DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.09.2017, 07:51   #1
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard Klangfilm europa junior

Guten morgen

Gibts vieleicht irgendwo infos zum horn aus diesem lautsprecher?

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 09:08   #2
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Auf der Klangfilm-Site gibt es einige Infos, Bilder usw. zu den Klangfilmsystemen.

http://www.klangfilm.org/index.php?l...tle=&dir=&num=


Hier ein Buch zur damaligen Kinotontechnik

http://www.klangfilm.org/index.php?l...praxis/&num=26
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 12:07   #3
bg20
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 863
Standard

kaspi hatte mal so ein horn in der planung
interessant sieht es ja aus ,
wen es nur dieses blöde zeitproblem nicht gäbe
__________________
seien wir realistsch
versuchen wir das unmögliche
bg20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 08:07   #4
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Danke für die links

Mich würde interessieren wie gross die mundfläche ist und wie lange das horn ist.

Dazu finde ich leider nichts
Vieleicht hat ja irgendjemand infos dazu

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 10:26   #5
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Hannes,

das Horn interessiert mich auch sehr. Ein direkter Nachbau ist kaum möglich, da es hierzu keine Zeichnungen existieren. Allerdings kann man an Hand der guten Photos doch so einige Details gut erkennen.
Das Chassis ist ein 38 cm-Bass. Die Hornmundöffnung sollte ca. 50 x 50 cm sein?

Das Hörnchen selber, wenn man es denn bauen möchte, ist relativ einfach konstruiert und sollte nachbaubar sein.
Der Hornhals folgt eher einer konischen Kontur und ist mit zwei geraden parallelen Seiten leicht aufzubauen. Der Hornmund hat auch nur gerade Flächen. Somit ist im Prinzip nur das gebogene Mittelstück eine kleine Herausforderung.

Ich würde das Horn kleiner bauen
Gesamthöhe: 80 cm
Hornlänge ca. 95 cm
Horntiefe : 30 cm
Hornmund 30 x 30 cm
Das ergibt ein (rechnerisch) schönes 300 HZ Horn.
Der Hornmund kann beliebig erweitert werden, da es nur mit geraden Fläche konstruiert wird.

Eine grobe Skizze existiert schon. Ich komme nur noch nicht zum Bauen. Als Treiber hatte ich an den KU516 , Selenium D200 oder PD5VH ( Klipsch K55 ) gedacht.

Wenn Du Spaß daran hast, werde ich Dir gerne dabei helfen
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 11:14   #6
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Hallo kay

Als bässe hätte ich die eminence deltalite 2515 II.
Die sollten passen

Was ich so gefunden habe ist die europa junior 55 cm breit.
Das horn düfte cirka 45cm x 45cm am mund haben.
Die länge schätze ich auf 120cm.

Für den ersten teil habe ich einen kollegen mit 3d drucker.
Damit der ünergang von rund auf eckig perfekt wird.
Den bogen würde ich aus biegesperrholz machen.

Was meinst du wie tief würde das horn spielen?

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 12:15   #7
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Hannes,

da wir ja schon ein paar Grunddaten zum Horn kennen, können wir mit diesen Parametern spielen.
Deine geschätzte Länge von 120 cm liegt von der Kontur her auf meinen 95 cm. Das passt, da durch die Erweiterung der Hornmundfläche auch die Hornlänge wächst.
Wie tief kann das Horn spielen?
Bei den Parametern 50 x 50 cm Hornmundfläche , der Länge von 120 cm und einem 1" Treiber wären 500 Hz möglich. Das Horn wäre hier rein auf eine konische Kontur berechnet. Da die Kontur aber nicht immer einzuhalten ist, wird sich eine Mischkontur ergeben, die die möglich Grenzfrequenz nach unten hin schiebt (die konische Kontur ist in Prinzip die längste Form eines Hornes auf die möglich Frequenz FU gesehen)
Die Hornmundfrequenz liegt bei 2500cm² bei ca 190 Hz.

Es ist also bei diesen Parametern die Möglichkeit vorhanden, auch auf 300Hz zu gehen. Macht aber nur Sinn, wenn der Treiber das auch mitmacht
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 15:59   #8
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Hallo kay

Wenn ich jetzt ein exponentialhorn bauen möchte und alle 133mm eine flächenverdoppelung habe komme ich ziemlich genau auf die 50x50 mundöffnung.

Liege ich da richtig?

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 17:24   #9
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hi Hannes,
darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht

OK, kurz mal nachgerechnet
Hornhalsfläche eines 1" Treibers liegt bei 5,14 cm²
Wenn ich be 13,3cm länge eine Verdopplung haben möchte, liegt das Horn bei ca 142 Hz.
Die Hornmundfläche von 50 x 50 cm sind 2500 cm².
Du möchtest eine Länge von 120 cm.

Ja, bei einer Hornkonstante , die den ca 145 Hz entsprechen, stimmt Deine Rechnung
Danke für diesen Hinweis
Ich rechne gleich mal die Unterschiede zwischen konisch, exponential und hyperbolisch nach. ich nehme mal die 13,3 cm als Schrittgröße.
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 17:31   #10
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Hallo kay

Das wäre dann ab 300hz einsetzbar
Gefällt mir

ich glaub das wird mein herbst winterprojekt
Ein passender treiber wird sich finden

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 17:55   #11
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Hannes,

300 Hz sind möglich. Auch schöne Mitteltontreiber sind verfügbar.
Ich empfehle allerdings immer wieder den Sound Atlas PD5VH bzw K55. Geiles Teil das ist
Hier die Tabelle:
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 19:13   #12
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.866
Standard

Hallo Männer,

was macht diese Vintage-Konstruktionen eigentlich so interessant ?
Schon mal darüber nachgedacht, warum moderne Hörner äusserst selten diesen gebogenen Verlauf haben.... ??

Habe auch mal simuliert....
In etwa kann man diesen Schalldruckverlauf auf Achse erwarten, die Welligkeit wird aber durch den gebogenen Verlauf noch stärker sein....., da habe ich schon Einbau in eine größere Schallwand angenommen :


Wenn man sich mal das normierte Sonogramm ansieht (was schon von vollständiger linearen Entzerrung des Achsenfrequenzganges ausgeht) :


kann man erkennen, dass man auch mit Entzerrung wegen des Abstrahlverhaltens das Horn erst ab frühestens 600-700 Hz verwenden sollte.
Die zu erwartenden Welligkeiten durch den teilweise gebogenen
Verlauf müssten dann noch entzerrt werden, da ist dann eigentlich DSP angesagt...
Siehe auch hier:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...2&postcount=72

Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 10:05   #13
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Peter,
Zitat:
was macht diese Vintage-Konstruktionen eigentlich so interessant ?
Gute Frage. Hast Du noch eine?
Zitat:
Schon mal darüber nachgedacht, warum moderne Hörner äusserst selten diesen gebogenen Verlauf haben.... ??
Ja, habe ich schon gemacht. Deine Frage kommt eigentlich viel zu früh. Pauschalantworten dafür kann ich gerne geben. Es wird aber nicht viel bringen, da die eigenen Erfahrungen dazu fehlen.
Ich würde die Frage etwas zurückstellen und abwarten, bis Hannes das Horn fertig hat.
Ich denke mal, dass wir dann eine vernünftige Diskussionsbasis bekommen. Informationen, die Deine Argumentationen folgen, habe ich auch da.
Deine Simulationen stimmen in etwa mit diversen Messungen von Schneckenhörnern überein.
Zitat:
Verlauf müssten dann noch entzerrt werden, da ist dann eigentlich DSP angesagt...
Dieser Vermutung mag ich nicht widersprechen
Aber vorher muss was da sein, was mit DSP "angesagt" werden kann
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 20:20   #14
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Schönen abend

So die simu von peter holt mich jetzt wieder auf den boden der realität zurück.
Muss da mal drüber nachdenken ob ich nicht vieleicht doch die kleinere eurodyn klone mit den sl450 von stereolab.
War eigentlich die ursprungsidee.

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 08:00   #15
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Hannes,
ich würde mich von Simulationen nicht unbedingt ablenken lassen. (Was wurde da denn simuliert?)
Wer schon einmal große Mitteltonhörner gehört hat und evtl. auch die dazugehörenden Messungen, wird den Einwand von Peter eher verwerfen.
Als Beispiel für diese Hörner ist z.B. das Sato sehr gut dokumentiert.
Die Dinger sind allerdings nicht ohne Fehl und Tadel und Peter hat mit seiner Frage
Zitat:
was macht diese Vintage-Konstruktionen eigentlich so interessant ?
die Finger auf die Wunde gelegt.
Für mich habe ich natürlich die Antworten gefunden. Diese basieren auf gehörte Erfahrungen. Einen Nachbau oder Eigenbau kann ich nur empfehlen, wenn man Spaß am Bauen hat und ein gewisses Risiko eingehen mag.
Wenn Du die Junior mit dem SL 450 aufbauen möchtest, bist Du aber auf der richtigen Seite und machst nichts falsch.
Die Option, ein passendes Langhorn zu entwickeln, das mal eben ausgetauscht werden kann, bleibt ja offen
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 15:41   #16
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Hallo kay

Ich werd die kombi erst mal mit sl450 bauen.
Dann aber gleich so das ich später das grosse horn einsetzen kann.

Irgendwie muss die geschichte ja machbar sein.

Von goto und yl acoustics gabs auch hörner mit ähnlichen abmessungen welche ab 300hz liefen.

Da ich ja im sondermaschinenbau arbeite gilt der leitsatz: "geht net gibts net"

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 16:53   #17
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.446
Standard

Hallo Hannes,
mit ein bisschen Glück bekomme ich die Maße des KL 43004 von einem Freund.

Somit wären wir schon derer Drei, die sich um solch eine Vintage-Konstruktion kümmern wollen
Wenn Du das Teil mit dem SL 450 aufbaust, hätten wir auch einen schönen Vergleich.
300Hz sind für den Hausgebrauch schon recht mächtig. Ich selber habe ein 500Hz Horn, dass schon recht groß ist. Ein Freund von mir betreibt ein Horn, dass bei 250 Hz spielt. Es ist 1,77 m lang und hat eine Hornmundfläche von etwas über 5000cm² (116Hz/135Hz).
Als Treiber dient der 3/4" LM555. Der PD5VH ist im Prinzip eine recht preiswerte PM-Variante des Originals. Damit baue ich meine Variante auf. Als Bass kommt ein alter University C15W zum Einsatz.
Die Schallwand werde ich aber etwas kleiner bauen (50x100cm) um es transportabel zu machen. Verbreitern geht immer
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 17:45   #18
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard

Hallo kay

Die originalmaße wäre super

Für die sl450 ist mir zufällig ein paar altec 806 8a zuhelaufen

Yl acoustic hatte auch ein horn im einsatz mit ähnlichen massen wie das grosse klangfilm horn.
Ich glaube s150 war die bezeichnung.
Ein 150hz horn welches sie ab 300hz im einsatz hatten.

Das hornbauprojekt ist nicht gestorben.
Ich will unbedingt so ein teil

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 17:50   #19
Hannes 1977
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Mooskirchen
Beiträge: 824
Standard Yl acoustics mb-150

Hier gibts einen link zu den yl acoustics mb-150 hörnern


http://www.hifido.co.jp/KW/G2/P0/A4/...6980-08377-50/

Grüsse hannes
__________________
"Seid nett zueinander"
Hannes 1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 18:59   #20
bg20
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 863
Standard

hier noch ein link mit vielen fotos http://www.klangfilm.org/data/pictur...kers/kl-43004/
__________________
seien wir realistsch
versuchen wir das unmögliche
bg20 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.