DIY-HIFI-Forum


 
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2017, 17:22   #1
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 146
Standard Vorstufe mit DSP

Hallo,

ich bin gerade dabei, meine Lautsprecher (Rundstrahler) zu aktivieren.
Aktuell zweckentfremde ich dafür mein Studio-Interface (RME-UFX), das aber dafür nicht sehr intuitiv ist und nur 3 parametrische EQ´s in mittlerer Qualität bietet.

Wer kennt Vorstufen mit DSP, die ohne Computeranbindung funktionieren, sehr guten Klang bieten und im mittleren Preisbereich liegen?

Also besser als das Teil von Reckhorn, aber nicht so teuer wie Sitronik?

Cool wäre auch ein VV mit DSP, und im gleichen Gehäuse eine 4 Kanal-Endstufe. Das habe ich leider bisher nur bei Sitronik für um die €1800 Euro gesehen...

Grüße aus Kölle
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 17:24   #2
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Kommt DIY in Frage?
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 17:27   #3
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 340
Standard Vorstufe mit DSP

Ich habe hier gerade einen MiniDSP 10x10HD gesehen.
Als passende 4-Kanal-Endstufe scheint hier im Forum ein HK-Receiver verbreitet zu sein. Es muss nur 5.1 Eingänge und abschaltbare HP haben.

Oder zwei Hypex AS 2.100D Module (je 240€) - echt cool :-)

Sie haben sogar noch einen freien DSP Kanal für einen externen Subwoofer und eine Fernbedienung.

Ich nutze sie als "low cost" Lösung/Antrieb für Kompaktlautsprecher meines Juniors, allerdings "ausgelagert" in ein externes Gehäuse


Geändert von xajas (12.09.2017 um 18:50 Uhr).
xajas ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 21:06   #4
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 146
Standard Diy...

...geht nicht. Hab 2 linke Hände für sowas.

Grüße
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 22:03   #5
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 340
Standard Vorstufe mit DSP

Wir können Dir zeigen, wie das mit 2 linken Händen geht, oder komme bei gelegenheit vorbei, dann schaffen wir es mit 2 linken und 2 rechten..
xajas ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 22:04   #6
Lauscher
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Oldenburg
Beiträge: 241
Standard

Hallo,

Ich verwende die Monacor DSM 48 LAN hier geht der Lautstärkeregler per iPad. Es kommt noch die Abschwächung nach der DSP.
Die Software ist intuitiv ( kannst Du von der Monacorseite zur Probe runter laden) und die Einstellmöglichkeiten sind sehr umfangreich.

Die Klangbeeinflussung ist aus meiner Sicht nicht wahrnehmbar- allerdings habe ich bisher nur gegen passive Weichen gehört. Hier habe ich die DSM als klangneutraler empfunden - und nochmal gesteigert durch den digitalen Eingang ( das spart eine Wandlung)

Ich hoffe das hilft etwas

Viele Grüße
Jens

Geändert von Lauscher (13.09.2017 um 18:10 Uhr).
Lauscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 23:16   #7
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.742
Standard

http://www.waf-audio.com/products.php?pos=1&lang=en

Gibt es auch als Fertiggerät, 545 Euro
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe




Geändert von Olaf_HH (13.09.2017 um 13:26 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 16:29   #8
Keizo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2013
Ort: Freiburg i. Br.
Beiträge: 150
Standard

Bei oaudio wird gerade die minidsp 4x10HD Variante günstig angeboten. Diese wurde schon in ein paar Referenzdiyprojekten erfolgreich verwendet. Dazu einen alten AVR, z.B. meinen Marantz :-), und du hast ein großes Potential für zwei Dreiwegeriche. Das DSP hat sogar zehn Kanäle ausgangsseitig.
Keizo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 18:33   #9
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.116
Standard

Zitat:
Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
.....................
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 10:58   #10
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 146
Standard Hat von Euch schon mal...

...jemand den Lyngdorf 2170 oder die DSP´s von der "HiFi-Akademie" getestet?

Grüße aus Kölle
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 11:36   #11
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Die Hifi-akademie Geräte verwendet afaik Michael Uibel.
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 05:33   #12
Uibel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2008
Beiträge: 504
Standard

Vorstufe mit DSP - such dir eine aus!

- https://www.oaudio.de/MiniDSP/MiniDSP-4x10-HD-DSP.html
- https://www.oaudio.de/MiniDSP/miniDSP-10x10HD.html

OK - schön ist anders, aber vielleicht kann man die 19"-"Ohren" abschrauben.
Technisch sind die Teile OK - softwaremäßig - "schön ist anders". Es geht, aber hfa macht das um Äonen bessser und einfacher.

Hatte ich dir schon im anderen Forum gepostet - hast du aus "Design-Gründen" abgelehnt - aber die Teile sind gut!

- https://www.oaudio.de/MiniDSP/DSP-Ve...R-ICE-125.html

Die Anbindung an den PC erfolgt über LAN-Kabel (zum PWR-Ice), d.h. du kannst in der Praxis vom Notebook aus ohne Kabel-Verbindung (zum Notebook) deinen DSP einstellen - find ich geil! Deine Design-Gründe lasse ich auch nicht gelten, denn die Teile sind so flach, daß man die in einem Gehäuse hinter einem Lowboard verstecken kann. Einschalten über Steckdosenleiste mit Schalter und gut ist.

Aus "teutschen" Landen:

- http://hifiakademie.de/?id=11.3&si=M...i4yMTIuMTQwfCA
- http://hifiakademie.de/?id=8.2&si=MT...i4yMTIuMTQwfCA

Gibts auch als Power-DAC (mit Endstufen)

- http://hifiakademie.de/?id=11.9&si=M...i4yMTIuMTQwfCA

Mir hat bei hfa immer der Lautstärkepoti gefehlt. Im breiten Gehäuse kann man einen Inkrementalgeber einbauen, der über Software (bei Hubert bei der Bestellung ordern) einen analogen Poti emuliert.
__________________
Grüße
Michael

Geändert von Uibel (16.09.2017 um 05:45 Uhr).
Uibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.