DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2017, 16:42   #1
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard Die Unterschätzte² - Vorstellung meines Bauprojektes (na ja etwas geheim ist es noch)

Hallo Zusammen,

ich möchte euch mal mein Bauprojekt vorstellen.

Was ist mein Ziel?
Ein Regallautsprecher mit ordentlich Tiefgang. Ich mag große Lautsprecher aber man erwartet auch viel von ihnen. Lieber möchte ich einen Regallautsprecher bauen, von dem man diesen Klang nicht erwartet.

Wie sind meine Erfahrungen?
Na jaaaa, nicht so dolle. Ich kann BoxSim wunderbar bedienen zum Frequenzweichen auslegen. Das wars dann aber auch schon. Etwas Grundwissen ist da, aber eben noch nicht so viel. Deswegen heißt das Projekt auch Die Unterschätzte². So werde ich als Laie als auch der Regallautsprecher unterschätzt

Dann fang ich mal an. Es soll ein 2-Wege System werden mit einem integrierten Woofer. Der Woofer erhällt dabei ein eigenes Gehäuse. Das hat den Vorteil, dass ich den Tiefmitteltöner bei kleinem geschlossenen Gehäuse gut begrenzen kann und auf Weichenteile weitestgehend verzichte. Ich nenne erstmal noch nicht die verwendeten Chassis, sondern möchte davon "unabhängig" das Projekt voranbringen (so dass ich nachträglich viel Wissen mitnehmen kann und nicht "das ist bei dem Hochtöner XXX typischerweise so...").

Hier mal meine ausgelegte Simulation. Der Wirkungsgrad ist nicht groß, das liegt am Woofer. Das nehme ich in Kauf. Ich denke der Frequenzgang sieht nicht so schlecht aus, den Abfall bei ca. 70Hz muss ich größentechnisch hinnehmen.

Was meint ihr? Rein vom Datenblatt. Kann das was werden? Die Positionierung des Woofers weiß ich noch nicht so genau, evtl. an der Seite oder noch besser versteckt innen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frequenzgang_v1.JPG (158,1 KB, 127x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:02   #2
Tobias
Stammtischphilosoph
 
Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Kehl/Rhein
Beiträge: 592
Standard

2 Ohm Nennimpedanz? Sportlich!
Der Tenor, denke ich, wir bei dem Informationsgehalt Richtung geht so nicht tendieren.
__________________
Gruß Tobias
________________
Tobias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:18   #3
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Sorry doofe Frage: woran erkennst du die Nennimpedanz?
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:25   #4
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 638
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Sorry doofe Frage: woran erkennst du die Nennimpedanz?
Die Phasenlage stimmt außerdem imho an 2 Stellen ebenfalls nicht.

LG

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Unbenannt.png (290,1 KB, 287x aufgerufen)
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:33   #5
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Danke für die Antwort.

Stimmt, die Phasenlage ist falsch, woran liegt sowas?

Wie kann es sein, dass die Nennimpedanz so niedrig ist? Alle Chassis haben min. 4 Ohm.
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:35   #6
Jonies Papa
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 82
Standard

Kurz mit Kaya gesagt:

Trennungen: Arsch
Phasenlagen:Arsch
Flankensteilheiten: Arsch
durchschlagende Resos: Arsch
Impedanz: Arsch

Davon ab ists natürlich spannend, ob der HT so tief runter kann und was die Gesamtenergie so sagt...was Winkelmessungen zeigen würden.

Edit:
Zitat:
Stimmt, die Phasenlage ist falsch, woran liegt sowas?

Wie kann es sein, dass die Nennimpedanz so niedrig ist? Alle Chassis haben min. 4 Ohm.
Du trennst die Weichenzweige gar nicht, du lässt sie parallel laufen.
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:37   #7
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 638
Standard

U made my day.

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.

Geändert von holly65_MKII (08.11.2017 um 17:59 Uhr).
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:38   #8
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von Jonies Papa Beitrag anzeigen
Kurz mit Kaya gesagt:

Trennungen: Arsch
Phasenlagen:Arsch
Flankensteilheiten: Arsch
durchschlagende Resos: Arsch
Impedanz: Arsch

Davon ab ists natürlich spannend, ob der HT so tief runter kann und was die Gesamtenergie so sagt...was Winkelmessungen zeigen würden.
hm
Ich möchte dabei ja auch viel lernen, deswegen würde ich mich freuen, wenn du deine kurzen (zwar eindeutigen) Antworten erläutern könntest!?
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:49   #9
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Hier meine Weiche
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Weiche.JPG (65,4 KB, 80x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:58   #10
Tobias
Stammtischphilosoph
 
Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Kehl/Rhein
Beiträge: 592
Standard

Versuche Mal dich an Normwerte der E12- Reihe zu halten.
Als erster Anhaltspunkt zu Phasenlage: die Summe der Zweige sollte immer über dem Frequenzgang der einzelnen Treiber liegen.
Boxsim stellt dir die Phase auch grafisch dar.
Der elektronische Spannungsverlauf zeigt evtl auch in welchem Frequenzbereich deine Treiber parallel laufen.
__________________
Gruß Tobias
________________
Tobias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 18:15   #11
Jonies Papa
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 82
Standard

Ich hab eigentlich nur kurz ins Forum gesehen, daher mach ich das noch mal knapp:

1:Eine Trennung erfolgt zu einer Frequenz xy, ab derer sich im Idealfall mit gleichmäßiger und symmetrischer Flanke die Treiber aus dem Geschehen verabschieden.
Erfolgt das nicht, gibts Phasenprobleme, erfolgt das nicht, gibts in deinem Fall auch Impedanzprobleme (die gibts in anderen Fällen auch, aber die Gründe liegen hier erstmal vorrangig nicht vor)=im Grunde eine Parallelschaltung der beteiligten TT/TMT-Treiber.
Die anderen haben schon gesagt, dass die der Summenfrequenzgang oberhalb der Einzelfrequenzgänge liegen sollten, das ist so bei deinem Beispiel nicht....
Die Spule vor dem Sub ist nett, aber aus deiner Trennung wird schon mal nix, weil sich der Pegel des Sub am 2ten BR-Höcker stört (bäumt sich auf), und aber mindestens aufgrund der (wsl sehr hohen) Schwingspuleninduktivität gar nicht ausreichend wirken kann.(Alternativ hast du das Volumen viiiiiel zu groß gewählt, dann ist das Verhalten ähnlich, Variante 1 ist mir aber plausibler im Moment). Grundsätzlich ist die Spule viel zu klein für die erhoffte Trennung, aber wsl hast du die so ausgewählt, weil bei einem größeren Wert der Buckel noch viel größer geworden wäre--->Einebnung des 2ten Höckers mittels Saugkreis erforderlich!!)
Der TMT ist gar nicht nach unten getrennt, was generell nicht schlimm ist, aber die gewünschte und zu erzielende Wechselwirkung wird hier nicht erreicht.--->Ergo entweder auch sauber trennen, oder aber anderweitig die Probleme lösen)


Hier kommen halt mehrere Faktoren zusammen.

Der TMT wird nach oben halbwegs sauber getrennt, allerdings erzeugst du(wsl) eine Nullstelle , weshalb sich der Fgang aufbäumt, das geht besser, dann hast du in der abfallenden Flanke noch ne Reso, die durchschlägt, die würde ich entsprechend einebnen.(vgl. Phasenprobleme bei rund 3-4k)
Der HT ist auf dem Papier erstmal ganz gut getrennt, allerdings glaube ich nicht, dass er oberhalb seiner Reso getrennt wird, und wahrscheinlich einfach zu tief, was erhöhten Klirr mit sich bringen wird.

Wenn du willst, dass man dir weiter hilft, solltest du mehr von deinem Projekt offenlegen, damit man dir anhand der Treiberauswahl auch genauer die Probleme darlegen kann, die diese mit sich bringt.

Grundsätzlich finde ich Ratespiele ja ganz nett, aber in einem Forum, wenn man um Hilfe bittet, unangebracht, daher ist meine letzte Antwort auch so knapp ausgefallen.
Wer Infos will, darf mit Infos nicht geizen...so als Tipp.


Das wird schon noch, muss sich halt einschleifen
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 18:31   #12
miwa
HSG Berlin-Brandenburg
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Teltow
Beiträge: 881
Standard

Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Ich kann BoxSim wunderbar bedienen zum Frequenzweichen auslegen.
Hallo Q ,

nicht böse sein, aber wenn das so wäre, würden Dir solche Elementarfehler sicherlich nicht passieren.
Aber wir haben alle mal angefangen und deshalb empfehle ich Dir als "Einstiegsdroge" die Seiten von HSB:
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35

Dort gibt es auch ein schönes Tutorial zu BoxSim:
https://www.hifi-selbstbau.de/grundl...2-boxsim-anfer

Viel Spaß beim Schmökern!

LG Micha
miwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:04   #13
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Kein Problem, ich kann mir vorstellen, dass es durchaus nervig ist, wenn hier Armateure dazwischen funken, die keine Ahnung haben

Nun gut, dann lüfte ich mal das Geheimnis.
Als Hochtöner soll ein Monacor DT-350NF zum Einsatz kommen, als Tiefmitteltöner ein Visaton W130S und als Sub ein Visaton W130X.

Eigentlich bekomme ich mit dem W130S und dem Hochtöner ein ganz gutes vollständiges Frequenzprofil hin, der Sub soll unten rum nur den Bereich 40Hz - 100Hz ergänzen, das kann doch nicht so schwer sein

Zitat:
nicht böse sein, aber wenn das so wäre, würden Dir solche Elementarfehler sicherlich nicht passieren.
kein Problem, ich merke nur gerade das ich doch keine Ahnung habe
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:27   #14
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.082
Standard

Hi Q
Gestatte mir eine Frage. Woher kommt der Frequenzgang des DT-350NF? Kannst Du messen oder kennst Du jemanden, der das kann?

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:34   #15
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Die Frage ist durchaus berechtigt
Die habe ich aus dem Forum: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...p?t=321&page=2
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:38   #16
zeppi
I.S.D.N.
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 2.593
Standard

Ganz ehrlich, die Chassiskombination ist für' Arsch.

Die DT 350 ist ein toller Hochtöner, der W130S ein durchausbrauchbarer Tiefmitteltöner und der W130x bestimmt auch ein akzeptabler Subwoofer für Kleinlautsprecher. Nur zusammen ist das eine alles andere als optimale Kombination - erst recht wenn Du sie in Boxsim simulieren willst, da der Monacortreiber im Gegensatz zu den Visatontreibern nicht für Boxsim vermessen wurde.

Zudem halte ich die DT350 für zu gut - und damit nichts passend - für den W130S. Und das sage ich, der die W...S-Reige wirklich mag. Die Box läuft Gefahr nicht homogen zu klingen.

Warum stellst Du einem 13 cm Tiefmitteltöner einen 13 cm Sub zu Seite. Was versprichst Du Dir davon. Warum nimmst Du nicht was größeres amtlicheres. Der W130S kann eigentlich auch ohne Sub ganz ordentlich Bass. Hat der letzte CT der Klang und Ton gerade ausgiebig bewiesen. Was die Tischhupe W130X da soll, erschließt sich mir nicht.

Wenn Du in boxsim etwas lernen möchtest, makiere doch mal bei Deinem Erstlingsversuch alle Bauteile, und lasse dann den Weichenoptimierer laufen. Das mag vielleicht ein wenig unsportlich sein, aber danach kannst Du mal dessen Ergebnis mit Deinem vergleichen - vor allem in Bezug auf Phase und Impedanz.

Und nicht verrückt machen lassen. Hier haben alle mal angefangen und eigentlich wollen Sie nur spielen. Aber Du kannst verdammt viel lernen, wenn Du magst und offen bist.

Es gibt übrigens eine boxsim Datenbank. Die heisst glaube ich boxsim-db. Da kannst Du Dir fertige Projekte herunterladen um mit ihnen zu spielen. Sehr hilfreich und lehrreich.

Aber vor allem: Lies den äußerst lehrreichen Beitrag auf der HSB Seite zu boxsim.
__________________
Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von tiefton und mir zum Thema Vinyl und Whisky

gelsen-pen: Mein Blog über Gelsenkirchen, das Ruhrgebiet und den Rest der Welt
zeppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:53   #17
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von zeppi Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich, die Chassiskombination ist für' Arsch.

Die DT 350 ist ein toller Hochtöner, der W130S ein durchausbrauchbarer Tiefmitteltöner und der W130x bestimmt auch ein akzeptabler Subwoofer für Kleinlautsprecher. Nur zusammen ist das eine alles andere als optimale Kombination - erst recht wenn Du sie in Boxsim simulieren willst, da der Monacortreiber im Gegensatz zu den Visatontreibern nicht für Boxsim vermessen wurde.

Zudem halte ich die DT350 für zu gut - und damit nichts passend - für den W130S. Und das sage ich, der die W...S-Reige wirklich mag. Die Box läuft Gefahr nicht homogen zu klingen.

Warum stellst Du einem 13 cm Tiefmitteltöner einen 13 cm Sub zu Seite. Was versprichst Du Dir davon. Warum nimmst Du nicht was größeres amtlicheres. Der W130S kann eigentlich auch ohne Sub ganz ordentlich Bass. Hat der letzte CT der Klang und Ton gerade ausgiebig bewiesen. Was die Tischhupe W130X da soll, erschließt sich mir nicht.

Wenn Du in boxsim etwas lernen möchtest, makiere doch mal bei Deinem Erstlingsversuch alle Bauteile, und lasse dann den Weichenoptimierer laufen. Das mag vielleicht ein wenig unsportlich sein, aber danach kannst Du mal dessen Ergebnis mit Deinem vergleichen - vor allem in Bezug auf Phase und Impedanz.

Und nicht verrückt machen lassen. Hier haben alle mal angefangen und eigentlich wollen Sie nur spielen. Aber Du kannst verdammt viel lernen, wenn Du magst und offen bist.

Es gibt übrigens eine boxsim Datenbank. Die heisst glaube ich boxsim-db. Da kannst Du Dir fertige Projekte herunterladen um mit ihnen zu spielen. Sehr hilfreich und lehrreich.

Aber vor allem: Lies den äußerst lehrreichen Beitrag auf der HSB Seite zu boxsim.
Und schon landen wir in einer Diskussion, die ich vermeiden wollte
Ich versuch mal mich zu rechtfertigen. Klar macht der W130S schon "ordentlich" Bass, ich habe ihn bereits in einem Regallautsprecher verbaut. Aber eben nicht genug. Und ich möchte auch keine großen Chassis verbauen, weil ja das Ziel ist so klein es geht zu bauen. Und generell verstehe ich die Diskussionen nicht der verschiedenen Preisklassen, die möchte ich hierfür auch nicht gelten lassen.

Zum Thema Einlesen und Probieren. Ja das mache ich gerade, aber Lesen ist so "unlehrreich". Ich lerne schneller in dem ausprobiere. Gerade mache ich beides parallel

Und zum Thema Weichenoptimierer. Na ja den habe ich oft genug probiert, aber der lässt doch gerne mal Chassis parallel laufen. Deswegen finde ich ihn nicht immer so prickeln.

Zum letzten Kommentar: Ich bin sehr offen für Kritik und neues Wissen
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 19:57   #18
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.082
Standard

Moin
Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Die Frage ist durchaus berechtigt
Die habe ich aus dem Forum: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...p?t=321&page=2
Ok. Danke.

Grundsätzlich bin ich total bei Zeppi. Die Chassiszusammenstellung ist schon merkwürdig. Aber das wird sicher einen Grund haben. Wie bist Du darauf gekommen? Was ist das Ziel, wenn's fertig ist?

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:05   #19
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
Moin

Ok. Danke.

Grundsätzlich bin ich total bei Zeppi. Die Chassiszusammenstellung ist schon merkwürdig. Aber das wird sicher einen Grund haben. Wie bist Du darauf gekommen? Was ist das Ziel, wenn's fertig ist?

LG Olli
Mir hat der Monacor in den Testberichten gefallen und auch im Forum wird er sehr gelobt. Hinzu kommt, dass für mich gerade der Hochtöner mehr "können" muss als der TT oder TMT. Deshalb nehme ich da eine Klasse höher, das ist jedoch nur meine Meinung.
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:19   #20
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.082
Standard

Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Mir hat der Monacor in den Testberichten gefallen und auch im Forum wird er sehr gelobt. Hinzu kommt, dass für mich gerade der Hochtöner mehr "können" muss als der TT oder TMT. Deshalb nehme ich da eine Klasse höher, das ist jedoch nur meine Meinung.
Das ist eine Erklärung, die ich problemlos nachvollziehen kann.

Den W130S nimmst Du vermutlich, da Du, wie Du geschrieben hast, schon mal damit gearbeitet hast. Der W130X, weil Du gerne "bassig" hörst.

Soweit richtig?
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.