DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 03.01.2011, 20:36   #1
Leif
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Einstellen von Limitern und Dimensionierung von Endstufenleistung

Hallo!

Ich habe einige grundsätzliche Fragen zu der Belastbarkeit von Lautsprechern. Folgenden Fall möchte ich dabei annehmen: Ich habe ein zwei Wege Lautsprecher und möchte für diesen die Endstufenleistung richtig dimensionieren und den RMS- und Peakwert für den Limiter einstellen. Ziel: maximaler Pegel aus dieser Kombination ohne Gefahr der Zerstörung.

Folgende zwei Verfahren erscheinen mir für den Tieftöner als sinnvoll.

1. Simulation des Treibers inkl. Bafflestep und Entzerrung um so die Leistung zu bestimmen, welche für Xmax nötig ist. Wäre diese Leistung dann als Dauerleistung oder eher als Peakleistung notwendig? Welchen Sicherheitsfaktor sollte man verwenden?
Dann den Limiter so einstellen, dass bei der Leistung für Xmax der Peaklimiter greift und den Wert für den RMS Limitern versuchsweise bei -6dB (habe ich in diverser Literatur als Richtwert aufgeschnappt) einstellen.

2. Den Treiber entzerren und mit verschiedenen Pegeln messen bis 3 bzw. 10% den THD erreicht werden und die dafür notwendigen Leistungen als RMS- bzw. Peak-Wert für den Limiter und die Endstufe benutzen.

Beim Hochtöner kann man eigentlich nur das zweite Verfahren sinnvoll nutzen, oder sollte man hier eher auf die Angaben von Herstellern bezüglich der Belastbarkeit zurückgreifen?

Danke!

Geändert von Leif (03.01.2011 um 20:53 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:58   #2
mosquito
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Kreis SO
Beiträge: 246
Standard

Vielleicht solltest du das Gehimnis ein weing mehr lüften.

z. B. ich habe 2x Visaton TIW400 als Sub im Einsatz.
DCX 2496 + 2x T.Amp TSA2200 in Brücke
Fakten: der TIW400 kann 300Watt-sinus & 700Watt-musik
der T.Amp kann als Brücke/Mono 1x 1800Watt/8Ohm
mit der DCX ist der geschlossene Sub auf linear 25Hz (am Hörplatz/abzüglich Raummoden, Subsonic mit 48db/8ve) gepimpt.

Fakt Nr.1: kann der Verstärker die Leistung, welche auf dem Etikett steht?
Fakt Nr.2: durch das Entzerren im unteren F-Gang-Keller, braucht und verkraftet der Sub ein wenig mehr Leistung als angegeben.
Fakt Nr.3: du willst nur einmal ans Limit, danach drehst du freiwillig den Sub leiser (bei mir -6db) und es ist trotzdem ausreichend für x.1 Sound im Heimkino.
Fakt Nr.4: die Hauptlautsprecher sind wesentlich früher am Limit
Fakt Nr.5: man hat nie ausreichend Amp-Reserven.....
Fakt Nr.6: Du kannst 200Watt-Boxen eher mit einem schwachen 50Watt-Amp zerstören, als 50Watt-Boxen mit einem 200Watt-Amp.


Von daher, sage lieber mal, welche Chassis und welche Pegel du limitieren willst, danach kann man die Grenzen definieren.

Wenn du einen PA-Sub mit F-Gang 60-120Hz und 500Watt=130db (oder mehr) limitieren willst, dann kommt es auf 1% Pubs IMHO eh nicht an, da schaltet jedes Gehör schon früher auf "Durchzug".
Wenn du eine kleine mini-Box oder Breitbänder mit Pmax 25Watt limitieren willst, bleibe lieber unter den "theoretischen Werten".

Zum Problem HT:
schicke dem mal einen 15kHz sinus mit voller Leistung auf die Spule, die meisten "günstigen" Treiber rauchen schon vorher ab, auch da müßte man mal wissen, welchen HT du schützen willst.
__________________
Grüße Mosquito

--------
Wir sehen, daß wir nix sehen,
warum wir nix sehen, sehen wir gleich

Geändert von mosquito (04.01.2011 um 21:00 Uhr).
mosquito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 12:03   #3
Leif
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Ich möchte nicht einfach die Endstufenleistung überdimensionieren oder auf Verdacht den Lautsprecher
eine Nummer größer wählen. Mir geht es auch nicht um einen bestimmten Fall, bei dem jemand sagt, dass
folgende Leistung für einen Treiber ausreichend ist.

Ich möchte im Prinzip wissen, wie ich feststellen kann, ab wann der Lautsprecher mechanisch überlastet
wird (peak-Wert) und ab wann thermisch (rms-Wert).

Daraus ergibt sich die notwendige Endstufenleistung, um diesen Wert mit geringen Verzerrungen der Endstufe
zu erreichen, als auch die Werte für den Limiter, um diese Werte nicht zu überschreiten und so eine
Zerstörung zu verhindern.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 16:03   #4
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

ich würde sagen, das geht nur mit einer messung am realen objekt,da chassis und gehäuse da ja zusammengehören.
für diese messung (ich würde klirr und kompression messen) braucht man aber saubere leistung.
in dieser kombi würde ich dann die limiter vor der kompression greifen lassen,denn kompression heist überlastung. erst mechanisch, dann elektrisch und dann exitus.
die limiter die ich kenne greifen entweder das eingangssignal zwischen mischer und amp auf, oder laufen im amp um das clipping zu verhindern.
das sind aber rein elektrische limiter die verhindern, dass die chassis durchbrennen,weil das signal nicht sauber ist.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bilder einstellen Alex.G News 0 24.05.2011 09:41
Dimensionierung des Vorwiderstandes für eine Trafo Einschaltstrombegrenzung waterburn Allgemeine Themen 7 20.12.2010 13:12
Einstellen von großen Wavefiles sysiphus Vorschläge, Feedback und Fehler 4 26.01.2009 09:29
Dipol (nach Rithaler) Dimensionierung?? GandRalf Allgemeine Themen 5 05.01.2009 21:16

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.