DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.10.2016, 08:48   #41
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 303
Standard

Moin,

ja, auf jeden Fall Metallhochtöner - die lassen sich viel besser simulieren - sprich man braucht keine Laserscandaten der Membran.

GEwebehochtöner machen oben rum ganz schöne Eigenheiten- Das macht klanglich wenig aus, da sehr hoch bedämpft, das doofe ist nur, dann stimmt die Simu mit gleichmäßiger Anregung eben nicht mehr.

Membranbewegung eines 25mm Gewebehochtöner bei 12kHz:



Grüße
__________________
"Post with a Prost" - Schreibe, wie du mit einem Bier in der Hand reden würdest

------------------------
Ich drucke günstig eure waveguides/Hörner/Schallführungen

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=12960
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 09:12   #42
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.874
Standard

Hartmembraner mit 25mm... ist schiwerig, mir fallen da nur Keramiker ein, bzw. nur einer bei dem der Schutz demontierbar ist:
http://www.oaudio.de/Lautsprecher-Se...-25-1744S.html

Das Gitter ist nur geklebt an 2 Punkten.

Alle anderen Metaller die mir einfallen haben einen festen Steg/Difussor und sind nur mit hohem Aufwand demiontierbar.

Evtl noch die Monacor DT-250, Dt 350NF, die Seas 25TAFN/QG ?
Von Seas gibts ja noch div. 26/27mmm Varianten
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 09:26   #43
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 325
Standard

Zitat:
Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
Alle anderen Metaller die mir einfallen haben einen festen Steg/Difussor und sind nur mit hohem Aufwand demiontierbar.

Evtl noch die Monacor DT-250, Dt 350NF, die Seas 25TAFN/QG ?
Von Seas gibts ja noch div. 26/27mmm Varianten
wie gesagt, ich hatte hier bereits eine Liste erstellt:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=13806
BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 22:11   #44
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.285
Standard

Moin zusammen,

Zitat:
Auch von mir danke für deine Mühen
Gerne! Ich freue mich, dass Du hier mitliest...

Zitat:
E: Ist eig. das Zielverhalten ein roter Strich der nur in der Mitte ist?
Ich bin nicht sicher, was genau du wissen möchtest und hoffe und hoffe ich antworte sinnvoll. Das Zielverhalten ist durch das gewünschte Abstrahlverhalten definiert. In der Darstellung der Directivity (egal ob auf 0° normiert oder nicht), zeigt die Färbung die Höhe des Schalldrucks, wie rechts neben der Directivity dargestellt. Rote Farbe zeigt relativ hohen Schalldruck an, dann geht' über gelb, grün blau weiter nach unten. Man kann den Abstrahwinkel z.B. bei -6dB gegenüber dem höchsten Schalldruck auf Achse definieren...

@neilhead, vielen Dank, Metallkalotte ist also gesetzt.

Ich nutze mal die Liste von BigBob als Ausgangspunkt und ergänze durch den Vorschlag von Tiefton.

Zitat:
Folgende Hochtöner habe ich bereits gefunden (und entsprechend einsortiert):
Mit Zwangszentrierung
SEAS Excel T29MF001
SEAS Excel T29AF001 (noch verfügbar?)
Scan-Speak D2904/980000
AUDAX TW025A20
AUDAX TW025A20mg (noch verfügbar?)
AUDAX TW025A28 (noch verfügbar?)

Ohne Zwangszentrierung
SEAS 27TBC/G (H1147)
SEAS 27TBFC/G (H1212)
Monacor DT-350NF
SB Acoustics SB26ADC-C000-4

Andere
AUDAX TW025A16
Peerless DA25BG08
Eton 29HD2
Eton 26HD3
Tang Band 25-1744S

Zitat:
Alle anderen Metaller die mir einfallen haben einen festen Steg/Difussor und sind nur mit hohem Aufwand demiontierbar.
Diffuseren wären ggf ja sogar von Vorteil, da sie das Abstrahlverhalten eher einengen und sich daher einfacher an in WG anpassen lassen. Leif und Christoph Gebhard hatten das im Thread von BigBob erklärt. Ideal wäre ein Diffusor, der die Abstrahlung 'untenrum' einengt und im Hochton >15kHz verbreitert. Sonst wären natürlich 19mm Kalotten interessant....

Welche Kalotte auf der Liste (oder andere?) würdet ihr empfehlen und ggf gerne in einem Waveguide einsetzen und warum?

Falls jemand möglichst genaue Maße und TSPs von einer der Kalotten (Kalottenform, Höhe, Durchmesser, Diffusor...) hat, bitte her damit.

Gibt's bezahlbare AMTs neben dem AM20, die sich für den Einsatz in einem WG anbieten würden?

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 22:28   #45
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
Moin zusammen,



SB Acoustics SB26ADC-C000-4


Welche Kalotte auf der Liste (oder andere?) würdet ihr empfehlen und ggf gerne in einem Waveguide einsetzen und warum?



Grüße,
Christoph
Hoi,

Keine Ahnung, ob der geeignet ist, aber preislich finde ich den interessant.
Nachdem ich diverse Chassis von SbAcoustics in den Fingern hatte, bin ich absolut überzeugt von der Quali.
Wenn erforderlich, würde ich ein Paar von den HT ordern...
Datenblatt gibt's auf der Herstellerseite.


http://www.sbacoustics.com/index.php...b26adc-c000-4/

Gesendet von meinem Redmi Note 3 mit Tapatalk
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 07:01   #46
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.040
Standard

Wow, derart ausführliche Schwingspulen- und Luftspaltdaten findet man ja selbst bei ausgewiesenen Tieftonspezialisten selten....

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 07:38   #47
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 303
Standard

Der sieht doch super aus. Und wenn man die Frontplatte mit den vier Schrauben demontieren würde, wäre das Plättchen auch gleich weg.

19mm Metallkalotte wäre ja schon irgendwie ne Königslösung...
__________________
"Post with a Prost" - Schreibe, wie du mit einem Bier in der Hand reden würdest

------------------------
Ich drucke günstig eure waveguides/Hörner/Schallführungen

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=12960

Geändert von nailhead (26.10.2016 um 07:42 Uhr). Grund: Zusatz
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 07:43   #48
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.147
Standard

Zitat:
Zitat von Gaga
Das Zielverhalten ist durch das gewünschte Abstrahlverhalten definiert.
Und das gewünschte Abstrahlverhalten das du versuchst zu erreichen ist erreicht wenn nur in der Mitte ein roter Strich ist und keine Nebenkeulen o.Ä, richtig?
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 09:41   #49
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 325
Standard

Hi
ich habe von den SB Acoustics SB26ADC-C000-4 auch welche zu Haus, die gabs mal bei Intertechnik im Sale :-) Er ist ja gewissermaßen eine Nachbau der Scan-Speak D2904/980000, bzw das war der gleiche Konstrukteur dran.

Soweit ich weiss ist ist die Schwingeinheit mit der Frontplatte verbunden, d.h. man kann sie nicht einzeln entfernen. Das wiederum bedeutet, dass ein Waveguide direkt auf die Frontplatte muss und ggfs rückseitig eine "Negativform" bilden muss, damit es passt. Kann man sicherlich alles machen, ist aber komplizierter als bei Hochtöner bei denen die Schwingeinheit zwangszentriert auf dem Motor liegt und die Frontplatte separat demontierbar ist.
BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:17   #50
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.285
Standard

Hi,

Troels Gravensen hat den SB26ADC-000-4 zusammen mit anderen SB-Hochtöneren vermessen (siehe hier).

Durchaus positiv:
Zitat:
I've always liked the ScanSpeak 9800 alu dome and despite smaller diaphragm area, the SB26ADC-000-4 appears to be very well engineered and display exceptional low distortion all the way down to 1 kHz. I'm looking forward to using this dome in future constructions.
Zum ähnlichen SB29RDC schreibt er...
Zitat:
If we remove the faceplate of the SB29RDC-000-4 tweeter, it fits perfectly with my waveguide used in my TQWT/DTQWT constructions.
...daher frage ich mich, ob der SB26ADC nicht auch zwangszentriert sein könnte? Wie kommt man an die Info?

Nochmal zu 19mm Metallkalotten...
Zitat:
19mm Metallkalotte wäre ja schon irgendwie ne Königslösung...
...gibt's die? Falls ja, welche?

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:34   #51
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 325
Standard

Ich hab den SB Acoustics SB26ADC-C000-4 noch nicht auseinandergenommen, aber die Frontplatte sieht mir verklebt aus, so dass man sie nicht ohne Gewalt entfernen kann.

An 19 mm Metall Kalotten kenne ich nur eine alte VIFA die Genelec noch in vielen Monitoren bis heute verbaut:
BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:48   #52
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.285
Standard

Moin,

Zitat:
An 19 mm Metall Kalotten kenne ich nur eine alte VIFA die Genelec noch in vielen Monitoren bis heute verbaut:
Eine 'alte' VIFA meint, dass die nicht mehr auf dem Markt ist?

Kennt jemand die SEAS 19TAF/G H0414?

Gruß,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:53   #53
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.079
Standard

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
Kennt jemand die SEAS 19TAF/G H0414?
Ja, ich habe die hier. Die taugt nur für hohe Trennungen. Die 22TAF/G lässt sich dagegen deutlich tiefer trennen. Ich hatte die mal an ein Limmer-Horn geklebt. Hat sich ganz gut gemessen.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:55   #54
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
Ja, ich habe die hier. Die taugt nur für hohe Trennungen.
Hätte ich jetzt auch getippt.
Reißen kann man damit nix....
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 11:00   #55
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 325
Standard

Ja, das ist das Problem der meisten 19/20er, die werden immer weniger tief trennbar sein als vergleichbare 25-30 mm Kalotten.

Kommt dann halt auf das Gesamtkonzept an, also wo man die Trennung zum Mitteltöner setzen will. Prinzipiell find ich es immer schöner treiberseitig etwas flexibler zu sein, d.h. Spielraum für eine tiefere Trennung zu haben. Das macht ja den SB26ADC-000-4 so sehr interessant, weil der prinzipiell ab etwas über 1 kHz geht, mit zusätzlicher Aufladung erst recht.
BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 11:05   #56
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Soll ich mal ordern, das Teil?

  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 11:18   #57
3eepoint
wtf?! -BOOOOOOOOM
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Syke
Beiträge: 1.067
Standard

Ich mache mal einen Vorschlag der völlig ab von den bekannten Herstellern ist:

http://stx.pl/t-10-200-8-alx.html

25mm Alu Membrane und schön flache Front und nicht zu teuer (Euro->Slotty 4:1 oder so) und ich hab mit den Chassis von dort bis jetzt gute Erfahrungen gemacht.
__________________
Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/
3eepoint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 11:49   #58
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.079
Standard

Übrigens: beim 22TAF/G lässt sich das Gitter einfach abnehmen, es hält nur magnetisch. Die Membran ist zwar an der Front festgeklebt, aber sie sitzt nicht zu weit hinten, so dass man die Sicke mit einem Waveguide etwas abdecken kann. Klirr ist auf jeden Fall recht gut. Durch die Gartenschlauchsicke ist der Maximalpegel höher als bei den meisten anderen 19-mm-Kalotten. Und mit 35 € ist er schön preiswert.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 16:38   #59
Christoph Gebhard
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: Duisburg-Wedau
Beiträge: 2.125
Standard

Hallo,

ich meine, HiFi-Selbstbau hat den 22er Seas mal aus einem Konzept rausgeschmissen, weil er ihre Erwartungen nicht erfüllen konnte. Grundsätzlich bin ich bei breiten Sicken eher skeptisch. Die Hubfähigkeit von schmalen Sicken reicht in der Praxis dicke. Und viele klanglich beliebte Hochtöner haben auch eher schmale, dafür besser führende Sicken. Ich hab da auch mal vor vielen Jahren bei einem Tsunami-Exemplar Ferrofluid entfernt. Danach war das Ding selbst mit besten Willen nicht mehr zu zentrieren.

Zugegeben, belegen kann ich meine Skepsis nicht wirklich...wollte es aber trotzdem nicht unerwähnt lassen...

Grüße!
Christoph Gebhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 22:17   #60
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.285
Standard Immer noch die olle Metallkalotte...

Moin zusammen,

Zitat:
Und das gewünschte Abstrahlverhalten das du versuchst zu erreichen ist erreicht wenn nur in der Mitte ein roter Strich ist und keine Nebenkeulen o.Ä, richtig?
Ja, das 'ideale' Abstrahlverhalten wäre ein - je nach gewünschter Abhörsituation - unterschiedlich breiter, roter Strich. Die Idee ist, dass die Abstrahlung auf Achse und seitlich gleich und ausgewogen ist, so dass die Reflexionen den selben Klang (Frequenzspektrum) wie der Direktschall auf Achse haben. Andersrum, falls der seitlich abgestrahlte Schall bei bestimmten Frequenzen Einbrüche oder Überhöhungen hat, entspricht die Energieverteilung im Raum nicht mehr dem (möglichst) linearen Frequenzverlauf auf Achse. Schau mal hier nach, das für den Genelen-Monito gezeigte Abstrahlverhalten ist schon ziemlich gut für die Praxis.... Der 'rote Strich' (SPL um Achse oder 0°) darf sich auch über die Frequenz etwas einengen, wichtig ist, dass dies gleichmässig passiert und keine großen Aufwertungen oder Einengungen auftreten... Ich hoffe mein Geschwurbel ist verständlich.

Wie weiter mit den Hochtönern? Ist ja schwieriger, als ich zunächst dachte.

Die 19mm Seas ist nur hoch trennbar, dies wäre eine (ungewollte?) Einschränkung, bevor das Gesamtkonzept klar ist.

Die 22mm Seas hat eine breite Sicke, ist so gesehen auch nicht solo viel kleiner, als die 25mm Kalotten. Und das von Christoph Gesetz Fragezeichen. Zwangszentrierung unklar?

Der bisher beste Kandidat scheint die SB26ADC-000-4. Niedrige Resonanz, sehr gelungener Diffusor, d.h. breite Abstrahlung in den Höhen >15 kHz (siehe verlinkte Tests...). Minus: Nicht zwangszentriert, das Waveguide müsste genau auf die Kontur der Frontplatte angepasst werden.
@BigBob: Könntest Du die Frontplatte,, Kalotte und den Diffusor möglichst genau abmessen (oder ein Foto mit einem Maß machen), so dass ich mit der SB26 Simulationen versuchen könnte?

Was haltet ihr von der ETON 26 HD 1? Test bei Hifi Selbstbau. Ebenfalls eine niedrige Reso, hohes x-Max, Diffusor scheint ganz gut zu funktionieren, Zwangszentriert (?könnt ihr euch das mal anschauen?). Minus: Der Preis von ca 120,-€ - und eine blöde Rest bei 2kHz (siehe Hifi Selbstbau-Test).

Sonst noch Vorschläge?

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.