DIY-HIFI-Forum


 
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2016, 11:32   #81
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 5.596
Standard

Muss Dir nicht peinlich sein. Alles gut .
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 08:13   #82
b1gt4nk
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2016
Beiträge: 3
Standard

So. Ich bin neu hier im Forum und habe als zweites DIY Projekt die Maxi Beep ins Auge gefasst. Der Bausatz bei Spectrum Audio ist schon geordert. Baubeginn ist für die nächsten Wochen geplant...

Ich habe mir mal den Bauplan angesehen und habe noch eine Frage zu der Weiche. Wo platziert man diese am besten im Gehäuse, um später auch noch mal dran zu kommen, sollte was nicht funktionieren? Da es die ersten Weichen werden die ich baue kann es durchaus passieren das da was falsch läuft

Was das finish angeht will ich mal was neues probieren. Mal schauen wie es am Ende aussieht. Die Chassis müssen ja nicht zwingend eingelassen werden oder? Da mein Finish etwas dicker aufträgt auf der Front, würde es sich anbieten das Chassi ohne Fräsung einzubauen.
b1gt4nk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 08:19   #83
maho61
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2015
Beiträge: 28
Standard

Dann aber nicht vergessen die Öffnung auf der Rückseite aufzuweiten

Gesendet von meinem Aquaris X5 mit Tapatalk
maho61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 09:01   #84
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.205
Standard

Hi, ich baue immer 2 Stück 4mm Bananenbuchsen pro Chassis ins Gehäuse und betreibe eine Weiche erst immer mal extern, um die dann wenn alles zur Zufriedenheit läuft, fest einzubauen.
Und die Bananenbuchsen werden dann einfach beide als Eingang verwendet.
Als Beispiel: https://www.conrad.de/de/laborbuchse...st-733887.html
Wobei bei der MaxiBeep die Weiche überschaubar ist, und Wolfgang Vollstädt immer mit Rat und Tat zur Seite steht wenns mal Probleme mit den Teilen gibt.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktueller Battle in Planung für 2017: Full Metal Battle
Aktuelles Projekt: Noun MK2

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 09:30   #85
b1gt4nk
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2016
Beiträge: 3
Standard

Danke schon einmal für die beiden Kommentare:
Das mit dem extern probieren hört sich nach einer guten Idee an. Das probieren läuft dann ohne komplettes verschließen des LS ab? Oder passt die Weiche dann am Ende durch die Öffnungen für die Anschlussterminals die bei dem Bausatz mitgeliefert werden?

Ich nehme an, das die Weiche dann einfach unten hinten im Gehäuse platziert wird richtig? Die Kabel zum Chassi laufen dann einfach über die Querststrebe!?
b1gt4nk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 09:35   #86
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 5.596
Standard

Moinsen
Bei meiner Maxi_Beep hatte ich die Weichenteile komplett auf das hintere Terminal geklebt. Das klappt aber nicht mit dem 57er Terminal. Ich würde daher die Weichenteile mit Heißkleber auf den Gehäusedeckel kleben. Wird zwar etwas eng durch das Chassisloch, sollte aber mit etwas frickeln funktionieren.

Das Chassis nicht einzufräsen ist kein Problem. Dann muss aber, wie von maho61 schon angemerkt, der Chassisausschnitt rückseitig aufgeweitet werden.

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 16:32   #87
Woodman
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2015
Beiträge: 47
Standard

Bei mir ist die Front ja abnehmbar. Mit einem grossen Anschlussterminal sollte es ja kein Problem sein, die Weiche einzuschieben.
Ich hab noch 2 Ständer für die MaxiBeep zusammengefrickelt, passt von der Form sehr gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20160503-WA0001.jpg (79,0 KB, 82x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG-20160503-WA0000.jpg (87,5 KB, 70x aufgerufen)
Woodman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2016, 00:57   #88
Rotel_RA-980BX
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 756
Standard

Also ich baue ähnlich wie " hoschibill " die F.Weiche/Sperrkreis,
wenn möglich und bevorzugt hinten an das Terminal dran.

Das sieht dann z.B. so aus:








MfG

Rotel
Rotel_RA-980BX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2016, 07:46   #89
b1gt4nk
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2016
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank schon einmal für die ganzen Erläuterungen. Die Weiche hinten an das Anschlussterminal zu packen wäre mir auch am liebsten. Mal schauen wie die 57er terminals aussehen. Aber wenn hoschibill sagt das es bei denen nicht geht muss ich mal gucken. Eventuell hole ich mir dann auch passende. Würde die Weiche ungern fest im inneren des Gehäuses verbauen.
b1gt4nk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 18:12   #90
rezac
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2016
Beiträge: 2
Standard

Hallo zusammen,

ich bin grad mitten im Bau, habe aber noch nie eine Weiche selbst gebaut/lötet.
Wenn ich mir das Schaubild ansehe, dann sieht es für mich so aus, drei Komponenten parallel gelötet werden und dann zu zwei weiteren parallel gelötete Komponenten in Reihe gelötet werden.

Ist das richtig?

Vielen Dank vorab
rezac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 18:36   #91
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 5.596
Standard

Hallo rezac
Erst mal willkommen im Forum.
Zitat:
Wenn ich mir das Schaubild ansehe, dann sieht es für mich so aus, drei Komponenten parallel gelötet werden und dann zu zwei weiteren parallel gelötete Komponenten in Reihe gelötet werden.

Ist das richtig?
Jo, da ist vollkommen korrekt. Die drei Parallelbauteile bilden den Sperrkreis für die Überhöhung, die im Bereich des Membranaufbruchs entstehen. Die zwei danach glätten den Hochtonanstieg.

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 19:37   #92
rezac
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2016
Beiträge: 2
Standard

Danke dir und Danke dir

Jetzt muss ich nur noch auf meinen neuen Lötkolben warten, da mein bisheriger gerade den Geist aufgegeben hat. Das muss natürlich am Samstagabend um kurz vor 20.00 Uhr passieren
rezac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 18:39   #93
nordfriese
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 8
Standard

Moin,
um aus dem kleinen Schaltverstärker (TPA3116) einer Küchen-Anlage etwas mehr heraus zu ziehen, habe ich die Maxi-Beep mal als 4 Ohm Version gebaut.
Chassis: TEBM65C20F-4
Die Winkelmessungen gehen von 0-60°; die dB Skalierung stimmt vom Pegel nicht.
Klanglich wurde ich doch etwas überrascht....erster Gedanke: Sind die Subwoofer noch an? Vermutlich geht das den meisten Nachbauern so

mfg Lowe
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schaltplan.jpg (28,7 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg FG & Phase.jpg (109,0 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg FG 0-60.jpg (106,4 KB, 56x aufgerufen)
nordfriese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 19:40   #94
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 5.596
Standard

Moin Lowe
Sehr cool. Grosse Klasse, dass Du eine 4-Ohm Version entwickelt hast. Das wird bei dem geringen Wirkungsgrad bei kleinen Verstärkern sehr hilfreich sein.

Jo, der Bass ist schon erstaunlich, der aus der kleinen Kiste kommt. Hat mich auch immer wieder gewundert.

Ich wünsch' Dir viel Spaß mit den Kleinen.

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 19:51   #95
Woodman
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2015
Beiträge: 47
Standard

Das unterschreib ich voll. Ging mir auch so.
Woodman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 13:16   #96
Markus_I
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 2
Standard

Hallo,

wenn ich das Thema wieder aufwärmen darf... Hat ein bißchen gedauert (angemeldet im Oktober 2016, fertiggestellt heute ), aber meine Maxi Beeps sind fertig.

Erster kurzer Test: für die Größe und den Preis richtig gut. Und auf jeden Fall laut genug, um auf dem Schreibtisch die Ohren wegzublasen (an einem SMSL SA-50) .

Bei Musik mit richtigem Bass (z.B. Orchester+Rockensemble, Tanz der Vampire, Carpe Noctem oder Finale - zu viel mehr bin ich noch nicht gekommen, Deep Purple in Concert wirth the London Symphony Orchestra steht später noch auf dem Programm ) sieht man allerdings dem Lautsprecherchen an (wortwörtlich), daß da halt doch die Fläche fehlt, um genug Luft in Bewegung zu versetzen. Der Schreibtisch (und alles, was so lose rumliegt) vibriert aber trotzdem.

Herzlichen Dank an Olli und alle anderen, die an der Box gearbeitet haben - da steckt mehr drin, als man auf den ersten Blick glauben will.

Grüße, Markus
Markus_I ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 14:18   #97
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 5.596
Standard

Hi Markus
Freut mich, dass Dir die kleine Hupe gefällt. Ich wünsche Dir viel Spaß damit. Danke für das Feedback.

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.