DIY-HIFI-Forum


 
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2017, 11:36   #1
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard Roadmap

Hallo,

da ich einigen Forumsmitgliedern versprochen habe, diese oder jene Funktion in AENEAS aufzunehmen, möchte ich hier eine kleine Roadmap veröffentlichen, um dies für alle transparent zu machen. Ich bitte um Verständnis, dass AENEAS ein Freizeitprojekt von mir ist, daher bitte nicht traurig sein, wenn eine gewünschte Funktion nicht gleich nächste Woche erscheint.
Ich gebe zu jeder Versionsnummer ein geplantes Veröffentlichungsdatum und den Arbeitsstatus an. Dies ist eher eine grobe Schätzung. Es kann immer aus diversen Gründen zu Verzögerungen kommen (z.Bsp. Beanstandungen seitens des Review-Teams von Apple oder gemeldete Bugs).

Version 1.1.0 (Februar 2017)
==================
- Geschlossenes Gehäuse mit Kondensator (GHP)
- Passivmembran
- Export der Simulationsergebnisse
- Berücksichtigung des Einbaus der Bassreflexrohre (=> Längenkorrektur)
- Bugfix: Erhalt der Netzwerkauswahl nach Editieren
Status: Veröffentlicht

Version 1.2.0 (April 2017)
==================
- Transmissionline-Gehäuse
- veränderbare Skalierung der Diagramme
Status: Geplant

Version 1.3.0 (Juni 2017)
==================
- Simulation Kantenreflexion
- Simulation Bündelung/Directivity/Radiation
Status: Geplant

>= Version 1.4.0
==================
- Mehrere Treiber auf ein Volumen
- Editor passive Weichen
- Editor aktive Weichen (analog, IIR, FIR)
- Simulation Open Baffle
- Simulation Dipol-Subwoofer
- Simulation Doppelt ventilierte Bandpässe
- Messbedingungen definierbar
- Einfluss von Dämpfungsmaterial mit unterschiedlicher Dichte
- Portierung auf Linux
- Import gemessener Winkelfrequenzgänge

Liebe Grüße,

Raphael

Geändert von rkv (08.03.2017 um 16:19 Uhr).
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 11:47   #2
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 477
Daumen hoch

Ich hab ja nun einige Praxiserfahrung gesammelt und muss sagen, das die Skalierung der Diagramme jetzt gerade der einzige Grund ist, warum ich WinISD immer noch nutze. So lässt sich nur ganz schwer ein genauer Wert ablesen. Von daher freue ich mich auf das Update im April! Toll das du den Wunsch so schnell abarbeiten willst
Und ansonsten hast du dir schon noch einige vorgenommen für das nächste halbe Jahr! Respekt, wenn du das noch als nebenher bezeichnest
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 16:20   #3
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Diejenigen unter Euch, die Automatische Updates aktiviert haben, werden es bemerkt haben, Update 1.1.0 ist seit einigen Tagen für macOS und ab heute auch für iOS (iPad) verfügbar.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 19:48   #4
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.066
Standard

Zitat:
Zitat von rkv Beitrag anzeigen
Hallo,
..

>= Version 1.4.0
==================
- Mehrere Treiber auf ein Volumen
- Editor passive Weichen
- Editor aktive Weichen (analog, IIR, FIR)
- Simulation Open Baffle
- Simulation Dipol-Subwoofer
- Simulation Doppelt ventilierte Bandpässe
- Messbedingungen definierbar
- Einfluss von Dämpfungsmaterial mit unterschiedlicher Dichte
- Portierung auf Linux
- Import gemessener Winkelfrequenzgänge

Liebe Grüße,

Raphael
Moin,

Portierung auf Linux klingt klasse! Da bin ich gespannt.
Wie stellst Du Dir das vor; als .DEB bzw .RPM oder als instalationsskript? (reine Neugierde)

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 21:19   #5
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

So ganz sicher bin ich mir noch nicht. Da ich selbst neben macOS mit Debian arbeite, macht es natürlich Sinn, ein deb-Paket zu erstellen. Werde dann aber noch forschen, wie das bei Fedora, SuSE etc. gehandhabt wird.
Ich persönlich würde Binärpakete bevorzugen aus der Erfahrung heraus, daß es beim Selbstkompilieren aus den Quellen zu Problemen kommt und ich dann aus dem supporten nicht mehr raus komme. Andererseits, Linux-Benutzer sind ja doch i.d.R. sehr Informatik affin.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 22:34   #6
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.066
Standard

Zitat:
Zitat von rkv Beitrag anzeigen
So ganz sicher bin ich mir noch nicht. Da ich selbst neben macOS mit Debian arbeite, macht es natürlich Sinn, ein deb-Paket zu erstellen. Werde dann aber noch forschen, wie das bei Fedora, SuSE etc. gehandhabt wird.
Ich persönlich würde Binärpakete bevorzugen aus der Erfahrung heraus, daß es beim Selbstkompilieren aus den Quellen zu Problemen kommt und ich dann aus dem supporten nicht mehr raus komme. Andererseits, Linux-Benutzer sind ja doch i.d.R. sehr Informatik affin.
Moin Raphael,

SuSE, Fedora haben ja .RPM.
Was genau den Unterschied zu .DEBs ausmacht, weis ich nicht; ich weis nur, dass es möglich ist, mittels "Alien" die Formate umzuwandeln.
Am allergeilsten fände ich es, wenn das Paket als "Snap" zu haben wäre, dann brauchst Du Dir wenigstens keine Sorgen zu kompatiblen Lib zu machen...

Soltest Du einen Beta-Tester brauchen ( immer das Aktuelle Ubuntu), dann melde Dich einfach bei mir!

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 22:48   #7
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Danke für das Angebot betazutesten. Wir werden sehen...
Snap-Pakete kannte ich noch nicht. Habe ich gerade nachgeschaut. Das wäre in der Tat sehr komfortabel. Snaps scheinen so zu funktionieren, wie Bundles auf macOS. Jedenfalls ist es dergleiche Ansatz, um Versionskonflikte oder eine DLL-Hölle wie unter Windows zu vermeiden.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 22:36   #8
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

So, und schon bin ich weit hinter dem Zeitplan... Der Subwooferverstärker macht doch einige Zicken. Aber nächste Woche geht es erstmal mit AENEAS weiter. Wenn ich dann von der AES Convention zurück bin, sollte es eine neue Version geben.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 16:20   #9
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Leider kann ich den Eingangsbeitrag nicht mehr editieren. Ich vermute, es liegt daran, das Jörn diesen zitiert hat. Daher jetzt hier der aktuelle Stand.

Version 1.2.0 ist fertig. Alle geplanten Features sind implementiert.
Die Programmpakete werden heute in den App-Store hochgeladen und dann mal sehen, wie lange der Reviewprozess seitens Apple dauert.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 16:30   #10
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.560
Standard

Hi, die editiere Möglichkeit ist nur ca 25/26 Tage nach erstellen gegeben, dann geht das nicht mehr.
Am besten einfach immer den ganzen Contet + Erweiterung kopieren und einen neuen Beitrag schreiben
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 16:35   #11
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Ok, danke für den Hinweis!
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:55   #12
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard Version 1.2.1 erschienen

Guten Abend,

ab heute steht im App-Store die Version 1.2.1 sowohl für macOS als auch für iOS zum Download bereit.

Neu in dieser Version:

Version 1.2.1
==================
- Simulation Transmissionline-Gehäuse mit konstanter oder verändernder Querschnittschnittsfläche. Der Treiber kann an jeder beliebigen Stelle der Line eingebaut werden.
- durch eine Pinch-Geste oder über die Tasten PgUp & PgDown kann in die Diagramme gezoomt werden.
- durch eine Pan-Geste oder über die Tasten Shift+Left/Right/Top/Bottom kann in den Diagrammen gescrollt werden.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit der neuen Version.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 21:59   #13
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Die aktualisierte Roadmap

Version 1.1.0 (Februar 2017)
==================
- Geschlossenes Gehäuse mit Kondensator (GHP)
- Passivmembran
- Export der Simulationsergebnisse
- Berücksichtigung des Einbaus der Bassreflexrohre (=> Längenkorrektur)
- Bugfix: Erhalt der Netzwerkauswahl nach Editieren
Status: Veröffentlicht

Version 1.2.0 (Mai 2017)
==================
- Transmissionline-Gehäuse
- Zoom&Pan in Diagrammen
Status: Veröffentlicht

Version 1.3.0 (Juli 2017)
==================
- mehrere Treiber auf ein Volumen
- Simulation Kantenreflexion
- Simulation Bündelung/Directivity/Radiation
- Portierung auf Linux (Ubuntu)
Status: Geplant

>= Version 1.4.0
==================
- Editor passive Weichen
- Editor aktive Weichen (analog, IIR, FIR)
- Simulation Open Baffle
- Simulation Dipol-Subwoofer
- Simulation Doppelt ventilierte Bandpässe
- Messbedingungen definierbar
- Einfluss von Dämpfungsmaterial mit unterschiedlicher Dichte
- Import gemessener Winkelfrequenzgänge
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 06:23   #14
Dirk_H
Nachbauer
 
Registriert seit: 01.05.2016
Ort: Hannover
Beiträge: 195
Daumen hoch

Auch wenn ich es leider nicht nutze und nutzen kann, mein Applaus für deine Arbeit!
__________________
Rechtschreibfehler wurde gezielt eingebaut um die Aufmerksamkeit des Lesers zu testen!
Dirk_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 09:44   #15
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 477
Standard

Hallo Raphael
So, jetzt bin ich mal zum Testen gekommen und schreibe mal nur die Kritikpunkte - möchte aber vorher dringend betonen: Grossartige Arbeit!

- Schade das du die Neuskalierung der Werte in den Graphen aus dem Update rausgenommen hast. Für mich leider immer noch der grösste Kritikpunkt, da man die wichtigen Werte (-3dB und -8dB) nur schätzen kann. Hier ist die Darstellung in allen anderen wichtigen Produkten einfach deutlich besser geeignet...
Dafür ist der Zoom eine tolle Idee!

- Bei Transmission-Line Lautsprechern wäre ein Schaubild wahrscheinlich ganz nett. Es fehlen noch einige Angaben (Länge der Linie, auf was bezieht sich der Offset des Treibers usw.), die einem das Abstimmen der Line dann einfacher machen würden.
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 10:16   #16
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Hallo Lars,

vielen Dank für Deine Kritik. Zur Skalierung: Das war ein Missverständnis meinerseits. Sorry. Hatte nicht verstanden, dass Du eine andere Achseneinteilung meinst. Das ist natürlich machbar. Wäre etwas für Version 1.2.2.
Zur TL: Die Länge der Line wird über die Abstimmfrequenz bestimmt. Würde es helfen, hier es ähnlich wie bei einer geschlossenen Box zu machen? Also zwei Eingabefelder: Abstimmfrequenz und Länge und wenn eines editiert wird, wird das andere aktualisiert?

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 13:25   #17
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 477
Standard

Zitat:
Zitat von rkv Beitrag anzeigen
Hallo Lars,

vielen Dank für Deine Kritik. Zur Skalierung: Das war ein Missverständnis meinerseits. Sorry. Hatte nicht verstanden, dass Du eine andere Achseneinteilung meinst. Das ist natürlich machbar. Wäre etwas für Version 1.2.2.
Zur TL: Die Länge der Line wird über die Abstimmfrequenz bestimmt. Würde es helfen, hier es ähnlich wie bei einer geschlossenen Box zu machen? Also zwei Eingabefelder: Abstimmfrequenz und Länge und wenn eines editiert wird, wird das andere aktualisiert?

Raphael
Zu der Skalierung. Hier machen meiner Ansicht nach die üblichen Striche bei 10,20,30,40,50 usw. durchaus Sinn und dann halt im Kleinbereich noch die Beschriftung bei 20, 30, 50 und 100. Damit lässt sich dann genügend genau ablesen, damit man dann eine Aussage über einen -3dB Punkt hat. Und wenn du dann noch eine -3dB (und evtl -8dB) gestrichelt dazu in den Graph bekommst, ist das Ablesen gerade auch mit der tollen Skalierung dann nahezu optimal ;-)
Zur Transmissionline: Ja, das wäre klasse! Dann muss man keinen weiteren Rechner benötigen, um die optimale Chassisposition zu finden.
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 13:35   #18
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Wobei die Frage wäre, worauf sich die -3dB bzw -8dB beziehen sollen?
Ok, in der Übertragungsfunktion des Gehäuses könnte man sagen, auf die 0dB Linie, aber bei den andren Diagrammen (Sytem SPL, Driver/Port SPL)?
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 11:02   #19
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard

Hallo,

in den vergangenen Tagen habe ich an Verbesserungen der Diagrammdarstellung gearbeitet. Es gibt zwei neue Funktionen:
1) Beide Achsen können jetzt frei skaliert werden. Über ein Kontextmenu können die Eigenschaften der Diagrammachsen aufgerufen und geändert werden. Für jede Achse kann der Wertebereich (d.h. kleinster und größter Wert) und die Unterteilung (z.Bsp. 1dB-Schritte oder 10dB-Schritte oder 5,7dB-Schritte) eingestellt werden. Für die logarithmische Frequenzachse wird die Unterteilung in Schritte pro Dekade angegeben.

2) Es können jetzt im Diagramm ein vertikaler und ein horizontaler Marker gesetzt werden. Will man also im SPL-Diagramm den -3dB Punkt finden, schiebt man den Marker zunächst auf den Bezugswert und zieht in dann 3dB runter. So kann man den Punkt finden, bei dem die Kurve dann den Marker schneidet. Zusätzlich kann ein vertikaler Marker gesetzt werden, wenn man z.Bsp. an einer bestimmten Frequenz interessiert ist. Die Position der Marker wird oben rechts angezeigt. Hört sich jetzt komplizierter an, als es ist. Wie das aussieht, könnt Ihr in diesem Bild hier sehen:

Damit sollte das Ablesen aller wichtigen Werte möglich sein und das Problem des Referenzpunktes in den SPL-Diagrammen wird umgangen.

Zusätzlich gab es eine kleine Änderung bei Eingabe der Transmissonline: Parallel zur Länge der TML kann jetzt auch die Abstimmfrequenz eingegeben werden. Die Werte sind miteinander verknüpft. Die Änderung des einen führt zur Aktualisierung des anderen.

Die Version für macOS ist bereits fertig und wird heute bei Apple zur Prüfung eingereicht. iOS folgt dann im Laufe dieser Woche. Da neue Funktionen eingefügt wurden, gibt es eine neue Versionsnummer: 1.3.0. Die Roadmap verschiebt sich dementsprechend.

Raphael
Angehängte Grafiken
Dateityp: png screenshot.png (112,7 KB, 90x aufgerufen)
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 16:11   #20
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 228
Standard Ubuntu

So, da jetzt beide Builds bei Apple zur Prüfung vorliegen, werde ich mich jetzt mal der Linux-Verison zuwenden. Heute schonmal das aktuelle Ubuntu in VirtualBox installiert und das notwendige SDK installiert. Achja, beim Tippen von apt-get install kamen direkt Erinnerungen an die Zeit an der Uni hoch.
So, Jörn, sobald ich verstanden habe, wie das mit den Snaps funktioniert, gibt es eine Linuxversion.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.