DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2018, 17:16   #21
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.711
Standard

Ich habe da viele Probleme. Ich bin ja nun Entwickler und weiß das was in Germany gut ankommt in z.B. südlichen Ländern eben nicht ankommt.
Aber mal langsam. Es ist bekannt das hier und da Eingriffe im Frequenzgang den Klang schönfärben. Wer mag schon diese Zischlaute und ein Dip da wo sie auftreten wirkt wunder.

Was ich sagen will ist nur das man nicht alles verteufeln soll was da gemacht wird - es macht oft auch Sinn.
Franky ist offline  
Alt 07.01.2018, 17:21   #22
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Ja, ich möchte mal ein wenig kitzeln.
Einer der Lautsprecher der mich am nachhaltigsten beeindruckt hat macht vieles nicht lehrbuchmäßig - aber er klingt geradezu herzerweichend geil. Dreimal dürft ihr raten.
Da bin ich ganz bei dir ... seit 96 ... obwohl Stones höre ich gerade mit Celestion und Audax ... datt kommt sonst zu teuer.
Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Was ich sagen will ist nur das man nicht alles verteufeln soll was da gemacht wird - es macht oft auch Sinn.
Hier auch, selbst der neutralste Studiomonitor sollte auch in der Lage sein Spaß zu machen und alles außer der Musik zu vergessen.

Jrooß Kalle
Kalle ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 17:22   #23
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.303
Standard

Zitat:
Zitat von Wastler Beitrag anzeigen
Hallo Jörn

bitte beachten, bei Deinen Links sind gefilterte db(A), die keineswegs messtechnische dB sind, ansonsten wäre der Schalldruck von Lautsprechern utopisch.

BG, Peter

Peter,

Db(A) ist der Standard, was Lärmmessungen anbelangt, z. B. die berühmten 85 db bei denen Gehörschutz getragen werden sollte
So gilt db(a) auch für die Zimmerlautstärke

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 17:24   #24
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.711
Standard

Ne, Manger ist es nicht - könnte aber werden.
Franky ist offline  
Alt 07.01.2018, 17:26   #25
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Ne, Manger ist es nicht - könnte aber werden.
Ja watt denn, Butter bei die Fische.
Kalle ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 17:33   #26
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.711
Standard

zwei Versuche gibt es noch
Franky ist offline  
Alt 07.01.2018, 17:48   #27
sailor
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 118
Standard

watt isses
sailor ist offline  
Alt 07.01.2018, 17:57   #28
Franky1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2014
Beiträge: 212
Standard

Menhir L ???
Franky1 ist offline  
Alt 07.01.2018, 19:08   #29
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.449
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
..... Ich weiß aber das fast kein normaler Mensch den klangtechnisch mag. ....
.....klar, deshalb waren ja die 4430/35 so erfolglos. Die machen nicht alles richtig, aber die Summe aus halbwegs linearem Frequenzgang mit dem damals nicht so leicht erreichbarem rel. konstantem Abstrahlverhalten (Alexander sagte den Begriff "neutral"), hat sie zu einem der erfogreichsten Studiomonitore (und PA's in Disotheken, die wussten, wie guter Klang geht) gemacht. Und das, wo Du weißt, dass ein normaler Mensch das nicht "klangtechnisch mag". Nimm' mal welche von Deinen "Normalos" und lass' sie eine 4435 blind gegen irgendetwas von dem, was Du denkst ankommt hören...ich bin gespannt, ab welchem LS es den Normalos mehr Spaß als mit einer 4435 macht
Im Bass hört der Mensch bekannterweise sehr lautstärkeabhängig und da kann man doch ganz bequem regeln....und man sollte, denn nach Toole macht der Bass 30% des Höreindrucks der Box aus.



Das ist nicht ein Freifeldfrequenzgang, sondern eine Hörplatz kurve. Wenn der Bass nicht Spaß macht?

Vielleicht können wir Freifeld-"linear" raumabhängig ab >300Hz verstehen, darunter muss man in den allermeisten Fällen eh' ran, messen und einstellen

Und heute, wo man noch bessere Komponenten als die der 4435 entwickeln kann, soll das Rezept nicht mehr gültig sein?
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 19:14   #30
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.711
Standard

Zitat:
Menhir L
ja, und gut das ich sie nicht selber gebaut habe. Denn ich hätte sie wahrscheinlich linear gemacht. Die ist aber messtechnisch genau das Gegenteil vom Taunussound.
Franky ist offline  
Alt 07.01.2018, 19:18   #31
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.391
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
ja, und gut das ich sie nicht selber gebaut habe. Denn ich hätte sie wahrscheinlich linear gemacht.
Aber linear wo? Im Rar?

E: Und weil es mir gerade kommt: Es scheint schon wieder so, als wäre nur der 0° FG entscheidend. Aber wir wissen das doch besser, oder?
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline  
Alt 07.01.2018, 19:30   #32
Barossi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2008
Beiträge: 376
Standard

Zitat:
Zitat von fosti Beitrag anzeigen
Im Bass hört der Mensch bekannterweise sehr lautstärkeabhängig und da kann man doch ganz bequem regeln....und man sollte, denn nach Toole macht der Bass 30% des Höreindrucks der Box aus.


Moin,

demnach müsste folgende 3-Wege Box Sinn machen:

- Bass (Aktiv, justierbar) <200Hz
- TiefMittelton 200Hz-2KHz
- Hochton >2KHz

Übersetzt, dann so in etwa :-)

Bass: JBL 2241H aktiv in 250L
Mittelton: AUDAX HM210Z10
Hochton: Celestion CDX1-1430 in MRH-180

LG Barossi
Barossi ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 19:55   #33
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 846
Standard

Hallo Hauke,
da tuns auch zwei Wege, den Höhenabfall haben die meisten Hörner ganz von selbst.
Zwischen 100 und 200Hz trennen und darüber 2Wege ist die ganz normale PA Konfiguration für kleine Events.
Aber siehe Jörn mit DSP ........... steht einem theoretisch alles offen
Jrooß Kalle
Kalle ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 20:03   #34
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.449
Standard

Kalle, der Höhenabfall muss für ein neutrales Verhalten auf Achse kompensiert werden: s. 4430/35 im Raum ergibt sich der Abfall wie Nils oben schon schrieb ganz von alleine.

Viele Grüße,
Christoph
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 20:11   #35
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 1.092
Standard

Moin Gallier,
aber wollen wir Boxenbauer das denn überhaupt? Müssen wir uns mit unseren Hörgewohnheiten nach dem "Pöbel" richten, der zur Maximierung des visuellen Genusses zwar Tausende von Euros in einen wer-weiss-wie-großen Flachbild-TV steckt, dabei aber zufrieden ist, wenn die Ork-Armee akustisch nur getrippelt vorbeikommt? Wenn wir so weitermachen, wird uns die Evolution in 200 Jahren gänzlich von unseren Ohren befreien - sinnlose, leicht verschmutzende und viel zu empfindliche Öffnungen im Kopf. Die Welt wird immer visueller, akustisch nehmen wir nur noch war, wir hören aber nicht mehr wirklich. Kaum ein Land-Lebewesen hat einen so unausgeprägten Hörsinn wie wir Menschen. Sind es also nicht gerade wir boxenbauendes, kleines gallisches Dorf, was sich gegen diese rein visuell wahrnemenden Römer auflehnen muss? Was ist z.B. aus der Qualität des Fernsehprogrammes geworden , welches sich ausschließlich nach dem richtet, was die Masse konsumiert?

Für mich gibt es verschiedene Arten des Hörens.
Auto. Hier bevorzuge ich 3 Dinge: Bumm, Zisch und Laut. Alles andere ist nicht wichtig.
Wenn ich jedoch zu Hause Musik höre, dann geht das soweit, dass ich teilw. völlig abstruse Jazzmusik höre, eigentlich üüüüüberhaupt nicht mein Stil, nur begeistert mich dann der natürliche Klang der einzelnen Intrumente so sehr, dass ich einfach d'ran hägen bleibe. Dann höre ich und nehme nicht nur war. Neutral klingende Boxen ist nunmal das, was der Realität am nächsten kommt und damit imho das einzig richtige Argument zur Entwicklung eines Lautsprechers, welcher den Anspruch hat, "gehört" zu werden und eben die Realität eins zu eins abbilden soll.
Also Gallier, sagt diesen tauben Römern den Kampf an und lasst uns dem zu befürchtenden Lauf der Evolution trotzen! Nur sollten wir es nicht wie einst die Indianer machen, die sich im Kampf gegen die Weißen zu deren Erleichterung erstmal selber zerfleischt haben. Aber das ist sicherlich ein anderes Thema ...

Du siehst Franky, völlig falscher Ansatz, 6, setzen.
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline  
Alt 07.01.2018, 20:14   #36
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.449
Standard

Herrlich Matthias
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist gerade online  
Alt 07.01.2018, 21:04   #37
sonicfury
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 986
Standard

Herrlich in der Tat!

Es geht sogar noch "einfacher":

Die meisten hier haben nicht ein paar LS daheim sondern... eher mehrere.

Man kann doch eine neutrale Abhöre haben und dann ... zB eine PA- Knaller für "FUN" .... oder / und dazu einen gesoundeten Schmeichler usw.
__________________
Es groovt
sonicfury ist offline  
Alt 07.01.2018, 21:39   #38
krama1974
Hifi-Zirkel
 
Registriert seit: 15.06.2015
Ort: Oostfreesland
Beiträge: 365
Standard

@Matthias: Noch ist niemand, der gerne linear hört, der Himmel auf den Kopf gefallen. Aber jedes Dorf braucht seinen Troubadix

Happy listening
__________________
Kundenbindung ist was für Singles.
krama1974 ist offline  
Alt 07.01.2018, 23:37   #39
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 415
Standard Warum Linear wenn es den meisten nicht gefällt

Ich drehe an meinem DSP einen Knopf für vier abgespeicherte Setups und wechsle zwischen unterschiedlichen Kurven von Linear/Neutral zu Spassig nach Lust und Laune, nach Musikart und Pegel. Diese Art der Diskussionen und eine Orthodoxe Einstellung dazu / Fixierung auf nur eine Kurve halte ich inzw. für etwas „angestaubt“ :-)

Geändert von xajas (08.01.2018 um 05:58 Uhr).
xajas ist offline  
Alt 08.01.2018, 00:08   #40
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von xajas Beitrag anzeigen
Ich drehe an meinem DSP ein Knopf für vier abgespeicherte Setups und wechsle

Jau,
aber bevor das richtig gut klappt muss erst einmal ein lineares möglichst phasengenaues Grundsetup stehen, sonst sind auch die anderen drei nur Klangmumpf.
Jrooß Kalle
Kalle ist gerade online  
Thema geschlossen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.