DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2017, 20:21   #21
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Korrekt. Meine bisherigen Regallautsprecher (Visaton DT94 + W130S) habe ich immer mit Sub betrieben (mittlerweile haben sie B&W Standlautsprecher Platz gemacht). Mich reizt es einfach, aus der kleinen Größe das Maximum herauszuholen. Ich habe die PSB Mini als Rear zu laufen, die ja laut Berichten auch schon Bass haben sollen. Na ja so richtig ist das nix. Die W130X machen sich auf dem Blatt ganz gut, aber ich merke gerade wie schwer das ist
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:29   #22
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.079
Standard

Wie hoch ist Dein Budget?
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:32   #23
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

ca. 150-200€/Box
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:46   #24
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.079
Standard

Hmmm... ich denke, dass Du mit dem W130X nicht wirklich zufrieden sein wirst. Der kann einfach nicht genug Luft verschieben. Wenn er es aber unbedingt sein soll hätte ich folgende Idee:

Wenn Du nur den W130S und die DT-350NF passiv verheiratest und den W130X aktiv mit einem Mivoc AM-80II ansteuerst, wirst Du schon mal keine Probleme mit der Impedanz im Bass haben und kannst den Sub ganz einfach im Betrieb an Deinen Geschmack anpassen. Das geht zwar etwas über Dein Budget, aber ich denke, mit 250€ pro Seite könntest Du hin kommen.

Wenn es ein potentes Sub Chassis sein soll, würde ich etwas sparen und von Monacor den Raptor-6 nehmen. Der kann dann auch mal Pegel . Und die Kombi aus DT-350NF, W130S und Raptor-6 halte ich schon für extrem tauglich und das wird auch richtig klein.

Über eins musst Du Dir aber im Klaren sein. Wenn Du nicht messen kannst, würde ich auf jeden Fall einen Visaton Hochtöner nehmen. Dann kannst Du mit der Boxsim Datenbank auch ohne Messen gute Ergebnisse erzielen.

Soviel für Heute und ein bisschen Stoff zum Ideen schmieden .

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 20:55   #25
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Danke dir. Der Raptor sieht super sexy aus Aber er übersteigt tatsächlich das Budget.

Ein Aktivweiche kommt für mich auch nicht in Frage. Es soll ja kein Lautsprecher nur für mich sein, ich möchte etwas Neues schaffen

So habe mal ein wenig rumgespielt, auch am Gehäuse.
Anbei mal der neue Frequenzverlauf und die neue Weiche.

Was mich allerdings wundert ist der Verlauf des W130X. Der strahlt nach hinten ab, ist auch so angegeben. Kommen da trotzdem noch soviel Mitten am Höhrerplatz an?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frequenzgang_v2.JPG (165,0 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg Weiche_v2.JPG (60,4 KB, 33x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:05   #26
zeppi
I.S.D.N.
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 2.593
Standard

Hi Q!

Definiere mal, was Du unter "Bass" verstehst?

Den richtig tiefen (Orgel)ton, den Du eher spürst als hörst? Die tiefe, gezupfte (Kontra)Bassseite. Oder eher den Techno oder Kickbass?

Deine Bauteile entsprechen übrigens nicht den Standardwerten. Ich frage mich, wie Du die Werte erreichen möchtest.

Simulieren ist das eine, bauen das andere. Und ein schöner Frequenzgang ist nicht alles. Wie sieht die Box unter Winkel aus, was ist mit dem Energiefrequenzgang ...
__________________
Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von tiefton und mir zum Thema Vinyl und Whisky

gelsen-pen: Mein Blog über Gelsenkirchen, das Ruhrgebiet und den Rest der Welt
zeppi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:14   #27
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

So nun mit Standardbauteilen.

Und die anderen gewünschten Diagramme.

Unter Bass verstehe ich keinen drückenden Bass. Aber das was beispielsweise die Tricky spielt wäre super, wenn dazu noch pegelfest, dann ist alles bestens.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frequenzgang_v3.JPG (162,7 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg Weiche_v3.JPG (47,9 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg F_Gang_v3.JPG (151,7 KB, 28x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:17   #28
mtthsmyr
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2016
Ort: Güstrow
Beiträge: 260
Standard

War dir die Tricky nicht zuviel Tiefbass?
mtthsmyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:20   #29
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Ja aber eher weil das Tiefton-Mitten-Hochtonverhältnis nicht so angenehm war, sie war halt zu tiefbasslastig. Aber die Fülle untenrum sollte sie können.
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:28   #30
Vince
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Beiträge: 21
Standard

Hast du denn überhaupt mal überprüft ob dir bei der Tricky nicht ein Fehler unterlaufen ist? Oder stürzt du dich auf das nächste Projekt ohne zu wissen ob du bei der Tricky alles richtig gemacht hast?
Vince ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:31   #31
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Es geht nicht darum das ich neue Lautsprecher suche Es geht mir ums Bauen und Ausprobieren von Neuen. Die Tricky waren ein kurzes Projekt. Ich habe die Weiche noch mal geprüft, Fehler wären unwahrscheinlich, da beide identisch klingen Bei Gelegenheit werde ich sie mal durchmessen (ich habe mir irgendwann mal das kalibrierte Messtechnik Paket http://shop.hifi-selbstbau.de/produkt/messtechnik-pack/ gekauft).
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:38   #32
mtthsmyr
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2016
Ort: Güstrow
Beiträge: 260
Standard

Deine Simulation sieht schon besser aus. Zeig mal, wie es aussieht, wenn Du die Polarität vom Mitteltöner umkehrst! Das ist ein guter Test für eine gelungene Phasenlage im Übernahmebereich.

Ist schwer so zu sagen, aber es kann sein, dass Du mit dem Entwurf von der Balance Tiefbass zu Mitten gar nicht so weit von der Tricky weg bist. Das ist schon eine relativ flache Abstimmung geworden.

VG, Matthias
mtthsmyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:41   #33
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
Deine Simulation sieht schon besser aus. Zeig mal, wie es aussieht, wenn Du die Polarität vom Mitteltöner umkehrst! Das ist ein guter Test für eine gelungene Phasenlage im Übernahmebereich.

Ist schwer so zu sagen, aber es kann sein, dass Du mit dem Entwurf von der Balance Tiefbass zu Mitten gar nicht so weit von der Tricky weg bist. Das ist schon eine relativ flache Abstimmung geworden.

VG, Matthias
Angehangen der Frequenzgang mit umgedrehter Polung.

Ich habe Hochtöner und den TT auch schon umgepolt, ging damit einfach, darf man das einfach so machen?

Was liest du jetzt aus dem Diagramm?


(Bin grad noch dabei etwas das Volumen zu erhöhen um noch mehr Tiefgang zu bekommen)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frequenzgang_v3_umgedreht.JPG (167,2 KB, 52x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:52   #34
mtthsmyr
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2016
Ort: Güstrow
Beiträge: 260
Standard

Je tiefer und symmetrischer die Einbrüche desto besser. Das ist ein Maß dafür wie gut die Phasenlage im Übernahmebereich ist. Sieht erst einmal okay aus so.
mtthsmyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 21:54   #35
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Wie sieht es mit den Winkelsimulationen aus? Für mich sehen die sehr verkorkst aus.

Und ist es normal das soviel Mitten nach vorne vom Sub kommen? Auch ändert es nichts an der Kurve wenn ich den Reflexkanal nach vorne oder hinten strahlen lasse!?

Edit, habe die Winkelsimulationen gar nicht angehängt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Abstrahl_v3.JPG (112,0 KB, 38x aufgerufen)

Geändert von BlauesQ (08.11.2017 um 22:05 Uhr).
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 22:09   #36
Pollton
Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2013
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 61
Standard

Hallo,


probier doch mal zusätzlich ein Kondensator so ca. 100µF oder höher parallel vor den W130X aus.


Gruß
Werner
Pollton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 22:16   #37
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Danke, gemacht und für gut befunden.
Bisher habe ich das nicht gemacht, weil diese Kondensatoren in der Größenordnung einfach teuer sind. Reichen für diesen Fall raue einfache 100V Kondensatoren? Mit einem 330er bin ich am besten bedient

Edit: ich sehe gerade, dass meine Impedanz wieder in den Keller gerutscht ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frequenzgang_v4.JPG (166,3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg Abstrahl_v4.JPG (110,6 KB, 28x aufgerufen)
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 22:16   #38
cspg6
.
 
Registriert seit: 02.06.2013
Ort: Bornheim
Beiträge: 1.711
Standard

Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Und ist es normal das soviel Mitten nach vorne vom Sub kommen? Auch ändert es nichts an der Kurve wenn ich den Reflexkanal nach vorne oder hinten strahlen lasse!?
Du trennst mit 6dB was erwartest Du? Versuch mal wenigstens einen 12dB Filter.
cspg6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 22:18   #39
BlauesQ
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2017
Beiträge: 36
Standard

Zitat:
Zitat von cspg6 Beitrag anzeigen
Du trennst mit 6dB was erwartest Du? Versuch mal wenigstens einen 12dB Filter.
na ja als eingefleischter B&W Fan versuche ich es mal wie sie mit 6dB

Nun mit 12dB getrennt
BlauesQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 22:20   #40
cspg6
.
 
Registriert seit: 02.06.2013
Ort: Bornheim
Beiträge: 1.711
Standard

Zitat:
Zitat von BlauesQ Beitrag anzeigen
Mit einem 330er bin ich am besten bedient
Und jetzt guck Dir Dein Impedanzminimum an. Sind das 1,5 Ohm? Das ist nicht gut. Nimm eine größere Spule und kleineren Kondi. Du musst bei der Entwicklung der Weiche auf mehrer Dinge achten.
cspg6 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.