DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2017, 22:14   #1
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.235
Standard Acoustic Lens - (wie) geht das?

Moin zusammen,

ich überlege mir, mich hier - in der mir eigenen, schwindelerregenden Geschwindigkeit - mit der Konstruktion, Simulation, dem Bau (3D-Druck) und der Messung einer 'acoustic lens' nach 'Beolab' beschäftigen.

Die Dinger hier meine ich damit. Also irgendwas zwischen Reflektor und Horn. Und zur Abwechslung mal was eher breit abstrahlendes...

Im Netz gibt's bereits ein paar Threads dazu, den hier zum Beispiel, oder den hier, oder den hier....

Für die Konstruktion gehe ich vom entsprechenden Patent aus (hier und hier).


Quelle: https://docs.google.com/viewer?url=p.../US5615176.pdf

Würde das ggf. wieder Schritt-für-Schritt machen, so ähnlich wie im Waveguide/Constant Directivity-Thread. Interesse?

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 05:57   #2
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 972
Standard

Auf jeden Fall ist Interesse da

Aber nach deinem anderen Thread sind die Erwartungen an dich sehr hoch
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 08:43   #3
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.051
Standard

Hmm, im Grunde ist das Ding ja nur eine spezialisierte Version des Kegels, der bei Rundstrahlern zum Einsatz kommt. Der Abstrahlwinkel steigt nach oben hin an und ist sehr breit (>160° bei -6 dB).

Hier gibt es übrigens eine Messung dazu. Die dort erwähnte Beolab 5 hat übrigens einen horizontalen Abstrahlwinkel von satten 200°! Siehe hier. Interessant, dass sie auf dieser Seite die Lokalisation genauso visualisiert haben wie ich.

Wenn man ein sehr breites Abstrahlverhalten erreichen möchte, ist so eine Linse sicherlich der richtige Weg.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 19:29   #4
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 68
Standard Kompatibel mit diesem HT?

Ich interessiere mich sehr dafür?
Würde das auch mit diesem HT funktionieren, der eine Art kleinen Waveguide/Vorsatz hat?

https://www.hifisound.de/out/media/p...ckFQ%3D%3D.pdf

Grüße aus Kölle
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 21:27   #5
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.235
Standard

Moin, Moin,

Zitat:
...im Grunde ist das Ding ja nur eine spezialisierte Version des Kegels, der bei Rundstrahlern zum Einsatz kommt.
Genau, das war u.A. der Grund, warum mich die acoustic lens interessiert hat. Am Rundstrahler finde ich ungünstig, dass die Aufstellung durch die Abstrahlung 'nach hinten' problematisch ist.
Zitat:
Wenn man ein sehr breites Abstrahlverhalten erreichen möchte, ist so eine Linse sicherlich der richtige Weg.
Ich denke da an einen kleinen Desktop-Lautsprecher... Hier interessiert mich neben dem breiten, horizontalen Abstrahlverhalten insbesondere auch das vertikale Abstrahlverhalten, um die Reflektion auf dem Schreibtisch zu vermeiden/verringern.

Zitat:
Ich interessiere mich sehr dafür?
Würde das auch mit diesem HT funktionieren, der eine Art kleinen Waveguide/Vorsatz hat?
Das sollte, wenn man die Anpassung an die acoustic lens entsprechend genau macht, möglich sein. Allerdings halte ich den relativ großen Durchmesser der Kalotte für diesen Anwendungszweck ungünstig. Hier habe ich nach 19mm-Kalotten geschaut, bevorzugt Metallkalotten. Aber nichts gefunden - außer Kalotten, die dann zwar eine 19mm Membran, dafür aber eine sehr breite Sicke haben...

Zitat:
Auf jeden Fall ist Interesse da
Vielen Dank, denn will ich mal...

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 08:36   #6
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 982
Standard

Hallo,

die entsprechenden BeoLab Boxen sind von Moulton Laboratories entwickelt worden.
Auf deren Webseite gibts dazu jede Menge an Infos. z. B. hier:

http://www.moultonlabs.com/more/new_loudspeaker_design/

http://www.moultonlabs.com/more/loud...aises_the_bar/

Hauptziel war wohl ein sehr breites horizontales Abstrahlverhalten und ein geringes vertikales... um eben die frühen Boden- und Deckenreflexionen zu vermeiden dafür aber eben genügend Seitenreflexionen zu erhalten...

Grüße Joachim
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 20:12   #7
Chlang
Hörender
 
Registriert seit: 18.03.2009
Ort: Würzburg
Beiträge: 728
Standard

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
Ich denke da an einen kleinen Desktop-Lautsprecher... Hier interessiert mich neben dem breiten, horizontalen Abstrahlverhalten insbesondere auch das vertikale Abstrahlverhalten, um die Reflektion auf dem Schreibtisch zu vermeiden/verringern.
Wie wäre es denn mit einem entsprechend ausgerichteten Dipol
Gut, strahlt auch nach hinten, aber mein Schreibtisch steht frei im
Raum

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
Vielen Dank, denn will ich mal...
Prima, ich freue mich auf neuen Input!

Grüße
Chlang
__________________


Chlang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 20:22   #8
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.235
Standard

Hallo Joachim, Moin zusammen,

vielen Dank für die Links. Leider finde ich bisher nur Messungen des horizontalen Abstrahlverhaltens (wie auch z.B. hier, Fig. 4) der BeoLab 5 bzw. acoustic lens.

Moulton Labs beschreibt das vertikale Abstrahlverhalten (Vermeidung der frühen Bodenreflexionen) so:
Zitat:
The effect of the lens is to distribute energy emitted from the driver (which is facing upward) across 180° horizontally and approximately 30° vertically (angled approximately 15° upwards).
..zeigt aber keine Messungen. Falls jemand Messungen des vertikalen Abstrahlverhalten findet, bitte einen link setzen.

Hallo Chlang,

Zitat:
Wie wäre es denn mit einem entsprechend ausgerichteten Dipol
Gut, strahlt auch nach hinten, aber mein Schreibtisch steht frei im
Raum
Mein Schreibtisch steht leider mit 'ner Wand im Rücken. Und da steht noch so ein blöder Monitor rum, der eine prima Refelexionsfläche bietet. OK, Du stellst den Dipol genau neben den Monitor... Du hast das mit Deinem ChlangMon2 ziemlich elegant gelöst...

Schreibtisch hin oder her - ich möchte das Prinzip der acoutic lens etwas besser verstehen, ganz unabhängig davon, wo mein Schreibtisch steht.

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.