DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Gehäusebau
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 11.09.2016, 20:30   #1
unvernunft
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2016
Beiträge: 2
Standard Alternativen zur Lautsprecher-Anschlussklemme?

Hi,

ich plane eine Soundbar, dh. zwei Lautsprecher in Bassreflexgehäusen an beiden Enden eines Quaders. Zwischen den Gehäusen liegt die Elektronik.
Wie würdet Ihr die Lautsprecherkabel durch die inneren Gehäusewände zu den Lautsprechern legen?
Ich suche nach Alternativen zu Anschlußklemmen.
Erste Idee: Loch bohren, Kabel durch, Loch abdichten.

Es geht mir mehr um die Idee, nicht darum, mich vor dem Einbau der Anschlußklemmen zu drücken ;-)
(Ein Volumen für beide Boxen und Elektronik zählt nicht als Lösung ;-) )
unvernunft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 20:45   #2
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.655
Standard

Zitat:
Zitat von unvernunft Beitrag anzeigen
Hi,

ich plane eine Soundbar, dh. zwei Lautsprecher in Bassreflexgehäusen an beiden Enden eines Quaders. Zwischen den Gehäusen liegt die Elektronik.
Wie würdet Ihr die Lautsprecherkabel durch die inneren Gehäusewände zu den Lautsprechern legen?
Ich suche nach Alternativen zu Anschlußklemmen.
Erste Idee: Loch bohren, Kabel durch, Loch abdichten.

Es geht mir mehr um die Idee, nicht darum, mich vor dem Einbau der Anschlußklemmen zu drücken ;-)
(Ein Volumen für beide Boxen und Elektronik zählt nicht als Lösung ;-) )
Loch bohren, Kabel durchstecken und mit Heisskleber abdichten...
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 21:08   #3
Lionheart
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2016
Ort: Southside (Nähe Stuttgart)
Beiträge: 266
Standard

Die "deluxe" Lösung wäre eine Kabelverschraubung in die Trennwand (ja, die sind dicht).
Natürlich aus Metall und nicht das billige Plastik-Gelump...
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Kabelverschraubung

So long...
Lionheart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 21:42   #4
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

http://www.ebay.de/itm/171276602695
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 11:23   #5
Lionheart
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2016
Ort: Southside (Nähe Stuttgart)
Beiträge: 266
Standard

Dann kämen ja auch XLR-, Speakon-, Cinch- oder Klinken-Einbaubuchsen in Frage.
Abhängig von Polzahl und verfügbarem Einbauraum

So long...
Lionheart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 13:58   #6
unvernunft
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2016
Beiträge: 2
Lächeln

Danke für die Tipps.
Ich werde mal verschiedene Lösungen ausprobieren und hoffentlich dazu kommen, hier einen Vergleich einzustellen.
unvernunft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 10:08   #7
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00I22...?ie=UTF8&psc=1

Einfach zwischen den Gehäusebrettern durchmogeln... ?
josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 12:58   #8
taurui
Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2015
Beiträge: 89
Standard

Speakon, Speakon!
taurui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 14:14   #9
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 108
Standard

Loch durchbohren und eine Gewindeschraube mit Mutter und Unterlegescheiben, beidseitig eine Lötöse vor dem Zusammenschrauben mit aufstecken.

Ist absolut dicht und einfach reversibel zur Wartung o.ä.

Für zweipolig das ganze halt doppelt.

Gruss aus Franken

NormalZeit
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 15:33   #10
MrFlorian
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2013
Beiträge: 653
Standard

Im besten Fall musst du doch nach anschließen der Kabel da nie wieder bei, oder?

Also heißt die Lösung, entsprechendes Loch bohren, Kabel durch und abdichten = Fertig

Nach damaliger Rücksprache mit einem Bekannten Breitbandverteter hier in unserer Gegend ist, geringe Masse in der Lautsprecher Zuleitung das beste. Ist ja auch irgendwie logisch.

Also das aller beste wäre eine Lautsprecherleitung direkt an die Frequenzweiche löten, das andere Ende direkt an den Endstufenausgang löten. Aber ich schweife ab.

Die beste Qualität wirst du wohl durch minimieren bekommen.

Gruß
Flo
MrFlorian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.