DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 25.07.2017, 12:23   #61
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Hallo Kalle,

Zitat:
ich würde dir raten deutlich mehr Hornvarianten und Treiber auszuprobieren.
Das würde ich auch gerne tun, aber dafür bräuchte ich einen edlen Spender oder Sponsor, der sowas finanziel unterstütz, denn ich kann es mir nicht leisten, X Treiber/Horn Kombinantionen anzuschaffen. Also wenn es soweit ist, bin ich gerne Bereit solche "freundliche Leihgaben" anzunehmen :-)
Ansonsten muß ich das Risiko eingehen und sich auf die allgemein empfohlenen, bewärten Produkte verlassen.

Zitat:
Vielleicht überlegst du dir auch eine passive Trennung zum Hochtonhorn, klanglich gefallen diese mir im Vergleich zu DSP-Lösungen (miniDSP oder Hypex) deutlich besser.
Die passive Lösung wäre sicherlich eine einfachere/günstigere Alternative (nur 4 Kanäle zu versorgen, einfacher DSP, weniger Endstufen), aber so wie ich mein Versuchs-/Experimentiertrieb kenne, würde mich es beim Ausprobieren von verschiedenen Trennfrequenzen, Flanken, Pegeln,... hindern. Aus meinen Autos/DSPs kenne ich meine Arbeitsweise und Umgang mit den verschiedenen gespeicherten und abrufbaren Presets und Konfigurationenen und möchte es nicht missen.

Siehe auch oben -> Ausprobieren von verschiedenen Treiber/Horn Kombinationen auf dem passiven Wege ist fast unmöglich

Welche klanglichen Vorteile der Passivlösung hast Du im Sinne? Was hat Dir besser gefallen?

BTW. Das bringt mich auf eine weitere Idee. Ich könnte zuerst 6-kanalig (vollaktiv mit DSP) anfangen, experimentieren, die optimalen Trennparameter für die MT/HT Einheit ermitteln und erst dann diese auf einem passiven Wege nachbilden. Sollte es tatsächlich besser klingen, kann ich es behalten. Das käme mir insofern entgegen, dass ich zuerst mit einem Ersatzsetup von DSP/Endstufen starten möchte (6-Kanal Mosconi+Alpine aus dem CarHifi Bereich, da bereits vorhanden), die später durch einen "echten" DSP und Endstufen ersetzt werden. Das wäre dann der passende Moment zu entscheiden, ob man bei den 6 Kanälen bleibt, oder das ganze auf die halbaktiven 4 Kanäle reduziert

Geändert von xajas (25.07.2017 um 20:27 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 17:24   #62
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von xajas Beitrag anzeigen
Welche klanglichen Vorteile der Passivlösung hast Du im Sinne?
Moin,
ich höre Querbeet, auch gerne klassische Musik oder moderene Musik mit klassischen Instrumenten oder eben auch Jazz in kleineren Besetzungen. Passiv gefällt mir mein Horn-Geraffel zur Zeit einfach besser, weil die Höhen eher natürlich, offen klingen bei Beadrf aber auch zubeißen können, während es über DSP eher knarzt und quietscht. Es sind nur Nuancen ... aber. Gerade bei Becken kann man es sehr gut heruashören. Allerdings habe ich eine DIRAC-Version noch nicht gehört.
Referenz ist meine Mangerkombination, die kann alles besser außer laut.
Hörner oder Treiber zum Ausprobieren hat doch der eine oder andere herumliegen, oder er lädt dich mal ein.
Gruß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 07:38   #63
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.808
Standard

Hallo Kalle,
wenn Du noch ein paar Tage Zeit hast mit deiner Entscheidung, und Du zum Battle No Limits komnmen kannst, wirst Du sicher auch was in deinem angepeiltem Bereich Testhören können.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 07:50   #64
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard

Ich nehme an, Du meinst mich und nicht Kalle. Wofenbüttel ist schon eine ganze Ecke von Erlangen. Trotz dem danke :-)

Geändert von xajas (26.07.2017 um 09:27 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 12:26   #65
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Nach vielen Überlegungen, Alternativlösungen ist das finale Konzept fixiert und ich konnte endlich mit dem "Doing" starten.

Die finale Lösung soll auf einem MiniDSP 4x10HD basieren, der sechs Hypex Endstufen ansteuert, die wiederum die BMS/18Sound Schassis versorgen. Allerdings als Zwischenlösung wird zuerst an Stele des MiniDSP 4x10HD ein bereits vorhandener Mosconi 4to6 DSP eingesetzt (im Funktionsumfang sehr ähnlich dem MiniDSP).

So soll am Anfang die DSP-/Endstufen-Einheit und die Lautsprecher aussehen

hypex_0.jpg

Das besondere an dem ganzen Konzept ist die Doppelfunktion der DSP-/Endstufeneinheit. Sie soll zwei unterschiedliche Lautsprecherpare ansteuern:
1. Aktiv die neuen Lautsprecher (A)
2. Passiv die vorhandenen B&Ws (B)
Der A/B Switch schaltet die MT-Endstufe zwischen MT (A) und B&W (B). Gleichzeitig werden die 18" TT per anderes DSP Setup (eins von vier verfügbaren Presets) gezielt an die B&Ws angepasst (andere/tiefere Trennung des TT als reiner Subwoofer). Die HT-Endstufe wird bei den B&Ws (B) per DSP stummgeschaltet.

Die Lautsprecher selbst werden als zwei aufeinandergestappelten Kisten mit einem aufgesetzten CD-Horn aufgebaut.
Die im hintergrund sichtbare BEYMA-AMT Variante behalte ich als Alternative im Kopf

3Cube_Palisander_1.jpg




Als 1" CD-Horn kommt ein SEOS-15 zum Einsatz. Es past perfekt zu dem 12" MT.

IMG_4983.JPG


Damit die DSP-/Endstufeneinheiten optisch mit den Lautsprechern harmonieren, bekommen sie ähnliche Behausungen.





So stelle ich mir die DSP-/Endstufeneinheit im Detail vor

hypex_1.jpg

Da in der Zukunft der 4to6 durch einen MiniDSP 4x10 HD ersetzt wird, ist das Gehäuse auf seine Grösse ausgelegt und alle Anschlüsse als symmetrisch vorbereitet (die Hypex Module sind auch symmetrisch aufgebaut). Es gibt genug Platz für sechs Endstufenmodule und zwei Netzteile.

hypex_3.jpg

Um einerseits das schöne Wetter zu nutzen und andererseits die Sauerei mit der Oberfräse nach draußen zu verlagern, habe ich mit den "Holzarbeiten" im Garten angefangen

IMG_5836.JPG
IMG_5886.JPG

BTW. Die Furniermethode mit dem Bügeleisen und Backpapier funzt wunderbar

Nächste Etappe: Abstimmung des Beiztons und Lackierverfahrens


Geändert von xajas (29.08.2017 um 21:00 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 20:43   #66
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Die Bügeleisen-/Backpapiermethode ist super!



Fertig zum Schleifen/Beizen/Lackieren





xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 21:35   #67
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.128
Standard

Wie sieht das Kühlkonzept für die zahlreichen UCDs in einem Gehäuse aus? Class D bedeutet schließlich nicht, dass sich da gar nichts mehr erwärmt.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 22:16   #68
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Die UcD Module hängen an einem gemeinsamen Alu-Winkel.
Oben und unten wird ein Lüftungsgitter versenkt eingebaut

hypex_6.jpg

Das wird mein erster Test für die Oberfräse und Kopierschablone sein. Die habe ich mir schon gebastelt


Geändert von xajas (03.09.2017 um 23:00 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 16:37   #69
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Ich habe die ersten Hypex-Verstärkermodule bekommen (2x UcD400HG für die TT, die 4 UcD180 für MT und HT fehlen noch), also konnte ich die erste "Sitzprobe" machen und schauen, wie das ganze zusammenpassen und wie sich die Luftzirkulation in dem Gehäuse gestalten wird. Wie bereits erwähnt, in dem Boden und in dem Deckel kommt eine Lüftungsöffnung mit einem Gitter. Da die Netzteile eigene, relativ grosse Kühlbleche haben, habe ich für sie keine zusätzlichen Radiatoren vorgesehen. Dafür habe ich einfach unter jedem Netzteil eine weitere Öffnung in der Montageplatte gemacht, um die Luftzirkulation zu begünstigen.
Die Verstärkermodule bekommen pro Seite ein gemeinsames Kühlblech (Alu-Winkel). Sollte es nicht reichen (was ich nicht hoffe), kann ich sie oben mit einem weiteren Alublech verbinden und somit die Kühlfläche deutlich vergrössern. Aber das stellt sich noch heraus, ob es notwendig wird.
Zuerst muss ich herausfinden/klären, wie die Verstärkermodule an das Netzteil angeschlossen werden.








Geändert von xajas (17.09.2017 um 19:46 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 10:06   #70
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen :-)

Da ich nur über sehr rudimentäre Fertigungungsmöglichkeiten und Werkzeuge verfüge, muß alles recht primitiv im wahrsten Sinne des Wortes in der Küche von Hand "geschnitzt" werden, aber langsam komme ich vorwerts. Manchmal muß ich ein Bisschen "improvisieren" und zu ungewöhnlichen Detaillösungen und Materialien greifen :-)

Die erste Komponente - der DSP-Vorverstärker - ist beinahe fertig. Nach dem Moto: "think big, start small..." ist das die erste einfache Prototypvariante. Sie basiert auf dem berteits vorhandenen Car-HiFi-DSP. Das sollte gut genug sein, um in das Thema einzusteigen.

Beim Gehäuse fehlt noch der finale Anstrich/Lack. Wenn ich den Deckel und Boden zusammengeschraube, fallen die "Spaltmasse" dazwischen deutlich kleiner.









Ich stehe total auf die altmodischen Drehknöpfe :-)



Auf der Rückseite fehlt noch die USB-Buchse und die Toslink-Buchse.



Die Wellen von den zwei Mosconi-Poties (unten rechts) müssen noch "irgendwie" verlängert werden.






Also in dem Sinne, fröhlich und heiter, basteln wir weiter...

Geändert von xajas (20.10.2017 um 11:48 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 12:07   #71
cspg6
.
 
Registriert seit: 02.06.2013
Ort: Bornheim
Beiträge: 1.768
Standard

Sieht richtig geil aus! Hut ab. Gefällt mir richtig gut auch die alten Knöppe.
cspg6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 17:06   #72
Volvotreter
Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 49
Standard

Hi Alwin
Ich breite meine Picknick Decke aus und mach mir ne Dose Bier auf.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Volvotreter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 07:05   #73
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Hi,
Ich glaube, da brauchst Du noch etliche Sixpacks, bis es einigermassen rund läuft.

Zur Zeit kann ich nur ein Fake anbieten :-)

IMG_6620.JPG

Geändert von xajas (22.10.2017 um 14:22 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 18:10   #74
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.274
Standard

Die Verstärkergehäuse haben richtig Stil!!!!
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 19:13   #75
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.128
Standard

Sehr schön.

Das würde ich mir auch hinstellen und ich könnte wetten, meine bessere Hälfte hätte auch nichts dagegen.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 19:56   #76
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Ungewöhnliche Probleme erfordern ungewöhnliche Lösungen.
Wie verlängert man die versteckten Mosconi-Potie-Achsen?
Mit einer M6 Schraube und einem doppelten Schrumpfschlauch :-)
IMG_6635.JPG
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 06:24   #77
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Gestern gab es die erste „Stunde der Wahrheit“, oder - wie es die Kraftwerksbauer nennen - „First Fire“:-)
Zum ersten Mal habe ich alles Verfügbare zusammengestöpselt, ein Basissetup auf den 4to6 DSD eingespielt, die Endstufen eingeschaltet und... es läuft!!! Alles Funzt. Da die Hypex-Endstufen noch nicht fertig sind, muß der Denon Receiver als Multikanalendstufe herhalten. Die gleichzeitig gebaute Beyma Standbox hat den MT/HT Part übernommen und der alte Kicker Subwoofer ersetzt die TT. Zusammen eine ziemlich „wilde Mischung“, aber für ein Funktionstest reicht -> es läuft!



Die Endstufe des Receivers scheint für den TT/Sub etwas zu schwach zu sein (er hängt am Center-Kanal), also es wird Zeit die Hypex Endstufen fertig zu machen.
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 23:29   #78
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Konzept für einen aktivenn, PA-Chassis, DSP, Dirac basierten Lautsprecher

Die ersten 2x400W sind fertig (leider noch nicht gehört). Mal schauen, wie sie sich anhören.



So sieht das ganze mit Deckel drauf aus





Inklusive „Tonmöbel“ :-)
IMG_6697.JPG


BTW. Ich habe zufällig etwas interessantes gefunden. Herr Levinson scheint einen ähnlichen Geschmack gehabt zu haben. Die Ähnlichkeit ist sehr auffällig

foto 29.10.17, 01 05 39 (1).jpg
foto 29.10.17, 01 04 32.jpg

Geändert von xajas (03.11.2017 um 07:09 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.