DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2017, 11:08   #1
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 146
Standard Gehäusebedämpfung bei Passivmembran

Hallo,

ich finde im Netz viel über Bedämpfung bei BR-Boxen aber wie sieht es denn bei Passivmembranen aus?
Da entfallen doch ein paar Probleme, die ich bei BR´s habe?!


Ich überlege, bei meinem Rundstrahler (TMT-Gehäuse=18cm Durchmesser, Rohr, ca 70cm lang) eine PM einzubauen, die auf den Boden strahlt. Wie wirkt sich eine Bekämpfung auf die Abstimmung im Bassbereich aus?

Viele Grüße aus Kölle
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 13:13   #2
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 680
Standard

Mit BR Rohrresonanzen muss man sich bei ner PM nicht befassen, Gehäusestehwellen müssen aber genau so bekämpft werden..

Ich hab schon div. Röhrenförmige Boxen gebaut. Dabei ist die Stehwelle in Längsrichtung das Hauptübel. Wird ja auch von der Position des Chassis im Deckel perfekt angeregt..
Einfachste Lösung : CB, kpl. mit Steinwolle gefüllt.. Dabei steigt das virt. Volumen um bis zu 30%..
BR Rohr im Boden : sollte nicht zu kurz sein, damit man unten einen "akustischen Sumpf" mit ca. 1/3 der Rohrhöhe unterbringen kann. Das virt. Volumen steigt um 10-15%. Versuche mit IRR waren nicht erfolgreich.
PM im Boden hab ich noch nicht ausprobiert, es folgen also nur Mutmaßungen.. :
Man könnte meinen, die Stehwelle tritt kaum noch auf, weil der Boden "weich" ist - macht sie aber wohl nicht. Im Frequenzbereich der Stehwelle ist die PM im überkritischen Bereich, daher sehr unbeweglich...Ein akustischer Sumpf ist nicht möglich, bleiben nur IRR, und das kann in ein endloses "trial and error" ausarten..

PS: als erstes würde ich mir überlegen, wie weit sich die PM "hängend" aus der Nullage bewegt, könnte schon ein K.O. Kriterium sein..

LG, Manfred
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 15:45   #3
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.736
Standard

Schau mal bei hifi selbstbau in den Baubereicht der DUO DXT, da nehmen die sich des Themas an.

Für Gehäuse Längsresonanzen schau mal bei Hoschibils letzten Projekten, der nimmt 50mm HT Röhre und macht die halb so lang wie das Gehäuse lang ist
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 09:19   #4
paco de colonia
paco de colonia
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Köln
Beiträge: 146
Standard Passivmembran

Hallo Olaf,

leider kann ich keine Konstruktion im Netz finden, bei der Hoschibill eine 50mm Röhre einsetzt.

Kannst Du mir einen link dazu schicken?

Danke+Grüße aus Kölle
Paco
paco de colonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 10:29   #5
miwa
HSG Berlin-Brandenburg
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Teltow
Beiträge: 880
Standard

Moin ,

schau mal hier (ab #25), da ist das recht gut dokumentiert.

LG Micha
miwa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.