DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2017, 01:20   #1
asma1986
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard Heco Box (Gehäuse) sucht neue Lautsprecher.

Servus,
ich will meinen Heco Lautsprechergehäuse neue Lautsprecher spendieren + Frequenzweichen bauen.

Die Abmasse sind 25x22x40 (LxBxH in cm).

Als Verstärker dient ein alter Yamaha Rx V450 in titan.

Der Durchmesser der Senkkante vom Hochtöner ist ca. 87mm. Leider sind da blöde Löcher jetzt drin .
Wie sollte ich diese dicht kriegen? Und der Durchmesser vom Tieftöner ist 187mm.

Die Watte hängt in der Luft und ist nur an den Seitewänden vorhanden. Was könnte man da perfektionieren? Was brauche ich noch um die Lautsprecher Luftdicht anzupressen?

Ich wollte eh bald was unteranderen bei Reichelt bestellen, also wenn jemand gute Lautsprecher empfehlen kann, dann nurzu.

Danke.

mfg
Andreas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hecos_1.jpg (207,0 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hecos_2.jpg (157,9 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hecos_3.jpg (202,4 KB, 63x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hecos_5.jpg (236,7 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hecos_6.jpg (191,4 KB, 48x aufgerufen)

Geändert von asma1986 (10.01.2017 um 14:52 Uhr). Grund: Titel passt nicht.
asma1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 09:48   #2
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.782
Standard

Der Hochtoener ist ein Piezo Hochtoener ...... in erster Naeherung braucht der keine Frequenzweiche. Das sind erstmal keine tollen Lautsprecher.

Wenn Du daraus gute Lautsprecher machen willst, wuerde ich mich mal nach einem preiswerten fertigem Bausatz umsehen, der halbwegs passt. Aber ehrlich gesagt ... werden die meisten hier denken ....dann bau besser gleich auch die Holzkiste neu.

Die Alternative ist, Du suchst Dir einen passenden PiezoHT raus. Das wird nicht toll, aber auch nicht schlechter, als die mal waren.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 10:17   #3
Swansteini
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 434
Standard

Kann mich dem nur anschließen, selbst wenn du dir für schmales Geld einen Bausatz zusammen baust, (wie zum Beispiel die Tricky http://www.lautsprechershop.de/index...hifi/ct272.htm), wirst du am Ende mit mehr belohnt als würdest du versuchen eine "schlecht" konzipierte Box wie die Heco wieder zu beleben...
Boxen ohne Weiche und nur mit nem Piezo sind in meinen Augen irgendwie ganz dolle Kundenverarsche, und wenn ich wetten würde, ist der Raveland nicht sonderlich auf das Gehäuse abgestimmt und hat eine nur eine Überhöhung von 80-120 hz die Bass vorgaukeln soll..., macht zwar schön wumms...hat aber mit Bass nix zu tun!
Überhaupt das Heco mal Raveland verbaut hat ist ja noch einmal die andere Story!

Gruß Swany.
Swansteini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 10:44   #4
asma1986
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard

Servus,
ich habe es vielleicht falsch dargestellt. Die Lautsprecher wurden im nachhinein eingebaut. Es sind nicht original Heco! Das Chassis bekam mein Bruder mal geschenkt.

Ich brauche auch kein High-End. Eventuell hat jemand ein ähnliches Design mit den gleichen Volumen...

Ein paar Modifikationen würde ich auch durchführen. Ich sehe gerade, dass das Bassreflexrohr nicht geklebt ist und rumwackelt wie ein Kuhschwanz (D=40mm, L=100mm). Die Watte ein bisschen anpassen, Ferquenzweiche löten, messen und genießen.

Danke.
mfg
Andreas
asma1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 10:50   #5
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.782
Standard

Der koennte passen ...
https://www.conrad.de/de/piezo-hocht...-8-333328.html
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:00   #6
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.736
Standard

Hi, wenn ich mir die Chassis anschaue, dann sind das Raveland W168xx im Bass. Die Chassis haben mit den Gehäusen nichts zu tun, die hatte wohl mal jemand eingebaut.

Du kannst Nun versuchen da was draus zu machen, ich gehe aber davon aus, das das eher nix wird.

Du kannst für den Tieftöner passende Gehäuse bauen, und dann dazu einen passenden Hochtöner kaufen. Was zu dem TT passt müsste man mal schauen. Such doch mal nach dem Raveland ueber Suchmaschine.

Von Heco sind hier nur die Gehäuse. Am besten den Titel von deinem Beitrag nochmals anpassen, weil viele schauen halt nicht auf die Bilder

Schrauben Löcher dicht bekommen geht mit weissleim
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe




Geändert von Olaf_HH (10.01.2017 um 11:10 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:02   #7
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.782
Standard

Wenn Du messen kannst ....kannst Du auch eine Frequenzweiche entwickeln? Dann wird das unterfangen realistischer.

Es geht naehmlcih nicht nur um das Volumen. Die Abmessungen der Schallwand, die Anordnung der Lautsprecher ...alles hat einen Einfluss auf das Ergebniss. Sprich richtig hochwertig wird es nur, wenn Du die Weiche entsprechend anpassen kannst.

Preisrahmen?

Geht es Dir ums Bauen und Lernen oder nur darum ein paar gute Lautsprecher zu bekommen. Dann wuerde ich mich mal nach gebrauchten Lautsprechern aus den 70igern - 90igern umsehen. Da gibt es manchmal echte Schnaeppchen.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:13   #8
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.957
Standard

Such doch nach sowas:
http://ka.kwerl-acoustic.de/?page_id=347

eine 17er/25 Kombi sollte da gut reinpassen.
Meine Harrys passend auch, der Tangban W6-623 passt da sicher gut rein.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:24   #9
asma1986
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard Heco Box Chassis sucht neue Lautsprecher

@Olaf_HH
Ja, den Themennamen krieg ich nicht mehr geändert.

@newmir
Ja, ich möchte ein wenig lernen, wie man Lautsprecher einmisst und die Frequenzweiche baut.

Preislich bin ich flexibel so mit 100-150€ dabei. Die Boxen sind da und ich will nichts neues kaufen auch wenn man für 100 schon super Zeug kaufen könnte.

Die neuen Lautsprecher müssen auf jeden Fall in die Senkkante rein. Der alte hochtöner war nichtmal Luftdicht drin aufgrund der Wellenförmigen Front.

mfg
Andreas
asma1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:28   #10
MOD Gabrie
ausgeschieden
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 410
Standard

Hi Andreas,
wie soll denn der neue Titel lauten?
Herzlichen und fröhlichen Gruß Gabriel
MOD Gabrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:46   #11
asma1986
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard Heco Box sucht neue Lautsprecher

Servus Gabriel,
ja sowas wie: Heco Box sucht neue Lautsprecher

Danke schön.
asma1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:07   #12
MOD Gabrie
ausgeschieden
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 410
Standard

Hi,
bitte schön!
MOD Gabrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 15:28   #13
LötpistolenMan
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2014
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 20
Standard



Hallo Andreas,

ich sehe es auch so, dass es nicht ganz einfach wird, passende Chassis für das vorhandene Gehäuse/Volumen zu finden. Die meisten Tieftöner in der Chassisgröße zwischen 17 und 18 cm Durchmesser, die mir so einfallen würden, brauchen größerer Volumina für eine Bassreflexabstimmung. Bei Deinen Gehäusen stehen ungefähr 15 Liter netto zur Verfügung, richtig?

Für eine korrekte Bassreflexabstimmung wirst Du da wahrscheinlich eher bei den TT mit 15 cm Durchmesser fündig, dann müsstest Du aber die Schallwand/Front neu gestalten.

Alternativ wäre zu überlegen, das Gehäuse geschlossen zu nutzen, das ginge brauchbar mit dem Visaton W170S in der 4-Ohm Variante, der passt auch genau in die Ausfräsung. Ich würde das dann zum Beispiel mit einer Seas NoFerro 900 Kalotte kombinieren.

Schöne Grüße

Manuel
LötpistolenMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 16:27   #14
albondiga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2015
Ort: HH
Beiträge: 227
Standard

frag doch mal im Bekanntenkreis, ob jemand eine Oberfräse hat. Dann könntest du auf einen Hochtöner mit größerer Frontplate umsteigen und das Problem mit den Löchern wäre auch gestopft.
Für preiswer gibt es z.B. die Bijou 170 light aus dem Visaton-Forum.
Der vohandene TMT mit Qts von 0,68 macht in dem Gehäuse wenig Sinn.
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 16:29   #15
Alex.G
Speakaholic
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 8.077
Standard

Hallo Andreas,

einige User im Forum haben Dir bereits gesagt, dass es schwierig bis unmöglich sein wird, passende Lautsprecher für Dein vorhandenes Gehäuse zu finden. Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Wesentlich einfacher ist es, einen kompletten Neuaufbau incl. Gehäuse in Deinem vorhandenen Budget vorzunehmen.

Zwischen den Zeilen habe ich aber herausgelesen, dass Du zumindest die meisten Teile weiter verwenden möchtest. Das ist nicht unmöglich, erfordert aber die Anschaffung einer Grundausstattung an Messequipment. Ferner musst Du den Umgang damit erlernen.

Wenn Du Dir das zutraust, kannst Du die vorhandenen WHX 168 im vorhandenen Gehäuse weiter nutzen. Wenn Die TSP für das Chassis in diesem DATENBLATT stimmen, läuft der WHX 168 in GHP-Anwendung mit einem 470µF Vorkondensator bis in Regionen um 50 Hz. Das ist gar nicht so schlecht. Dazu nimmst Du einen preiswerten Hochtöner, wie z. B. die DTM-104/8 von Monacor. Den, oder einen Hochtöner aus der gleichen Preiskategorie schraubst Du unter Verwendung von Dichtband, z. B. Monacor MDM-25 oder Fensterdichtband ein. Die Struktur der Front sollte dann kein ernsthaftes Problem mehr darstellen. Einzig die Bassreflex-Öffnung müsstest Du verschließen. Dazu kannst Du von innen ein kleines Brettchen auf die Öffnung leimen.

Viel Spaß und viel Glück.
__________________
Gruß Alex

Meine aktuelle Entwicklung: MI 6
Alex.G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 19:19   #16
asma1986
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Ort: Fulda
Beiträge: 11
Standard

Erstmal vielen Dank für die tolle Resonanz nach den Anfangsschwierigkeiten.

Ehrlich gesagt tendiere ich jetzt auch dazu aus der Box ein geschlossenes System zu machen.

@LötpistolenMan
Ich habe gerade ein Volumina von 14,5l ausgerechnet.

Dein Vorschlag mit den Visaton und Seas Kalotte ist nicht schlecht.

@Alex.G
Die Raveland Lautsprecher haben eigentlich null Spielzeit. Ich hatte diese als Souround Lautsprecher in der alten Wohnung und nie angeschlossen gehabt.

Habe jetzt ein wenig Fourplay, The XX, Metallica, Nightwish auf "direct Stereo" gehört. Die Farbe fehlt. Mittelton überschneidet sich unschön. Bei House hört sich das gar nicht so schlecht an. Habe auch ein wenig mit den Abstand zur Wand gespielt.

Lohnt sich ein tausch des TMTs durch z.B. Visaton W170S oder ist es eher ein Quantensprung?

Ich baue mir erstmal eine Arta Messbox.
http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutorials/arta/arta.html

Welches Messmikro ist für kleines Geld gut?
Brauche ich irgendwelches Dämmmaterial?

Nachrichtentechnik ist zwar ein bisschen schon her aber das kriegen wir schon irgendwie hin.

mfg
Andreas
asma1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.