DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 06.09.2017, 21:46   #21
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Heute habe ich die letzten Stellen des zweiten Lautsprechers fertig bearbeitet. Ich glaube morgen baue ich schon einmal probehalber die Treiber ein und führe nach ein paar Probehörungen erste Messungen durch.







Ich habe auch noch einmal die Kammer unter der Treppe für euch fotografiert. Hier ist schön zu sehen, dass der Montagekleber die Lautsprecher von innen schön abgedichtet hat. Ich möchte aber darauf hinweisen das hierfür eine hohe Zwingkraft notwendig ist, da Montagekleber aufquillt und bei zu wenig Zwingkraft Spalten verursachen kann.




Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 06:26   #22
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Projekt Backloaded Horn SUG1-19 mit Tang Band W8-1772

Was ich nicht verstehe ist, warum man bei dem sonnst so schön und harmonisch geformten und gefertigten Gehäuse die "Treppe" nicht geglättet hat. Es wäre doch einfach gewesen, diese durch etwas Biegeholz abzurunden.
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 11:45   #23
Jonies Papa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 100
Standard

etwas ot, aber: was ist das für Litze im letzten Bild?
sieht ganz nett aus
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 13:32   #24
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von xajas Beitrag anzeigen
Was ich nicht verstehe ist, warum man bei dem sonnst so schön und harmonisch geformten und gefertigten Gehäuse die "Treppe" nicht geglättet hat. Es wäre doch einfach gewesen, diese durch etwas Biegeholz abzurunden.
Das hatte ich ursprünglich auch vor, allerdings haben meine Messungen ergeben, dass ich dann den Sperrkreis nicht mehr so wie geplant hätte unter der dem Biegeholz einbauen können. Da ich diesen aber auf gar keinen Fall fest verbauen wollte, habe ich mich am Originalentwurf gehalten.


@Jonies Papa

Was genau meinst du mit Litze? Mir ist der Begriff nicht geläufig.


Es gibt Neuigkeiten: Meine Ungeduld hat mich heute dazu gebracht die W8-1772 in die Gehäuse einzubauen und schon einmal improvisiert probezuhören. Was soll ich sagen, ich bin hin und weg
Der Bass ist kräftig und vollkommen ausreichend für mich, deutlich präsenter als bei meinem vorausgegangenen BR-Projekt mit dem Fostex FE167E. Die Detailauflösung ist sensationell, was besseres haben meine Ohren bisher noch nicht gehört. Anbei ein paar Impressionen mit eingesetzten Treibern, der Lack kommt dann nächste Woche.








Viele Grüße,
Carsten

Geändert von KwieKatze (07.09.2017 um 19:32 Uhr).
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 14:11   #25
Jonies Papa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 100
Standard

Hallo Carsten, tschuldige, ich meinte das verwendete Kabel, sieht besser aus, als die üblich verwendeten Dinger.
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 14:14   #26
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Achso. Ja, ist nicht das billigste aber auch nicht das teuerste. Irgendetwas dazwischen aus dem HiFi-Ladens meines Vertrauens


Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 15:01   #27
Jonies Papa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 100
Standard

Hats denn auch ne Bezeichnung, oder ist die geheim?

https://www.crutchfield.com/S-n8CQ5e...P-20-feet.html

?
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 15:29   #28
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Ja das ist es


Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 19:11   #29
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Guten Abend zusammen,

nach mehreren Stunden Musikgenuss habe ich genauere Messungen durchgeführt. Leider kenne ich mich mit REW nicht so sehr gut aus und nutze das Programm bzw. mein UMIK-1 hauptsächlich dafür um Unterschiede zwischen den Lautsprechern feststellen zu können (was zum Glück nicht der Fall ist). Hier zunächst eine Hörplatzmessung bei 90°.



Und hier eine Nahfeldmessung mit 0° auf einer Distanz von 1 Meter auf Höhe des Treibers.



Die Messungen könnt ihr auch hier aus meiner Dropbox herunterladen: Klick
Wie zu sehen ist habe ich eine doch recht deutliche Erhöhung ab 6.000 Hertz, die ich beim Musikhören jedoch in keiner Form negativ wahrnehme. Für meinen Geschmack (und den der anderen Probehörer) klingen die Lautsprecher perfekt und sehr ausgewogen, doch wenn ich eines weiß, dann das man seinem Gehör nicht immer unbedingt trauen kann.

Was meint ihr, sollte ich mich um die Überhöhung in Form eines Equalizers kümmern oder alles so lassen wie es ist? In REW kann man Messungen auch irgendwie "zimmern" um den Raumeinfluss rauszufiltern, was weitere Aufschlüsse über den Frequenzgang gibt. Allerdings habe ich keine Ahnung wie das gehen soll und die Anleitungen dazu im Internet sind eher unverständlich. Mag wer hier helfen?


Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 07:48   #30
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Projekt Backloaded Horn SUG1-19 mit Tang Band W8-1772

Zitat:
Zitat von KwieKatze Beitrag anzeigen
Wie zu sehen ist habe ich eine doch recht deutliche Erhöhung ab 6.000 Hertz, die ich beim Musikhören jedoch in keiner Form negativ wahrnehme. Für meinen Geschmack (und den der anderen Probehörer) klingen die Lautsprecher perfekt und sehr ausgewogen, doch wenn ich eines weiß, dann das man seinem Gehör nicht immer unbedingt trauen kann.....
Was meint ihr, sollte ich mich um die Überhöhung in Form eines Equalizers kümmern oder alles so lassen wie es ist?

Ich bin der Meinung...
... wenn die Lautsprecher für DICH und für DEINEN Geschmack perfekt klingen, dann sind Sie RICHTIG, egal was die Messungen zeigen:-)
Denn Du hast sie für DICH, für Deine OHREN und nicht für das REW oder für das MIKRO gebaut. Also, egal wie krumm die Messfrequenzgänge auch sind, das Einzige, was zählt ist Dein Spass daran!

Dennoch, solltest Du trotz dem "zur Beruhigung" oder aus reiner Neugier eine alternative Abstimmung ausprobieren wollen, ohne den Lautsprecher bzw. die Frequenzweiche zu verändern, dann könntest Du z.B. auf Deinem PC oder Mac (je nach dem, was Du nutzt), ein Software-DSP installieren, die Musik vom PC/Mac abspielen und dabei per DSP/EQ die Frequenzgänge etwas anders verbiegen (z.B. Deine HT-Anhebung per High Shelf Filter etwas absenken)
Das Kostet nichts, macht Spass und bietet die Möglichkeit zwischen verschiedenen Abstimmungen/Presets (sogar je nach Stimmung und Musikart) umzuschalten.

Passende produkte wären z.B. Hijack Audio für Mac OS oder Equalizer APO für Windows. Das letzte hat sogar eine Schnittstelle zu REW.

Geändert von xajas (08.09.2017 um 11:19 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 10:41   #31
Sepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 382
Standard

Wenn es Dir gefällt ust es doch erst mal OK

Den Bereich oberhalb 5 kHz würde ich nicht anfassen, bei so großen BB lässt sich der HT Pegel über mehr oder weniger Ausrichtung auf den Hörplatz gut einstellen.
Von den Messungen wäre eher der Bereich 1,5 - 4,5 kHz ca. 2-3 dB zu laut.
Da würde ich eher ansetzen und mal Alternativen probieren.

Grüße
Dirk
Sepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 11:08   #32
bAD kARMA
...ist voll im Stress...
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: Neuenstadt
Beiträge: 427
Standard

Schau doch mal, ob du den Hochtonbereich durch Anwinkeln nicht "grob einstellen" kannst. Dann sparst du dir erst einmal, die Weiche anzufassen und kannst weiter probehören. 15-20° wären so mein erster Versuch beim W8.
Lese weiter genüsslich mit. Finde deine Baubeschreibung einfach spitze. Solide Handwerksarbeit ist doch was Feines
__________________
Grüßle Sven
Hört "And I raise my head and stare into the eyes of a stranger" mit seinen DOBs
bAD kARMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 11:53   #33
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 355
Standard

schicke kistchens

ps: etwas einwinkeln reicht völlig beim 1772.
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 13:06   #34
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Danke für die Tipps. Ich muss dazu sagen das die Lautsprecher noch nicht an ihrem finalen Ort stehen, sondern nur provisorisch in einem anderen Zimmer aufgebaut wurden. Später nach der Lackierung und Ölung werde ich die Messungen im richtigen Raum wiederholen. Ich bin schon gespannt auf den Vergleich.
Hinsichtlich des eindrehens, wie habe ich mir das vorzustellen? Ich würde die Lautsprecher später so im Stereodreieck stellen, dass die Treiber direkt auf den Hörplatz zeigen. Davon ausgegangen, drehe ich die Lautsprecher nach außen oder nach innen, um die hohen Töne etwas zu besänftigen?



Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 13:15   #35
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

Genau das, oder du kreuzt die Achsen vor dem hörplatz. Das ist Geschmackssache und auch abhängig von der Raumakustik
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 13:22   #36
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Projekt Backloaded Horn SUG1-19 mit Tang Band W8-1772

Kreuzen vor dem Hörplatz hat Vorteile:
- weniger Seitenwandreflektionen
- breiterer "sweet spot" -> ungefähr so

http://lh5.ggpht.com/_wUDOCViv9D0/Si...00/imaging.jpg

Geändert von xajas (08.09.2017 um 22:24 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 18:15   #37
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Danke für die Tipps. Ich probiere das alles aus, sobald die Lautsprecher mit fertigem Finish im richtigem Raum stehen. In der Klang und Ton wird übrigens empfohlen die Lautsprecher leicht nach außen zu drehen. Naja, demnächst bin ich schlauer


Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 13:28   #38
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Hallo zusammen,

in wenigen Tagen erhalte ich meine Lautsprecher vom Lackierer zurück, ich bin gespannt auf das Ergebnis. In der Zwischenzeit habe ich mir vernünftige Torx-Spanplattenschrauben bei Strassacker bestellt, die angeblich schwarz sind. Keine Ahnung was man dort unter schwarz versteht, die Schrauben sind leider alles andere als schwarz. Also habe ich noch ein wenig Lack aufgetragen. Links ist die Schraube im Auslieferungszustand zu sehen, rechts nach der Lackierung des Kopfs.




Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 14:45   #39
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 355
Standard

Zitat:
Keine Ahnung was man dort unter schwarz versteht
hat ein schwarzes farbbad aus der ferne betrachtet
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 18:58   #40
KwieKatze
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2014
Beiträge: 39
Standard

Der große Tag ist gekommen, heute habe ich die Lautsprecher beim Lackierer abgeholt, noch ein paar kleinere Stellen nachgebessert und nach der Behandlung mit Hartöl alles zusammengebaut. Hier einige Impressionen, dieses mal in DSLR-Qualität

















Hier noch einige Messungen aus dem finalen Raum. Zunächst an der Spitze des Stereodreicks:



Durch herausdrehen habe ich die Höhen sehr gut in den Griff bekommen können. Hier die Messung am Hörplatz:



Und zum Abschluss noch eine Messung am Hornmund. Schön zu sehen das da unten ordentlich Wums heraus kommt



Die Messungen habe alle bei gleichem Pegel stattgefunden.


Viele Grüße,
Carsten
KwieKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.