DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.2017, 13:54   #1061
RAPSTAR
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von severb Beitrag anzeigen
Hallo Rapstar,
der Mono-Gremlin wäre der AA-AB31511 (TAMP1500). Zur Lautstärkeregelung würde ich zwei Eingangs-OP's und einen PGA2310 (oder hochwertiges Poti) spendieren mit dem Nachteil, dass du hier noch weitere Netzteile benötigst.
Gruß Peter
Da ich Bauteile Sparen will und meine Sekundärspannung nach 48V 12V werden soll, tendiere ich zu einem Poti.
ALPS kenn ich, ALPS ist gut, nur was nehmen da? Linear oder Logaritmisch? Produktvorschlag wäre nice.
Hab schon ein Tone Board, welches ich in die Reihe schalten will, oder eben Direct schalten (schleife ums Tone Board).
Dann hab ich schon einen 6 Kanal Stereo Umschalter.
Das Signal soll gehen:
Quelle -> Eingangs-> Eingangs Cinch Buchse-> Kanal Board-> tone Board oder Direkt (Via Schalter)-> Poti-> Gremlin.
RAPSTAR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 14:11   #1062
severb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 115
Standard

Zitat:
Zitat von RAPSTAR Beitrag anzeigen
Da ich Bauteile Sparen will und meine Sekundärspannung nach 48V 12V werden soll, tendiere ich zu einem Poti.
ALPS kenn ich, ALPS ist gut, nur was nehmen da? Linear oder Logaritmisch? Produktvorschlag wäre nice.
Hab schon ein Tone Board, welches ich in die Reihe schalten will, oder eben Direct schalten (schleife ums Tone Board).
Dann hab ich schon einen 6 Kanal Stereo Umschalter.
Das Signal soll gehen:
Quelle -> Eingangs-> Eingangs Cinch Buchse-> Kanal Board-> tone Board oder Direkt (Via Schalter)-> Poti-> Gremlin.
Für diesen Zweck verwendet man log. Poti's, würde dieses empfehlen:
http://www.ebay.de/itm/ALPS-RK27112-...item2a7e4fb245

Man sollte jedoch nochmal prüfen, ob man durch das Poti ggf. den Verstärkungsfaktor des Gremlins beeinflusst. Ich glaube, der arbeitet als invertierender Verstärker.
Gruß Peter

Was für ein Tone-Board hast du denn da?
severb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 14:19   #1063
RAPSTAR
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von severb Beitrag anzeigen
Für diesen Zweck verwendet man log. Poti's, würde dieses empfehlen:
http://www.ebay.de/itm/ALPS-RK27112-...item2a7e4fb245

Man sollte jedoch nochmal prüfen, ob man durch das Poti ggf. den Verstärkungsfaktor des Gremlins beeinflusst. Ich glaube, der arbeitet als invertierender Verstärker.
Gruß Peter

Was für ein Tone-Board hast du denn da?
Also das Tone Board wird wahrscheinlich eine Fehlinvestition von Ebay sein.

Auf die Verstärkung eines klassischen Verstärkers hat auch immer der Ausgangswiderstand der Quelle einen Einfluss, also ergo wird es immer ein leicht unterschiedliches Resultat geben.
Der Eingangswiderstand eines klassischen Verstärkers liegt, sofern ich mich nicht irre, im Meg Ohm Bereich, also ist der Einfluss eines 10K Potis wohl doch eher relativ gering.
RAPSTAR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 14:52   #1064
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von RAPSTAR Beitrag anzeigen
... Weil die Digipotis ja Schrott sein sollen.
Kein Ahnung wer diese Infos rauslässt. Der zum Einstecken basiert auf dem Mitsubishi M62429 und ist für den Preis mehr als in Ordung. Außerdem ist die Installation eine saubere und schnelle Sache. Nebenbau bekommt man noch eine eingebaute Mute-Funktion per Knopfdruck.
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 15:03   #1065
RAPSTAR
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
Kein Ahnung wer diese Infos rauslässt. Der zum Einstecken basiert auf dem Mitsubishi M62429 und ist für den Preis mehr als in Ordung. Außerdem ist die Installation eine saubere und schnelle Sache. Nebenbau bekommt man noch eine eingebaute Mute-Funktion per Knopfdruck.
Hab ich hier schon mehrfach gelesen, dass diese nicht die Sahne sein sollen.
RAPSTAR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 16:01   #1066
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von RAPSTAR Beitrag anzeigen
Hab ich hier schon mehrfach gelesen, dass diese nicht die Sahne sein sollen.
Das Teil kostet 9,90, dafür ist es Sahne.
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 16:18   #1067
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 642
Standard

Zitat:
Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
Kein Ahnung wer diese Infos rauslässt.
Moin,
das kann man aber nachlesen...... ich z.B..
Ja, das Teil ist seine 9€90 unbedingt wert....wenn man aber eine ernsthafte Quelle anschließt und ebensolche Schallwandler bemerkt man ganz schnell und ohne Blindtest, dass es mit einem einfachen Leitplastikpotie oder einer niederohmigen Röhrenvorstufe deutlich besser geht als mit der Billichchiplösung.
Kurz, mit der sure-Lautstärkeregelung ist die Wiedergabe deutlich kompakter, flacher, farbloser schon fast fade, mit Leitplastikpotie und MKPs im Eingang legt die Wiedergabe an beiden Frequenzbandenden deutlich zu, der die Wiedergabe wird klarer und strukturierter, die Klangfarben werden natürlicher, die Instrumente und Stimmen stehen plötzlich ohne Nebengeräusche klar im Raum.
Dank Umsteckmöglichkeit auf der Verstärkerplatine kann man beides schnell umstecken und direkt vergleichen und erhören.
Wenn die Quelle auch etwas größere Pegel ausschiebt kommt bei eingestellten kleinen Lautstärken der Mischibischi an seine Grenzen und verzerrt mächtig.
Gruß Kalle

Geändert von Kalle (08.05.2017 um 16:43 Uhr).
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 01:15   #1068
severb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 115
Standard

Zitat:
Zitat von RAPSTAR Beitrag anzeigen
Also das Tone Board wird wahrscheinlich eine Fehlinvestition von Ebay sein.

Auf die Verstärkung eines klassischen Verstärkers hat auch immer der Ausgangswiderstand der Quelle einen Einfluss, also ergo wird es immer ein leicht unterschiedliches Resultat geben.
Der Eingangswiderstand eines klassischen Verstärkers liegt, sofern ich mich nicht irre, im Meg Ohm Bereich, also ist der Einfluss eines 10K Potis wohl doch eher relativ gering.
Hi, dein tone-Board hat doch bereits ein Volume-Poti! Kannst du doch erstmal ausprobieren und später ggf. upgraden!
Gruß Peter
severb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 18:36   #1069
RAPSTAR
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von severb Beitrag anzeigen
Hi, dein tone-Board hat doch bereits ein Volume-Poti! Kannst du doch erstmal ausprobieren und später ggf. upgraden!
Gruß Peter
Stimmt schon Peter, aber ich wollte eine Direkt Schaltung wie bei anderen Vollverstärkern realisieren und den Volume Poti des Tone Boards quasi brücken.

Eine Lautstärkeregelung vor dem Gremlin bzw. vor den beiden Mono Gremlins ist daher unabdingbar.

@Kalle
Du redest über eine Frequenzanhebung durch MKP Kondensatoren(?) in Höhen und Tiefen? Also bis auf kleinere Abweichungen scheint laut Test der Gremlin ja schon ganz gut abgestimmt zu sein.
Ich muss dann aber noch blöd fragen: Was ist ein Leitplastikpotie und was für eins verwendest du?
RAPSTAR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 22:27   #1070
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 642
Standard

Moin,
Leitplastikpoties sind Poties höherer Qualität, wie z.B. die bekannten von ALPS, ich habe noch einen kleine Vorrat von Panasonic.
Wenn du hier einige Seiten zurückblätterst steht sehr viel über den Einbau und die Wirkung der MKPs. Es lohnt sich unbedingt.
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/p...ictureid=29829
Gruß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 22:02   #1071
Chris_K
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2016
Beiträge: 29
Standard

Vielleicht stößt das ja hier auf Interesse :
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=15403
Chris_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 15:51   #1072
lukivision
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 69
Standard

Nachdem ich nun einige Zeit mit den Tamp 2400 MkII "Gremlins" gehört habe, kann ich sagen, daß es sich wirklich gelohnt hat. Richtig gut geworden sind sie durch den Einsatz von 2 Panasonic PP MKP Kondensatoren mit 2,7 uF am Eingang. Danke Peter und Kalle und -mir fällt der Name nicht mehr ein!

Kann mir gut vorstellen, daß es mit 2 Mundorfs oder sowas aus dieser Liga nochmal -deutlich- besser wird. Werd ich bei Gelegenheit mal probieren.

Bis dann

Luki
lukivision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 16:27   #1073
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Danke für die Tipps mit den Brücken- Kondensatoren. Mir gefällt der Gremlin MKII schon "pur" so gut, dass ich mir schwer vorstellen kann, wo er sich noch verbessern könnte. Ich werd's aber auch mal testen, hab hier zufällig noch ein paar Mundorf SG Kondensatoren mit 1.5µF rumliegen. Keine Ahnung wie ich die rein größentechnisch auf das Board kriegen soll, über's WE fällt mir dazu aber bestimmt was ein...
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 19:09   #1074
DoXer
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 44
Standard

Wird der Kondensator "einfach" in Reihe zum Eingang verschaltet?

--
Gruß
Michael
DoXer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 20:23   #1075
Tomax
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2016
Ort: Meckenheim
Beiträge: 30
Standard

Hi, ich besitze den TAMP2400, sprich die erste Version des Amps.
Liegt der Unterschied zum MkII nur in größeren Ausgangsspulen?

Wenn ja, welche Spulen sind da verbaut, da ich meinen Gremlin gerne auf MKII Niveau bringen würde?

VG
Tom
Tomax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2017, 10:10   #1076
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 642
Standard

Moin,
nein, der Kondensator wird zum abschaltbaren Kondensator parallel oder eben in Schalterstellung 2 "anstatt" geschaltet.
Blättere doch einfach zurück, es ist doch alles genau mit Bildern und Schaltbild beschrieben.
Hallo Tom,
ich denke, der Umbau lohnt sich eher nicht. Mir fehlt nach s.o. nix an der MK I Version.
Gruß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 10:10   #1077
raute4ever
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2017
Beiträge: 5
Standard Sure digitales Lautstärke-Poti

Hallo,
weiß jemand welche Muttern zur Befestigung des Sure-Potis an der Front-Platte benötigt werden?

LG
raute
raute4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 00:32   #1078
raute4ever
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2017
Beiträge: 5
Standard

Hallo,
mein Gremlin ist jetzt auch fast fertig. Läuft brummfrei mit ganz leisem rauschen wenn man ganz mit dem Ohr an den Lautsprecher geht. Wenn man dann mal Musik abspielt geht klanglich die Post ab. Super Fein- und Grobdynamik mit tollen Klangfarben. Absolut spitze. Mein Pioneer AVR VSX-510S, ebenfalls mit Digitalendstufen sowie ein SMSL 98e haben nicht die Spur einer Chance da mitzuhalten. Meine offenen Schallwände habe ich jedenfalls noch nie so prügeln gehört und bin verblüfft das eine Open Baffle sowas schafft. Danke Michael für den Tip!
Ich muss jetzt bloss noch herausfinden welche Muttern auf das Sure-Poti passen um das an der Front anzuschrauben. Habe schon zweimal daneben gegriffen. Muss irgendein M8 sein, nur welches?
Mal noch ein paar Bilder angehängt.

LG
raute
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (485,1 KB, 113x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg (356,2 KB, 90x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg (331,2 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg (359,9 KB, 76x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5.jpg (292,7 KB, 92x aufgerufen)
raute4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 09:08   #1079
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 108
Standard

Hallo Raute,

schöner Aufbau, auch wenn die Kühlrippen am Gehäuse wahrscheinlich nicht viel bringen.

Bist Du mit dem Lautstärkesteller von Shure zufrieden? Ich fand' den jetzt qualitativ nicht so besonders, ein normales Poti fand ich „neutraler” – werde aber langfristig für meine Mehrkanalendstufe aber in Richtung 2pi-Lautstärkeregelung gehen.

Für Mikrocomputerbasteleien habe ich mir Drehencoder auf Lager genommen, bei einer Bauart würden die mitgelieferten Muttern auf die von Shure passen.



Schreib' mir halt ne PN . . .

Viele Grüße aus Franken

NormalZeit
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Drehencoder.jpg (83,5 KB, 174x aufgerufen)
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 11:28   #1080
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

Hallo, guten Morgen.

Zitat:
Zitat von NormalZeit Beitrag anzeigen
Hallo Raute,

schöner Aufbau......
Da bin ich aber ganz anderer Meinung.

Also nee, Murks hoch 10, würde ich so was nennen



Einen Schalter so auf / ein zu bauen ist wohl absoluter Warnsinn und mit absolut nichts zu entschuldigen- auch nicht bei einen Versuchs- oder "noch nicht fertig" Aufbau. Ein absolutes NO-GO !!!. Wenn dann macht man es gleich richtig, zB. so:



Noch was, dass SMPS muss unbedingt all-seitig einen Min-Abstand zu elektrisch leitenden Materialien ( zB. Gehäuse ), von 10 mm aufweisen. Das ist bei diesem Aufbau hier NICHT gegeben. Also wenn ihr hier schon eure Aufbauten veröffentlicht, dann sollten ( müssen ) sie den allgemeinen Sicherheitsrichtlinien entsprechen.

Ist jetzt vielleicht ein bisschen schroff und hart geschrieben, aber bei der Sicherheit gibt es einfach keine Kompromisse.

In diesem Sinne, Gruß.

Michael
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.