DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.01.2017, 08:45   #1
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard SB13PFC 25-4 Coax

Moin,

in diesem Thema habe ich Ja schon ein paar Fotos und Messungen des 13er Coax veröffentlicht.
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...9&postcount=44
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...8&postcount=47

In den vergangenen Tagen habe ich ein 12L BR Gehäuse geklöppelt
und ein paar Messungen gemacht.
So sieht das noch nicht ganz fertige Gehäuse im Moment aus:

TMT Winkel bis 90 Grad unbeschaltet:

HT unbeschaltet Winkel bis 90 Grad:

Hinter der Überhöhung zwischen 4 und 5 Khz steckt übrigens keine (wirklich böse) Resonanz:


Beim Hochtöner des Coax gibt es nun leider 2 Probleme - HT ist deutlich leiser als angegeben
und strahlt sehr eigenartig ab:


Die Schallwand ist allerdings noch nicht komplett fertig - Gehäusekanten
werden noch großzügig verrundet und es kommt noch 5mm Filz auf die Front.
Das wird mMn. die grundsätzlichen Probleme aber nicht lösen.

War Ja irgendwie klar das bei dem Preis irgendwo ein Pferdefuß auf uns wartet.....


LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0837.jpg (140,3 KB, 593x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 TT Winkel bis 90 Grad unbeschaltet.jpg (126,2 KB, 588x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 HT Winkel bis 90 Grad unbeschaltet.jpg (116,0 KB, 587x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 HT und TMT unbeschaltet 0 Grad.jpg (82,4 KB, 583x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 HT Directivity normiert unbeschaltet.jpg (148,0 KB, 574x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 HT unbeschaltet Wasserfall.jpg (157,9 KB, 580x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 08:51   #2
thewas
ausgeschieden
 
Registriert seit: 26.08.2016
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 190
Standard

Vielen Dank für die Doku, da sieht man halt die Probleme von üblichen Coaxen und was ein KEF/Genelec Coax da richtig macht, siehe dazu auch http://www.genelec.com/sites/default...ical_paper.pdf (Seiten 3-5)

Schöne Grüße
Theo
thewas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 09:13   #3
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 1.940
Standard

Alles ist natürlich kompromissbehaftet. Bei den "richtigen" Koaxen gibt es noch mindestens 2 gute Beispiele (Haupttrick ist wohl die Membran möglichst flach zu gestalten, was den Einsatzbereich ab dem Grund-/Mittelton aufwärts einschränkt):
Oaudio CX3.1
Seas MR18REX/XF
http://seas.no/index.php?option=com_...ers&Itemid=464

Bei den Pseudo Koaxen hat man wie immer andere Probleme, kann sie aber in andere Bereiche verschieben:
http://www.soundonsound.com/reviews/geithain-rl906
http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...5&postcount=17
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 10:06   #4
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin,

Danke fürs feedback.

Ich bin der Meinung das man gerade bei Coaxen keine Pauschalaussagen machen kann.
Man muß sich bei jedem einzelnen Modell die Details anschauen.
Das gilt mEn. sowohl bei "echten" als auch bei "unechten" Coaxen.

Hier mal ein Beispiel eines (echten) 8 Coax mit tiefer Membran der für z.B. Monitor Anwendungen mMn. sehr geeignet ist:



Mit unechten Coaxen habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht - und durchaus auch mit "billigen" Chassis.
Vor Jahren mal gestrickt:
http://abload.de/gallery.php?key=7a0LkfnM

Beim SB Coax betrachte ich halt auch den dafür aufgerufenen Preis und schaue dann eher darauf ob man das Teilchen
unabhängig von "technischen Mängeln" dazu bringen kann "gut zu klingen".

Habe das eine Böxlein gestern mit der ersten Weiche schon hören können,
Klanglich für das Geld mindestens gut - wobei ich Räumliche Abbildung etc. natürlich noch nicht beurteilen kann.

LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gesamt Achse mit TMT Nahfeld Halbraum.jpg (101,3 KB, 585x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sono nicht normiert.jpg (208,6 KB, 579x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 10:13   #5
Nolie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 271
Standard

Was kostet denn so ein Treiber ? Ich bin immer offen für neue Lautsprecher für den Schreibtisch und Coax interessiert mich schon lange
Nolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 10:19   #6
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin Nolie,

habe bei Intertechnik 23,70€ / Stück gezahlt.
https://www.intertechnik.de/Shop/Lau...de,7964,585872

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 10:49   #7
Darakon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 180
Standard

Hallo Karsten,

um welchen 8zoll-Coax handelt es sich bei den Abbildungen in Post #4 ?
Darakon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 14:12   #8
Alexander
Heißmann-Acoustics
 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: Pommelsbrunn
Beiträge: 865
Standard

Grüß Dich
Hast Du auh Impedanzmessungen gemacht?
LG
Alexander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 14:29   #9
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin Alexander,

Hab ich - im Post 1 der 2te Link, dort sind freeair Imp. Messungen von TMT und HT.
Gestern habe ich beim TMT inbox unbeschaltet gemessen um die BR Abstimmung zu prüfen:

Tuning ist doch ganze 3 Hz zu hoch geraten.

Fertig beschaltet habe ich die Impedanz noch nicht gemessen.
Mache erst das Gehäuse fertig.......

LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 TT Impedanz im Gehäuse unbeschaltet.jpg (70,2 KB, 520x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 05:41   #10
DemonCleaner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 719
Standard

hallo Karsten,
danke fürs teilen. wie breit ist denn deine schallwand?
__________________
-------- Jetzt auch mit Website --------
------- www.audioknorz.com --------
DemonCleaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 07:47   #11
littlejoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von holly65_MKII Beitrag anzeigen
Hier mal ein Beispiel eines (echten) 8 Coax mit tiefer Membran der für z.B. Monitor Anwendungen mMn. sehr geeignet ist:



Karsten
Um welches Chassis handelt es sich hierbei?
Ich finde das sieht höchst interessant aus!

Danke,
Jochen
littlejoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 11:56   #12
Lionheart
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2016
Ort: Southside (Nähe Stuttgart)
Beiträge: 166
Standard

Hallo Karsten,

so wie LittleJoe und Darakon interessiert mich auch sehr, welches 8"-Coaxchassis bei deinen gezeigten Messungen zum Einsatz kam...

Gruß Yves
Lionheart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 14:33   #13
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin,

Daniel - die Schallwand ist 18cm breit und 32,5cm hoch.

Jochen und Yves und Alle die es noch interessiert - sorry dazu kann ich leider keine weiteren Infos rausgeben.
Hier im Thema geht es ausschließlich um den SB13PFC 25-4 Coax !

Gestern habe ich noch die Schallwand vom Böxlein fertig gemacht.
Kanten mit R= 8mm gerundet und 5mm Filz eingeklebt:


Messtechnisch hat sich dadurch nicht viel verändert - an ein paar Stellen wurde es etwas glatter.
Anders hatte ich es auch nicht erwartet.

Messung Gesamt und Zweige Achse mit TMT Nahfeld und Port separat - auf freifeld skaliert:

Gesamt Achse ungefenstert mitten im Raum in 140cm Höhe:


Burst Decay Achse:


Directivity nicht normiert:


Wie ich weiter oben schon schrieb - klanglich ist das Teilchen mindestens gut,
macht einen schönen satten Baß der mir deutlich tiefer als ca. 50Hz vorkommt.
Nichts zischelt oder nervt - im Hochton vermisse ich aber auch nichts.

Man muß das Dingen halt auf Achse hören!

Bau- und Weichenplan erstelle ich wenn es konkrete Nachfrage gibt.
Die Weiche besteht aus insgesamt 6 Bauteilen.

LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0838.jpg (89,3 KB, 446x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 Gesamt und Zweige Achse mit TT und Poet Nahfeld - FREIFELD.jpg (102,5 KB, 458x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 BD 0 Grad.jpg (212,2 KB, 443x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 Dir nicht normiert.jpg (141,3 KB, 440x aufgerufen)
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 Gesamt ungefenstert.jpg (77,7 KB, 447x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.

Geändert von holly65_MKII (16.01.2017 um 14:50 Uhr).
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:33   #14
DemonCleaner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 719
Standard

na der hochton ist ja gar nicht so arg unlinear für nen coax. der tmt im mittelton leider etwas mehr als erhofft, aber das ist sicher noch verkraftbar.

ich werd mal den 4zöller für ein paar neue tischhupen bestellen. dann können wir vergleichen.

gruß daniel

edit: die 90db stimmen aber nicht
__________________
-------- Jetzt auch mit Website --------
------- www.audioknorz.com --------
DemonCleaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:49   #15
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von DemonCleaner Beitrag anzeigen
na der hochton ist ja gar nicht so arg unlinear für nen coax. der tmt im mittelton leider etwas mehr als erhofft, aber das ist sicher noch verkraftbar.

ich werd mal den 4zöller für ein paar neue tischhupen bestellen. dann können wir vergleichen.

gruß daniel

edit: die 90db stimmen aber nicht
Ja, das stimmt - Abstrahlverhalten im Hochton ist halt nicht so prickelnd.....
Wobei es teurere BB gibt die das auch so gut können.

Klasse - icke freu mir.

Huch - da war noch die 2,83V Einstellung aktiv.....

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 11:52   #16
Alexander
Heißmann-Acoustics
 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: Pommelsbrunn
Beiträge: 865
Standard

Schön!
Und der Hochton wohl doch (gerade noch) laut genug.
Ich nehme an, da ist ein kleines C über der Serienspule beim TMT ?
So ja ... Da würde ich vlt. eine Stufe kleiner nehmen.

LG
Alexander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 12:57   #17
freak61
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2016
Ort: Ostalb
Beiträge: 18
Standard

Na dann will ich gleich mal nach der Weiche
und den Tsp nach dem Einspielen fragen.
Denn für seinen Preis ist das Teil doch sehr verlockend und Deine Ergebnisse sehen für mich recht gut aus.

Lg Jörg
freak61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 14:15   #18
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Alexander Beitrag anzeigen
Schön!
Ich nehme an, da ist ein kleines C über der Serienspule beim TMT ?
So ja ... Da würde ich vlt. eine Stufe kleiner nehmen.
Korrekt, da ist 0,47uF über der 1,5mH Spule - habe leider keine kleineren Kondis.
Edith meint: bei einem kleineren C befürchte ich das die Reso bei ca. 4,7Khz zu weit hoch kommt?!

Ich hätte jetzt auch einen sauberen 18dB Tiefpass stricken können.....
.....bei dem günstigen Projekt müssen imho die Weichenkosten dazu passen.

Zitat:
Zitat von freak61 Beitrag anzeigen
Na dann will ich gleich mal nach der Weiche
und den Tsp nach dem Einspielen fragen.
Denn für seinen Preis ist das Teil doch sehr verlockend und Deine Ergebnisse sehen für mich recht gut aus.
Ich muß gestehen das ich bisher nicht die Zeit gefunden habe
die Chassis einzuwobbeln und die endgültigen TSP zu messen.
Hab dem Datenblatt von SB Acoustics einfach mal vertraut.

Hier ist die Weichenschalte:

Wichtig ist das die Widerstandswerte der Spulen eingehalten werden.
Die 1,5mH Spule sollte zwischen 0,6 und 0,8 Ohm, die Spule im Hochpass zwischen 0,2 und 0,3 Ohm liegen.

LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SB13PFC25-4 Weiche V1.jpg (31,5 KB, 353x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 13:37   #19
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 528
Standard

Moin,

ich habe es dann doch endlich mal geschafft die Kisten fertig zu machen.....

Gesamt Impedanz:


Oberfläche - Warnex Style, Abschluß mit glänzendem Parkettlack:



Klanglich sind die Teilchen für den aufgerufenen Kurs sehr klasse,
Bühne / räumliche Abbildung ist Coax-typisch ausgezeichnet.

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.