DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2017, 10:38   #21
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.279
Standard

Zitat:
Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
Hallo Michael

Der BMS war durchaus sehr gut bis auf ein kleines Detail: Die k7 Klirrspitze bei 280 Hz. Wobei diese recht schmal ist. Einer der Kommentatoren meinte, dass er bei hohen Pegeln "hart" tönen könnte. Wie es sich tatsächlich verhält kann wohl nur ein Hörtest sagen......
Ich vermute (!) die kommt von der scharfen Resonanzspitze bei ~1,9-2,0kHz (7x 280 = 1960 )und wird mit dieser verschwinden, wenn man die bedämpft und den TT ja eh nur <1000Hz einsetzt.

Viele Grüße,
Chrostoph
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:46   #22
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.128
Standard

Der 12S305 würde in meinem Fall eh' als Subwoofertreiber eingesetzt werden, falls ich mich für ihn entscheide.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:50   #23
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.279
Standard

Hallo Michael,

dafür ist er von den 3en im Test wohl auch am besten geeignet.

BTW hat der BMS auch bei 280Hz im Impedanzgang einen Huckel. ür ein Sub aber irrelevant.

Viele Grüße,
Christoph
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 11:23   #24
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 33
Standard

Wäre als reiner Sub der 12S330 nicht interessanter ?

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 14:20   #25
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.128
Standard

Der 12S305 hat mehr rechnerisches Xmax (+/- 11 mm gegen +/- 8 mm) , wobei mir Klippeldaten zum Vergleich eigentlich lieber wären. Außerdem soll das ein reiner Musiksubwoofer von so 45 Litern Größe werden, so dass ein f3 von so ab 40 Hz ausreichend wäre, wenn ich dafür im Gegenzug Pegelfestigkeit erreichen kann

In 45 Litern (fb bei 42 Hz) kommt das für den 12S305 in der Simulation ziemlich genau hin. Der 12S330 hingegen sollte in einem Gehäuse dieser Größe tiefer abgestimmt werden (was ich nicht unbedingt brauche), ist dann aber weniger zum Pegeln geeignet und benötigt für ausreichend großen BR-Kanal-Querschnitt nicht unwesentlich längere Kanäle.

Ein weiterer Kandidat, mit dem ich liebäugele, ist ja der RCF LF12X401, aber ich bin auch am überlegen, ob ich nicht gleich eine Nummer größter baue, z.B. den RCF LF15X401 in etwa 80 Litern. Einen 12''er-Subwoofer hätte ich später möglicherweise durch einen zweiten ergänzt, was bei einem 15''er vielleicht nicht nötig werden wird.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 15:54   #26
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 33
Standard

Xajas hat geschrieben:

Zitat:
Ich habe gerade eins bestückt mit Beyma und Faital Pro 1" in einem Smith-Horn gesehen
Ich nehme an, Du meinst das hier:

https://www.facebook.com/Arteluthe/p...70915859695754

Hier gibt es noch Messungen mit dem Beyma. Einmal mit offenen und einmal mit geschlossenen Reflexöffnungen.

https://www.facebook.com/Arteluthe/p...56216787832330

Meinen Verdacht mit dem Beyma kann ich folgendermassen begründen: 1. sieht der Arteluthe 1508F Woofer meinen 15LX60v2 exreeeeeeem ähnlich. 2. Zeigt er in einem Kanadischen Forum eine Messung mit dem 15LX60v2, die der gezeigten Messung 1:1 gleicht.

Scheinbar waren viele Leute vom Speaker mit dem 15" sehr angetan, bei einer Trennfrequenz von >1kHz. Da sollte eigentlich der 12" keine Probleme haben bei einer Trennfrequenz <1kHz.

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 16:07   #27
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 360
Standard

Vielleicht den Faital Pro 12HP1060 mal angucken?
Hat rechnerisch 8 mm xmax, Faital rechnet sich das aber mit 12,5 mm (schön).
Impedanz sieht sehr sauber aus!

BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 16:14   #28
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 33
Standard

Der sieht auf dem Papier auch nicht schlecht aus (ausser dass er eine noch riesigere Staubschutzkalotte hat als der 12LX60v2). Das gäbe dann eine Total Faital Box oder vielleicht auch Faital total oder ....

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 17:48   #29
BiGKahuunaBob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 360
Standard

Den großen dustcap find ich gerade fesch, genauso wie die gesamte Optik der TTs.
Ist aber Geschmacksache und für die Konstruktion eher weniger relevant.

Weiß jemand, ob der Faital einen demodulierten Antrieb hat?
BiGKahuunaBob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 21:23   #30
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.649
Standard

Wenn es Demodulationsringe gibt dann steht es im Datenblatt. So wie hier z.B.

http://www.faitalpro.com/en/products...p?id=151060200

Monacor hatte auch mal einige Faital Chassis im Programm. Ich hatte die Fabrik in der Nähe von Mailand damals auch besucht und habe mir die Produktion und Entwicklungsabteilung angesehen. Wir hatten sogar extra etwas abgeänderte Körbe machen lassen - technisch waren sie identisch. Obwohl sogar etwas preiswerter wie die Faital-Pendants waren es Ladenhüter - leider!

http://www.gersbach-sound-technik.de...efmitteltoener

Geändert von Franky (09.10.2017 um 21:34 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 22:01   #31
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard

Wenn wir schon bei der Optik der Chassis sind - die glänzend lackierte Sicke der TADs in der Arteluthe macht mich total an (genau so wie der Silberne Rand des Korbes). Gibt es eine Möglichkeit auch andere Fabrikate (wie z.B. das Ersatz-Beyma) so zu lackieren?
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 00:53   #32
Jesse
Good Vibrations
 
Registriert seit: 27.11.2008
Beiträge: 583
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Monacor hatte auch mal einige Faital Chassis im Programm.
Ja, sehr bedauerlich, dass ihr die aus dem Programm nehmen musstet. Mit dem Sp-10/500FH hatte ich eigentlich was vor, war nur nicht schnell genug.
__________________
Gruß

Jesse Good Vibrations
Jesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 09:13   #33
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 33
Standard

@ BiGKahuunaBob

Ja, der abgebildete Faital hat einen Demodulationsring (irgendwie mag ich diesen Ausdruck nicht). Das ist im Datenblatt erwähnt. Ein weiteres Indiz ist die recht niedrige Induktivität dieser grossen Schwingspule. Bei den riesigen Staubschutzkalotten bin ich mir nicht sicher, ob diese nicht irgendwie Schweinereien verursachen können, verglichen mit solchen, welche nur unwesentlich grösser sind als die Schwingspule. Und der Hohlraum darunter ist bei grossen Kalotten auch noch grösser und allfällige Hohlraumresonanzen rutschen noch tiefer in den Nutzfrequenzbereich hinein.

@ xayas

Man kann natürlich auch einen JBL nehmen, die haben z.T. auch den geschliffenen Korbrand. Den Glanz bringt man hin mit dem Schlabberzeugs das nie ganz trocknet (und Staub anzieht wie eine Aussenleuchte die Motten). Nennt sich Damping Compound. Man frage mich nicht, wo man das Zeugs herbekommt. Ich hatte mal vor Jahrzehnten ein kleine Flasche von dem Zeug geschenkt bekommen von jemandem, der EV Breitbänder modifiziert hat. Man kann natürlich auch einen original TAD nehmen. Ist sicher geiler als Beyma, tut dem Geldbeutel aber ganz sicher weh. Ein einziger TAD mit Alnico Magnet hätte mehr gekostet wie meine vier 15LX60v2 zusammen.

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 11:28   #34
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
Man kann natürlich auch einen original TAD nehmen. Ist sicher geiler als Beyma, tut dem Geldbeutel aber ganz sicher weh. Ein einziger TAD mit Alnico Magnet hätte mehr gekostet wie meine vier 15LX60v2 zusammen.
Du hast es auf den Punkt gebracht - so viele Experimente und Lustprojekte mit solcher Bestückung kann ich mir nicht leisten - das muß bezahlbar bleiben :-)

Geändert von xajas (10.10.2017 um 12:06 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.