DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 25.08.2017, 12:12   #21
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

So nach einigen Telefonaten und Rücksprachen bin ich zu dem, was eigentlich von vorherein klar war, Ergebnis gekommen Billig ist nicht immer günstig ! Da mir der Eingang der SMPS schon nicht zusagt und ich nicht weiter forschen will habe ich 3 von den besonders preiswerten SMPS China 600W (ungenutzt) für ganz ungeduldige die nicht wie ich besondere Ansprüche haben, abzugeben PN erwünscht. Bezogen über Along am 22.08.17 aus dem Lager Bremen.
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2017, 15:38   #22
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

Um nochmal auf Die 2 parallelen NTC zurück zukommen es sind SCK056 13L4R7 200404 das einzige Datenblatt wo ich den Typ vermute wäre dann hier: http://www.thinking.com.tw/documents/en-sck.pdf der SCK134R74 4.7 Ohm 4A 0.168 Imax 560uF

Warum nun 2 parallel um auf 1120uF zu kommen ? die 4A langen ja aus.
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 02:41   #23
Chris1
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Neuberg
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von fox2206 Beitrag anzeigen
Um nochmal auf Die 2 parallelen NTC zurück zukommen es sind SCK056 13L4R7 200404 das einzige Datenblatt wo ich den Typ vermute wäre dann hier: http://www.thinking.com.tw/documents/en-sck.pdf der SCK134R74 4.7 Ohm 4A 0.168 Imax 560uF

Warum nun 2 parallel um auf 1120uF zu kommen ? die 4A langen ja aus.

Ich habe mal aufs Netzteil geschaut und anhand des Aufdrucks ein wenig gestöbert, der SCK-056 entspricht nicht dem genannten SCK134R74.

Folgendes habe ich dazu finden können:

Daten vom SCK 056:
Electrical Characteristics
Zero Power Resistance at 25°C 5 Ω
Max. Steady State Current at 25°C 6 (A)
Approx. Resistance in Max. Current at 25• Imax 121 m(Ω)

Thermal Dissipation Constant (mW/°C) 20
Operating Temperature -40 ~ +200

Aus dem Aufdruck auf den NTCs (Buchstabe L) geht eine Toleranz von 15% hervor
Max. load capacitence 470µf
Irgendwo hatte ich gelesen, kann es aber nicht mehr finden: Recomment capacity 1000µf
Die parallel geschalteten in dem Netzteil gemessen 3,1Ohm
Datenblatt gibts hier:
http://www.datasheetspdf.com/PDF/SCK-056/675051/9
http://www.datasheet4u.com/datasheet-pdf/THINKING/SCK-056/pdf.php?id=685355
Chris1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 02:49   #24
Chris1
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Neuberg
Beiträge: 63
Standard

Was mich auch etwas verwundert ist, wenn ich mir diverse Strombegrenzer/Softstartmodule ansehe finde ich oft parallel geschaltete NTCs, wobei ja ganz klar ist, dass die bei Strombegrenzungen nicht parallel geschaltet werden dürfen. Stellt sich die Frage warum es doch gemacht wird.
Ich habe mir mal das Netzteil angeschaut und mir ist dabei aufgefallen, dass es von der 6A Sicherung zu den 2 NTCs und von denen aus in den Übertrager(?) geht, danach in den Gleichrichter und erst dann an die Elkos - wirkt sich das auf das diskutierte - NTC - Elko - Verhalten nicht anderst aus? Eine Spule/Übertrager setzt dem Strom doch auch noch ein gewisses Verhalten entgegen. Oder nicht?
Bei Strombegrenzern wird doch „normal“ dann ein Relais angesteuert, das den NTC dann überbrückt, wo ist der Teil der "üblichen" Schaltung abgeblieben? Eine solche „Beschaltung“ liegt in dem China SMPS also so nicht vor, wenn gleich der erzielte „Effekt“ sich ähnlich/gleich auswirkt
In der vorliegenden Schaltweise wird der NTC dauerhaft von Strom durchflossen – wobei er dabei anfänglich auch erst mal den Strom begrenzt. Aber was passiert dann?
Kann es sein, das wir irgendwie in die falsche Richtung denken und evtl. etwas an dem Schaltungskonzept des SMPS nicht (richtig) verstehen? Oder hat der Chinese doch einfach nur auf völlig wüste Art was zusammengelötet (was andere auch so machen - mehrere NTCs paralell zu verbasteln) und zufällig was erstellt, das Strom liefert, wenn ggf. auch nur für kurze Zeit, bis es in Rauch aufgeht? Hmmm.....
Chris1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 09:28   #25
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

So Ihr Elektronik Speziallisten mit dem Kurzen in der Hose

Wie sieht es bei Reihenschaltung von NTC aus ?

So wie bei Festwiderstanden Uges./Rges. =U1/R1=U2/R2 ?

wenn angenommen Uges. 230V und Rges. 40Ohm und R1 und R2 je 20Ohm betragen,

ist U1 =115V kann ich dann die Werte bezüglich uF annähernd aus der Tabelle der Datenblätter des NTC bei 110V ablesen ?

Da sind die weitaus höher !

Wie darf ich diese Aussage verstehen und gilt das auch für NTC:
"PTC-Widerstände haben eine höchst zulässige Betriebsspannung. Im Arbeitsbereich der Eigenerwärmung ist die Reihenschaltung von PTC-Widerständen verboten. "

Das hat sich grad erledigt : Heißleiter dürfen in Reihe aber nicht parallel geschaltet werden. Da ihre Toleranzen zu unterschiedlich sind, würde letztlich der sich am schnellsten erwärmende NTC den gesamten Strom übernehmen müssen.

Geändert von fox2206 (27.08.2017 um 09:31 Uhr). Grund: Weiter gelesen
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 09:37   #26
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von Chris1 Beitrag anzeigen
Oder hat der Chinese doch einfach nur auf völlig wüste Art was zusammengelötet (was andere auch so machen - mehrere NTCs paralell zu verbasteln) und zufällig was erstellt, das Strom liefert, wenn ggf. auch nur für kurze Zeit, bis es in Rauch aufgeht? Hmmm.....
Damit wirst Du wohl richtig liegen, kann natürlich auch sein das in China das Stromnetz zusammenbricht und dadurch die Funksweise der Einschaltstrombegrenzung dort die Funktionszeit verlängert
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 09:38   #27
Yogibär
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2015
Ort: Beckum
Beiträge: 381
Standard

Hallo zusammen,

NTCs, auf deutsch Heißleiter, werden u.a. als Einschaltstrombegrenzer in Schaltnetzteilen eingesetzt.
Dabei macht man sich die Eigenschaft des Heißleiters zunutze, dass er im kalten Zustand, also vor dem Einschalten, einen hohen Widerstand besitzt, so dass der Einschaltstromstoß durch diesen Widerstand begrenzt wird. Fließt dann Strom erwärmt sich der NTC und sein Widerstand sinkt, deshalb auch der Name Heißleiter.
Mit sinkendem Widerstand sinkt auch der Spannungsabfall am NTC, so dass weniger Leistung in Wärme umgesetzt wird und sich in kurzer Zeit ein thermisches Gleichgewicht aus aufgenommener und abgestrahlter Wärme des Heißleiters einstellt. Dies ist der Betriebszustand des NTC bei eingeschaltenem Netzteil! D.h. Der NTC ist ständig warm bzw. sogar heiß zu bis 150 Grad. Aus diesem Grunde muß der Platzierung des NTC besondere Beachtung geschenkt werden, da er seine Umgebung erhitzt. Gleiches gilt für die Lötpunkte.
Da der NTC seinen Betriebszustand selbst regelt, wird er im SMPS üblicherweise nicht durch ein Relais überbrückt.
NTCs dürfen nicht parallelgeschaltet werden, sondern werden häufig in Reihe geschaltet, wie in den Applikationsschriften von z.B. epcos dargestellt.
Möchte man keinen NTC einsetzen, weil die ganze Materie etwas kompliziert und vorallem nicht unversell einsetzbar ist, so kann man den NTC durch einen normalen Lastwiderstand ersetzen. Dieser begrenzt den Strom, muß aber nach kurzer Zeit überbrückt werden, damit der Laststrom ihn nicht überlastet. Dies geschieht mittels eines Relais. So machen es die üblichen Softstartmodule. Vorteil ist, dass während des Betriebs keine Wärme erzeugt und abgeführt werden muss. Dadurch deckt es auch einen größeren Leistungsbereich ab, ist also universeller einsetzbar.
Ein weiterer Aspekt ist der Einschaltwiederholzyklus.
Ein NTC braucht bis zu mehreren Minuten, bis er abgekühlt und wieder hochohmig ist. Wiederholtes Ein- und Ausschalten hat daher hohe Einschaltstromstöße zur Folge, die eventuell das Gerät schädigen oder die Sicherung auslösen können. Dies ist bei einem großzügig dimensionierten Lastwiderstand eines Softstartmoduls nicht der Fall.
Fazit: wird ein Softstartverhalten zusätzlich zum eingebauten NTC des SMPS erforderlich, weil z.B. mehrere Module gleichzeitig eingeschaltet werden sollen, dann ist die Variante mit Lastwiderstand und Relais zu bevorzugen.

Viele Grüsse

Thomas
Yogibär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 09:44   #28
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von Yogibär Beitrag anzeigen
Dies ist bei einem großzügig dimensionierten Lastwiderstand eines Softstartmoduls nicht der Fall.
Fazit: wird ein Softstartverhalten zusätzlich zum eingebauten NTC des SMPS erforderlich, weil z.B. Mehrere Module gleichzeitig eingeschaltet werden sollen, dann ist die Variante mit Ladtwiderstand und Relais zu bevorzugen.

Viele Grüsse

Thomas
Frage wenn das Vorgeschaltete Softstart so ausgelegt ist also mindestens entspechend dem der auf der SMPS, kann ich die NTC durch Brücken ersetzen ? Verwendung an einer SMPS

Gruß Stefan
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 09:56   #29
Yogibär
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2015
Ort: Beckum
Beiträge: 381
Standard

Halo Stefan,

Prinzipiell sollte das möglich sein, aber warum?
Ich kenne das infrage kommende Netzteil zwar nicht, möchte aber zu bedenken geben, dass Markengeräte chinesischer Produktion im Regelfall sauber designed sind. Man sollte sich davor hüten, Chinesen als unqualifiziert anzusehen. Dass sie die Normen oft anders bzw. lax interpretieren, ist eine Folge des enormen Kostendrucks selbst bei billigsten Artikeln.
Aber zurück zu Deiner Frage: ich würde keine Veränderungen am SMPS vornehmen, solange ich nicht die gesamte Schaltung und Funktion kenne und verstanden habe.

Viele Grüße

Thomas
Yogibär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 10:12   #30
fox2206
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2014
Beiträge: 104
Standard

Leider gibt es keinen Schaltplan man kann sich nur an den Leiterbahnen orientieren. Große Bilder hat Saarmichel mal eingestellt unter UCD400oem hier http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...3&postcount=56

Hier und hier Unterseite: nochmal Detail Eingang 230V AC man sieht die beiden NTC parallel, auch so beschaltet, und den gewählten Abstand.

Gruß Stefan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCI0489.JPG (259,0 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg 600WSMPS.jpg (288,6 KB, 22x aufgerufen)

Geändert von fox2206 (27.08.2017 um 10:29 Uhr). Grund: Bild
fox2206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 10:36   #31
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.269
Standard

Ich habe mir das ebenfalls näher angeschaut und die NTCs sind die einzigen Widerstände vor den Elkos (was prinzipiell auch Sinn macht).

In meinen Augen sind die NTCs falsch dimensioniert/eingebaut. Von daher war mein Plan: NTCs auslöten/überbrücken und einen vernünftig dimensionierten NTC (bzw. zwei 20 Ohm in Reihe) zu verbauen, der dann von einem Relai nach der Ladephase der Elkos gebrückt wird.

E: Was ich noch vergessen hatte: Wenn man die NTCs thermisch koppelt, dann kann man sie auch parallel verbauen. Aber diesen Einbauzustand würde ich nicht als thermische Kopplung bezeichnen
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 19:35   #32
wischem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 152
Standard

Irgendwie liest sich das nicht so gut hier.
Gibt es denn eine "Lösung" die man angehen sollte?

Ich hab meine 2 Netzteile samt UCD400 mal getestet und bin eigentlich begeistert. Allerdings hab ich nun doch ein eher mulmiges Gefühl mit dem China SMPS.
wischem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.