DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2017, 19:58   #1
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.091
Standard Abstrahlverhalten von gestuften Schallwänden

Erst wollte ich die Simulation hier reinstellen, aber ein eigenes Thema erscheint mir passender. Es geht um das Abstrahlverhalten von gestuften Schallwänden, die in der Steinzeit notwendig war, um die Verzögerungen zwischen den Treibern auszugleichen. Ein mechanisches Delay sozusagen.

Das Modell besteht aus einem 5"-Mitteltöner und einer 1"-Kalotte. Die Kante ist 2 cm tief.



Hochtöner horizontal:


Hochtöner vertikal:


Man achte auf die Skalierung. Die Überhöhungen gehen bis ca. +10 dB (hier nicht zu sehen)! Pfui!

Gut, dass wir den Versatz heutzutage per DSP ausgleichen können...
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Modell.png (206,5 KB, 225x aufgerufen)
Dateityp: png HT Horizontal.png (22,3 KB, 223x aufgerufen)
Dateityp: png HT Vertikal.png (66,0 KB, 221x aufgerufen)
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:22   #2
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.207
Standard

Zitat:
Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
Es geht um das Abstrahlverhalten von gestuften Schallwänden, die in der Steinzeit notwendig war, um die Verzögerungen zwischen den Treibern auszugleichen.
Ich kannte das Ergebnis deiner Simulation schon nach diesem Satz

Ne Spaß, danke fürs teilen
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:33   #3
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.085
Standard

Anno 2003 (es geht um diesen LS http://www.visaton.de/de/bauvorschla...kiv/index.html ):

Zitat:
Zitat von AH Beitrag anzeigen
@ Mike:

Ja, unbedingt, richtig eingesetzt klingt so ein "Halbraumstrahler" neutral. Leider hat die Casablanca meiner Erinnerung nach vollkommen unnötige Diffraktionskanten mitten auf der Schallwand, eine plane Schallwand wäre akustisch viel günstiger und sogar einfacher zu realisieren. 8"-Tieftöner, 2"-Mitteltöner und 1" Hochtöner ergeben in einer klassischen Kiste mit planer Schallwand eine richtig gute Box. Da kann man eine klassische rechteckige Kiste mit einer Schallwand ca. 30x50cm draus machen, das sollte vom Volumen auch für eine ordentliche Reflexabstimmung des AL200 reichen (oder closed und elektrisch entzerrt).

Solche Lautsprecher (wie auch die Atlas Compact) sind vom Bündelungsmaß her allerdings nur für geringe Hörabstände (um 1,5...2m in typischen Wohnräumen, um mal eine Größenordnung zu nennen) geeignet und benötigen eine gut bedämpfte Umgebung.

Gruß

AH
Quelle: http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...1&postcount=11

Danke für die Bestätigung, Nils!
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:36   #4
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.313
Standard

Hallo Nils,

vielen Dank für die Simu! Eine Frage und eine Bitte:

In welchem Abstand hast Du simuliert?

Jetzt die Bitte: Könntest du die Simu im selben Gehäuse etc., nur ohne die Stufe in der Schallwand zum Vergleich zeigen?

Grüße,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:55   #5
Joern
hört-zu
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Eutin
Beiträge: 1.566
Standard

Hi

das Thema war ja "Versatz"...

daraus geworden ist "Diffraktionskanten".

Welche Möglichkeiten gibt es denn, Versatz ohne (harte) Diffraktionskanten zu erzeugen ?

Oder so ein dieser Gedanke gar nicht vorgesehen ?
__________________
Beste Grüße
Jörn

what the bleep do we ... - listen to ?

Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...
Joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 22:20   #6
Chlang
Hörender
 
Registriert seit: 18.03.2009
Ort: Würzburg
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
Welche Möglichkeiten gibt es denn, Versatz ohne (harte) Diffraktionskanten zu erzeugen ?
Immer das Gleiche:
- möglichst wenig identische Abstände zur Kante (keine gerade Kante, sondern z.B. ein Spitze)
- möglichst fließende, organische Übergänge (großzügig verrunden zu beiden Flächen hin)

Grüße
Chlang
__________________


Chlang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 07:37   #7
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.708
Standard

Hallo Nils, vielen Dank für die Darstellung.
Ja, das was Du da darstellst sind neben der "Häßlichen" Stufe auch meine Bedenken an der Lösung.
Hast bzw kannst Du mal die Lösung von Truls simulieren ?
http://www.troelsgravesen.dk/DiscoveryW18.htm
Der hat die aufgesetzte Schallwand des TT abgerundet und abgeschrägt?
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 09:40   #8
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.091
Standard

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
In welchem Abstand hast Du simuliert?
Das waren 3 m. Also eine realistische Hörentfernung.

Zitat:
Jetzt die Bitte: Könntest du die Simu im selben Gehäuse etc., nur ohne die Stufe in der Schallwand zum Vergleich zeigen?
Klar. Das ist zwar wie erwartet auch nicht schön, aber nicht so übel wie mit der zusätzlichen Kante. Vertikal ist das Abstrahlverhalten vor allem weniger asymmetrisch und frequenzabhängig.

Hochtöner horizontal:


Hochtöner vertikal:



Zitat:
Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
Hast bzw kannst Du mal die Lösung von Truls simulieren ?
http://www.troelsgravesen.dk/DiscoveryW18.htm
Der hat die aufgesetzte Schallwand des TT abgerundet und abgeschrägt?
Exakt nachbilden kann ich seine Form ohne 3D-CAD nicht. Aber zumindest kann ich einen Kreis simulieren. Das Ergebnis ist kaum besser als das der geraden Kante.



Hochtöner horizontal:


Hochtöner vertikal:
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Modell.png (199,8 KB, 152x aufgerufen)
Dateityp: png HT Horizontal.png (23,2 KB, 152x aufgerufen)
Dateityp: png HT Vertikal.png (66,2 KB, 152x aufgerufen)
Dateityp: png HT Horizontal (ohne Kante).png (21,3 KB, 153x aufgerufen)
Dateityp: png HT Vertikal (ohne Kante).png (60,4 KB, 153x aufgerufen)
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 14:56   #9
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.313
Standard

Hallo Nils,

Zitat:
Klar. Das ist zwar wie erwartet auch nicht schön, aber nicht so übel wie mit der zusätzlichen Kante. Vertikal ist das Abstrahlverhalten vor allem weniger asymmetrisch und frequenzabhängig.
Vielen Dank!!

Kennst Du - abgesehen der 3D3A-Seite der Princeton University - gute Seiten mit Messungen zum vertikalen Abstrahlverhalten von Lautsprechern? Oder eine gute Dokumentation zum vertikalen Abstrahlverhalten von 2-Weg- / 3-Weg-Lautsprechern?

Gruß,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 16:50   #10
soth
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 53
Standard

Hallo Christoph,

die Messungen von Anselm Goertz für das Fidelity-Magazin sind dir bekannt?
https://www.fidelity-magazin.de/cate...her-messungen/

Auf audiopro findest du auch Testberichte aus der Production-Partner und Sound & Recording zu JBL Lautsprechern, sowie zu einigen Crown-Endstufen.
__________________
Gruß
Patrick
soth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 17:14   #11
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.313
Standard

Hallo Patrick,

vielen Dank für den link, kannte ich nicht!

Gruß,
Christoph
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.