DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.10.2017, 00:55   #21
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
Verglichen mit den W5SE halte ich Udos Boxen für Wesentlich besser. Dazu reicht es schon, den W5 mal in 4l BR zu simulieren .
Schon mal die W5er gehört ? Ich dachte mur auch nach Frequenzmessungen, dass das nix geben kann. Ich war sehr erstaunt, als ich die dann selber mal gehört habe. Hier geht die Messung und Realität weit auseinander.
Aber das is ansichtssache. Desweiteren hat die Simulation gar nichts mit der Realität zu tun. Da sahen meine Messungen total anders aus.
Nicht böse gemeint, aber man muss die hören.

Und die FE85er haben einfach den Vorteil eines sehr gradlinigen Frequenzgangs. Ich hasse normalerweise Alu Membranen im Hochton, aber hier gehts einigermassen. Der Mittelton hingegen ist sehr gut. Geschmackssache halt. Gegen die W3 1285sg haben die allerdings tatsächlich keine Chance.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 09:48   #22
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 351
Standard

Zitat:
Und die FE85er haben einfach den Vorteil eines sehr gradlinigen Frequenzgangs.
mitnichten. das chassis hatte den schlechtesten frequenzgang, den ich bislang gemessen hatte, der war nichtmal per DSP vernünftig korrigierbar.

dieser fred ist bekannt?
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 10:11   #23
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Seltsam. Da sagt mein Mikro was anderes. Und viele reviews auch. Naja egal, ich hab recht brauchbare Erfahrungen mit dem kleinen Treiber als Mitteltöner gemacht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 2008E9C9-BF29-4A3A-8F52-58E7E53CAED2.jpeg (226,9 KB, 42x aufgerufen)
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 10:35   #24
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 351
Daumen runter

es hört sich leider auch genauso an...

__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 10:44   #25
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
es hört sich leider auch genauso an...

Das ist aber krass. Hmm, weiss nicht was ich da sagen soll, da hab ich ganz ganz andere Erfahrungen gemacht. Bei dir fehlt ja 5k-10k fast vollständig. Ich hatte sogar das Problem, dass ich bei 7k was rausnehmen musste, weil die S-Laute etwas zu scharf waren.
Kann ich mir echt nicht erklären. Seltsam.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 10:52   #26
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Hier eine frische Messung, unter 1k macht der Raum hier etwas Probleme, aber gerade ab 1k aufwärts ist der FE85 recht unproblematisch.

Der Hochton fällt so schnell ab, weil ich den Abschneide. Ich mag das Hochtongeklirre vom FE85 nicht und setze da einen Tweeter ein (war jetzt für die Messung abgeklemmt, wollte nur den FE zeigen).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 3D6AEE04-8852-4D16-9EBB-6C485D23A775.jpeg (510,4 KB, 52x aufgerufen)
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 10:57   #27
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 351
Standard

"support" aus bremen: ist völlig ok, ausserdem sind das ja billige chassis

wenn ich da mit meinem fliegenden elch (w3-2141) vergleiche, sind die founteks ein klarer fall von elektroschrott ab werk...
...aber lassen wir das, soll nicht thema dieses threads sein.
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 11:15   #28
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
"support" aus bremen: ist völlig ok, ausserdem sind das ja billige chassis

wenn ich da mit meinem fliegenden elch (w3-2141) vergleiche, sind die founteks ein klarer fall von elektroschrott ab werk...
...aber lassen wir das, soll nicht thema dieses threads sein.
Genau. Was mich allerdings interessieren würde ist, in welchem Gehäuse du die w3 2141 hast. Ich will demnächst kleine, passive PC Lautsprecher damit basteln. Was sagst du zu den kleinen ? Lohnt sich der Preis ? Und kriegt man wenigstens ein wenig Bass aus denen bei nicht mehr als ca 2.5L ?
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 12:20   #29
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 351
Standard

mein gehäuse gibts hier

jepp, bass ist möglich.
als tischhupe würde ich den vorschlag von timmi (HH 5/17) aufgreifen. wenn du die lütten eh am PC betreibst, würde ich allerdings aktiv fahren und mit equalizer apo eingreifen
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 13:31   #30
Lionheart
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2016
Ort: Southside (Nähe Stuttgart)
Beiträge: 245
Standard

Zitat:
Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
mein gehäuse gibts hier

jepp, bass ist möglich.
als tischhupe würde ich den vorschlag von timmi (HH 5/17) aufgreifen. wenn du die lütten eh am PC betreibst, würde ich allerdings aktiv fahren und mit equalizer apo eingreifen
Welchen Vorschlag mit dem 3-Zöller meinst du? Ich habe gerade die 05/17 raus gekramt, aber außer dem Cobra-Horn mit dem 8-Zöller finde ich nichts.

Habe auch noch ein Pärchen W3-2141 hier liegen. Die warten auf adäquaten Einsatz

So long...
Yves

-----------------
Gesendet von meinem OnePlus One mit Tapatalk
Lionheart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 13:36   #31
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 677
Standard

Hi Udo,

der Baß sieht ja echt hammermäßig aus, 30 Hz -3dB aus so ner kleinen Kiste..
Hast du schon ne Messung von der kpl. Box aus 1m?
( 30cm ist zu nah, hab irgendwo mal gelesen, min. 5x Schallwandbreite )..

LG, Manfred
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 13:56   #32
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 351
Standard

Zitat:
Welchen Vorschlag mit dem 3-Zöller meinst du?
den ausm chassistest: aktiv 1,7ltr, passiv 2,1 ltr, je mit port D=35mm x L=210mm
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 14:12   #33
Lionheart
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2016
Ort: Southside (Nähe Stuttgart)
Beiträge: 245
Standard

Zitat:
Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
den ausm chassistest: aktiv 1,7ltr, passiv 2,1 ltr, je mit port D=35mm x L=210mm
Ah... ok, danke

Da ich gern ein FAST realisieren möchte, wird er bei mir eher geschlossen in 1-1,5 ltr laufen.
Sollte so 130-150Hz Abstimmfrequenz ergeben unterhalb derer ein Tieftöner/MiniSub übernimmt.

So long...
Yves
Lionheart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 14:42   #34
BLUE PLANET ACOUSTIC
gewerblich
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Oberursel
Beiträge: 184
Standard

Hallo...
Wir haben ja ähnliche Varianten mit dem Namen Sidekick entwickelt.
Die Einsteigervariante ist mit dem BB 3.5 von OmnesAudio bestückt. Die Vorbilder bei der Konstruktion des 3.5 waren ja W3-871 bzw BB 3.01...
Im Bass benutzen wir die neue passiv Membran von Tang Band...
Damit gibt es kein Zischeln durch das lange Rohr und es reichen ca. 6 Liter, passiv...

Aktiv ist natürlich sehr interessant. Das Volumen wird kleiner und mit der Frequenzweiche im Rechner erspart man sich auch das Löten.

Gruss,
Nick
BLUE PLANET ACOUSTIC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 19:48   #35
Udo
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Ort: OWL
Beiträge: 33
Standard

ich habe nochmal ein paar Messungen gemacht:




verschiedene Abstände u. Winkel s. Grafik




der W-371B solo mit Hochpass u. Entzerrung (15° optimiert)

jetzt gilt es die beiden Chassis zu "verheiraten" genau in dem Bereich in dem ich eigentlich nicht mehr vernünftig messen kann (ausser Nahfeldmessungen)


Grüße Udo
Udo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 20:34   #36
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Wahnsinn. Die 15 Grad Kurve sieht bis über 15k genial aus. Ich glaube ich brauche mal einen DSP.
Wie funktioniert das dann genau ? DSP hat dann für jeden Treiber einen einzelnen Ausgang und dann geht man auf BiAmping und einzeln auf die Treiber in der Box. Oder stelle ich mir das falsch vor ?
Das heisst es gibt gar keine passiven Elemente (Weiche) ?
Ich hab bisher DSPs nur zur Raumkorrektur und als teure EQs benutzt in der PA. Als Weiche ist das neu für mich.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 21:16   #37
Udo
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Ort: OWL
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
Wahnsinn. Die 15 Grad Kurve sieht bis über 15k genial aus. Ich glaube ich brauche mal einen DSP.
Wie funktioniert das dann genau ? DSP hat dann für jeden Treiber einen einzelnen Ausgang und dann geht man auf BiAmping und einzeln auf die Treiber in der Box. Oder stelle ich mir das falsch vor ?
Das heisst es gibt gar keine passiven Elemente (Weiche) ?
Ich hab bisher DSPs nur zur Raumkorrektur und als teure EQs benutzt in der PA. Als Weiche ist das neu für mich.
komplett aktiv also keinen passiven Bauteile.

man braucht neben dem PC (Apo) eine Mehrkanalsoundkarte (5.1 bzw. 7.1 onboard Sound sollte auch gehen) und in diesem Fall min. einen Vierkanalverstärker (ein gebrauchter AVR tut's gut), oder so mach ich es, einen AVR der direkt an den HDMI-Ausgang des PC's angeschlossen wird.

... den Rest macht Apo (gibt schon einige Threads hier im Forum zu dem Thema)

die Apo-Einstellungen werde ich hier posten ... aber im Moment bin ich noch nicht zufrieden

Grüße Udo
Udo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 22:32   #38
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 677
Standard

Zitat:
Zitat von Udo Beitrag anzeigen
im Moment bin ich noch nicht zufrieden
Der Bereich um 4kHz würde mir auch nicht gefallen - leider kanns der DSP kaum richten... Könnte daran liegen, daß der W3 nicht bündig eingebaut ist, die Frequenz passt in etwa zum Korbdurchmesser.

Oder ists ne Eigenart vom W3-871, kann aber doch gar nicht sein, wenn man den Prospekt FG von TB so anschaut.......
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 23:11   #39
Udo
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Ort: OWL
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
Der Bereich um 4kHz würde mir auch nicht gefallen - leider kanns der DSP kaum richten... Könnte daran liegen, daß der W3 nicht bündig eingebaut ist, die Frequenz passt in etwa zum Korbdurchmesser.
danke für den Hinweis.
das kann wohl sein ... ich werde morgen mal versuchen den MT an die Schallwand anzupassen

... ist jetzt nicht viel (~2dB), aber gerade in dem Bereich ist das Gehör besonders empfindlich

Grüße Udo
Udo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 18:37   #40
Udo
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Ort: OWL
Beiträge: 33
Standard

... so neuer Versuch



mit DIY-Knete (extra bestellen war mir zu umständlich)

wenn es interesiert :
1 Tasse Mehl
1/3 Tasse Salz
2 Esslöffel Öl evtl. 1 Esslöffel Zitrönensäure
1 Tasse Heißes Wasser drauf
... umrühren u. schön kneten.



hat aber leider kaum etwas gebracht (Eq ab 8kHz nochmal etwas geändert)
die Anhebung unter 30° bei 4kHz bleibt ... k.A. woran das liegt, ist jetzt aber auch nicht dramatisch 1-2dB.

Grüße Udo
Udo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.