DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.07.2017, 11:41   #1141
severb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 101
Standard

[QUOTE=surfer2010;211089]Hallo,
ist dies der gleiche und gesuchte:
http://www.ebay.de/itm/Panasonic-Fol...4AAOSwXYtY0ocU


... ja das ist er, habe eben nochmal die Datenblätter verglichen (denn bei Farnell gibt es die ja noch). Der Typ heißt ECWF(A).

Gruß Peter
severb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 16:10   #1142
surfer2010
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2015
Beiträge: 36
Standard Pana PP

Und hier bei RS:
http://de.rs-online.com/web/p/polypr...sator/7270168/

oder

http://www.mercateo.com/p/108EL-727(...WF2W275KA.html
surfer2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:54   #1143
severb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 101
Standard

... jemad Interesse an einem Meanwell-Netzteil HRP600-36?
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=15605
Gruß Peter
severb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 14:20   #1144
RdS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2014
Ort: MZG
Beiträge: 129
Standard

verwendet ihr beim kühlkörper eine spezielle wärmeleitpaste?
__________________
LYC und EX4 V1
DXT-MON im Bau
Diverse Verstärker im Bau....
RdS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 22:28   #1145
severb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 101
Standard

Hi, ich verwende die MX-4 von Arctic.

Bei meinem Kühlkonzept werden leider die Filterspulen recht heiß, sodass ich wohl doch noch ein paar leise Lüfter spendieren werde.

Gruß Peter

Bild_komp004.jpg

image002.jpg
severb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 07:39   #1146
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von RdS Beitrag anzeigen
verwendet ihr beim kühlkörper eine spezielle wärmeleitpaste?
Hallo.

Nein, die billigste- weiße Titan-Oxid Wärmeleitpasten- für ganz wenige €uros, reicht da vollkommen aus.

Vorsicht ist bei elektrisch leitfähigen Pasten geboten.

Gruß

Michael
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 23:23   #1147
arlecchino
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2014
Ort: München
Beiträge: 82
Standard

Vor ein paar Jahren hab ich mal einen Wärmeleitpastenvergleich gesehen. Bzgl Wärmeabfuhr waren kaum Unterschiede zu vermelden, selbst Nivea und Ketchup(!) lieferten brauchbare Werte.
Die Vorteile sind eher bei der Langlebigkeit der Paste zu suchen.
arlecchino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 07:13   #1148
RdS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2014
Ort: MZG
Beiträge: 129
Standard

Mercie für die info.
dann brauche ich keine neue zu ordern!
__________________
LYC und EX4 V1
DXT-MON im Bau
Diverse Verstärker im Bau....
RdS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 20:17   #1149
Tomax
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2016
Ort: Meckenheim
Beiträge: 30
Standard

Sagt mal, habt ihr auch negative Erfahrungen mit EMI-Störungen des Gremlin gemacht, wie Michael sie hier beschreibt?
Tomax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:35   #1150
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 137
Standard

Zitat:
Zitat von Tomax Beitrag anzeigen
Sagt mal, habt ihr auch negative Erfahrungen mit EMI-Störungen des Gremlin gemacht, wie Michael sie hier beschreibt?
Nö, stand bei mir erst als Platine in einer Schuhschachtel, jetzt im Alugehäuse mitten zwischen den anderen Geräten. Funktioniert einwandfrei.
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 09:45   #1151
Jackelbarto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 156
Standard

Zitat:
Zitat von Tomax Beitrag anzeigen
Sagt mal, habt ihr auch negative Erfahrungen mit EMI-Störungen des Gremlin gemacht, wie Michael sie hier beschreibt?
Hallo,

ich hatte auch die Probleme. Das Modul hatte bei mir das UKW Radio extrem gestört.

Grüße
Rene
Jackelbarto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 10:03   #1152
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 137
Standard

Wo hattest Du den denn genau stehen? War er in einem Gehäuse eingebaut oder blanko?
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 15:11   #1153
Jackelbarto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 156
Standard

Zitat:
Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
Wo hattest Du den denn genau stehen? War er in einem Gehäuse eingebaut oder blanko?
Komplett in einem Gehäuse mit Kühlkörper von Modushop.

Ich habe allerdings aus bekannten Gründen (Siehe Abhandlung von 2Pi) die Masse vom Gremlin vom Gehäuse und damit vom PE isoliert. Vielleicht haben wir deshalb die Störungen. Trotzdem kommt Schutzleiter und Masse bei mir nicht zusammen.....

Grüße
Rene
Jackelbarto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 16:22   #1154
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

Hallo,

bei mir wird meist- von Tripath-Amps insbesondere, der terrestrische UKW-Radio Empfang gestört. Im Bereich von 88 Mhz aufwärts.

Digitaler Kabelfernseh-Empfang von Kabel-Deutschland / Vodafone die Programme von RTL + SAT, die im unteren Frequenzbereich liegen.

Laut Senderliste:

S03
122 MHz
64QAM
6900 KSym/s


Andere Fernsehprogramm in höheren Frequenzbereichen werden nicht ( mehr ) gestört.


Versuche haben ergeben, dass die Störsignale meist noch nicht einmal von den Lautsprecher-Kabeln abgestrahlt werden, sondern über die Cinch Eingangs-Leitungen. Deshalb ist es auch egal ob so eine EMI-Dreckschleuder in ein Metall-Gehäuse eingebaut ist oder nicht.

Ich hatte sogar eher die gegenteilige Erfahrung gemacht, was darauf hindeutet, dass die Störstrahlung durch ein Metallgehäuse im Gehäuse hin- und her reflektiert wird und erst dadurch in die Leitungen nach Außen eingestrahlt wird.

Für mich ist sowas mittlerweile ein absolutes K.O- Kriterium

Das sowas bei Class-D nicht sein muss, beweist Hypex und Anaview

Gruß

Michael
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 09:50   #1155
Owel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 169
Standard

Hallo,
ich plane derzeit mein 5.x Heimkino und baue das selbst auf.
Verwende hierfür einen Coax für die Sats, aktiv. Sprich zweiwege System.
Für das ganze System brauche ich also eine 10Kanal Endstufe.
Ergibt es Sinn, das mit 5Gremlins zu machen? Oder habt ihr mir bessere/günstigere Alternative?

Grüße
Owel
Owel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 14:43   #1156
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 103
Standard

Zitat:
Zitat von Owel Beitrag anzeigen
Hallo,
ich plane derzeit mein 5.x Heimkino und baue das selbst auf.
Hallo Owel,

habe ein ähnliches (Langzeit)-Projekt am Start

Für die drei Frontlautsprecher wollte ich jetzt die Hypes UcD400 OEM verwenden. Für die Surrounds (und Atmos Deckenlautsprecher) habe ich ebenfalls Sure Gremlin Boards vorgesehen.

Meine Surrounds werden auch Coax Speaker, hier nehme ich die BMS 8C250 in einem flachen 14 Liter Gehäuse.

Was hast Du für Ansteuerung und DSP geplant? Welche Coax?

Bevor das hier aber ausufert, sollten wir vielleicht einen separaten Thread machen.

Gruss aus Franken

NormalZeit
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 15:10   #1157
Owel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 169
Standard

Ich denke wenn wir hier nur unser Setup kundtun, dann zweckentfremden wir den Thread nicht.
Geht ja immerhin darum, ob der Gremlin für das Setup passend ist oder nicht.

Bei mir sind es dann 5 mal A&D Audio C 1025 P34 in ca 25l CB
Untenrum dann 4 AW3000 im Versacube. (werden aber langfristig mehr werden...)

Als Weiche habe ich mir ein MiniDSP bzw 3 Stk.
Und derzeit habe ich schöne 20W 'Schachteln' als Verstärker. Wirklich gute Teile aber bisschen mehr Leistung darf es sein.

Deshalb schau ich mich eben gerade um, und bin auf die Gremlins gekommen. Schau mir jetzt aber auch deine Teile mal an...

Grüße
Owel

PS: Wir kennen uns ja, dein 808er läuft bei mir noch
Owel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 17:25   #1158
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 103
Standard

Hallo Owel,

hach, der Name kam mir doch irgendwie bekannt vor.

20 W ist schon sehr wenig, reicht wohl für gehobene Zimmerlautstärke aber nicht wirklich für dynamischen Kinoton.

Ein Pärchen Gremlins habe ich mal auf einem Holzbrett zusammengeschraubt und alternativ mit Ringkerntrafo + Gleichrichter bzw. Schaltnetzteil betrieben. Zwischen den beiden Netzteilen konnte ich keinen Unterschied ausmachen.

Dynamik und Power an den Frontboxen* waren fett vorhanden, auch leise gehört sehr schön.

Einzig am Hochtöner (BMS 4550 an Limmer 022 Horn) war bei Ruhe aus nächster Nähe ein leichtes Rauschen hörbar. Eigentlich kein Wunder bei dem Wirkungsgrad. Hier werde ich final (egal welche Endstufe verwendet wird) mit einem Spannungsteiler direkt vor dem Treiber für Abhilfe sorgen.

Die Hypex UcD400 habe ich noch nicht aufgebaut, da ist erst letzte Woche das Netzteil gekommen und ich weiss noch nicht auf welche Kühlkörper ich die Endstufen testweise schrauben kann.

Das mit dem Kühlen stellt sich als die größte Herausforderung dar, da sind die Gremlins unproblematischer. Ich wollte final 4 Endstufen mit insgesamt 8 Kanälen in ein 2 HE Rackmount Gehäuse einbauen.

Wenn ich die UCDs in Betrieb habe berichte ich nochmal – kann aber dauern.

Viele Grüße

NormalZeit

* B&C 12NDL76 plus BMS 4550 an Limmer 022 in 30 Liter CB (Wird Dir bekannt vorkommen)
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 15:33   #1159
lukivision
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 68
Standard Eingangskondensatoren brücken?

Hallo zusammen,

bei den L15Ds konnte ich durch einfache Überbrückung der Eigangskondensatoren eine größere Klangverbesserung erreichen als durch Austausch gegen bessere. Das Risiko, damit eine Sicherung gegen eingehenden Gleichstrom zu verlieren, habe ich in Kauf genommen.
Frage: Würde das auch bei den Gremlins funktionieren?

Luki
lukivision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 11:46   #1160
Owel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 169
Standard

Hallo zusammen,

kurze Frage, hoffentlich kurze Antwort
Wie realisiert ihr die Lautstärkeregelung am Gremlin?
Owel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.