DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 14.09.2015, 20:35   #41
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

@Franky: Danke für den Link. Den hatte ich auf die Schnelle nicht gefunden.
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2015, 20:36   #42
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.638
Standard

Ich habe da mal ein Lesezeichen gesetzt.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2015, 20:42   #43
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 689
Standard

Moin,

aus einem meiner letzten Projekte habe ich da noch vergleichende Nahfeld Messungen zum Thema IRR.
Zusätzlich habe ich den Port (der nach vorn geht) mittig angebohrt um die Portreso zu bekämfen.


grüsse

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Nahfeld TMT und Port unbehandelt vs behandelt mit Erklärung.jpg (102,5 KB, 693x aufgerufen)
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 14:01   #44
miwa
HSG Berlin-Brandenburg
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Teltow
Beiträge: 888
Standard

Zitat:
Zitat von Gray_ Beitrag anzeigen
Was machen die IRR denn am Klang, also inwieweit machen sich die "Röhrchen" bemerkbar?
Hallo Gray ,

der Bass wirkt deutlich "entschlackt", bei diesem Projekt würde ich sogar sagen "leicht federnd", was ich persönlich als sehr angenehm und ungemein stressfrei empfunden habe. Das Gehäuse ist quasi "nicht hörbar" - kann man schlecht beschreiben...
Auf jeden Fall eine tolle Sache und lohnt den Aufwand!

LG Micha
miwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 20:25   #45
Gray_
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Ort: Nähe Karlsruhe
Beiträge: 11
Standard

Vielen Dank für die Antworten!

Jetzt kann auch ich mir was darunter vorstellen.

Wäre vielleicht interessant evtl. mal bei bestehenden LS nachzuschauen, ob man dort so einen IRR "nachrüsten" könnte.
Leider wird das ohne Messequipment wohl nix, aber ich werde mal die Diagramme im Auge behalten, vielleicht finde ich so mal einen Kandidaten.

Und falls ich irgendwann mal die Fertigkeiten habe, eine eigene Box zu entwerfen, werde ich die IRR bestimmt mit einbeziehen.
Denn wenn man eine Überhöhung ohne Weiche/Sperrkreis wegbekommt, kann das ja nur von Vorteil sein.
Ein Lob nochmal an tonfeile, vor allem da das Ganze noch so gut zu merken und als Laie gut nachzuvollziehen ist.
Gray_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 19:18   #46
ton-feile
Registrierter User
 
Registriert seit: 18.04.2013
Ort: München
Beiträge: 986
Standard

Hallo Gray,

Der IRR bringt umso mehr, je stärker die Stehwelle im Gehäuse ausgeprägt ist, geht also besonders gut bei schlanken Standlautsprechern.

Für die Dimensionierung braucht es als Messsystem nur einen Zollstock o.ä.

Einfach das Innenmaß des Gehäuses ermitteln und den IRR halb so lang machen.
Man kann ihn auch bei bestehenden (Fertig)Lautsprechern nachrüsten, sollte das Gehäuse dann aber schwächer bedämpfen.
Oft wird da mit einem "akustischen Sumpf" gearbeitet, der meist im unteren Teil des Gehäuses sitzt. Der sollte dann rausfliegen

Abflussrohre aus dem Baumarkt des Vertrauens funktionieren prima, kosten fast nichts und es gibt fertige Deckel dafür.

Ganz wichtig ist es allerdings, die Rohre nicht zu stark zu bedämpfen.
Sie dürfen nicht komplett mit Dämpfungsmaterial gefüllt werden.
Ein Streifen Sonofil (oder ahnliches), der nicht von selber aus dem Rohr rutscht, reicht dicke!

Gruß
Rainer
__________________

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche
Gustav Mahler


Die natürliche Gerechtigkeit ist eine Abmachung über das Zuträgliche, um einander gegenseitig weder zu schädigen noch sich schädigen zu lassen.
Epikur

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
Immanuel Kant


IGDH-Mitglied
AAA-Mitglied

Geändert von ton-feile (16.09.2015 um 19:36 Uhr).
ton-feile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 19:36   #47
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.797
Standard

@Rainer
danke für die Erklärung. Wie weit sollte das Rohr befüllt werden?
erstes 1/3
halb
nur Mitte
anders ?
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 19:52   #48
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

Hi Olaf
Zitat:
Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
@Rainer
danke für die Erklärung. Wie weit sollte das Rohr befüllt werden?
erstes 1/3
halb
nur Mitte
anders ?
Ich heiss zwar nicht Rainer, antworte aber trotzdem mal. Steht in meinem Gehäusethread .

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 21:44   #49
ton-feile
Registrierter User
 
Registriert seit: 18.04.2013
Ort: München
Beiträge: 986
Standard

Hi Olaf,

Du kannst das gerne weiterentwickeln.

Den IRR habe ich mit der Veröffentlichung im HF ganz bewust zu "OpenSource" für die dortige Community erklärt.

Das gilt natürlich gleichermaßen für die IGDH-Community.

Edit: Es sollte nur keiner etwas an meiner Idee verdienen.

Klar könnte man bei der Bedämpfung noch experimentieren, aber es hat mit dem Streifen Sonofil schon so gut funktioniert, dass ich keinen Handlungsbedarf gesehen habe, mehr Lebenszeit zu investieren.

Das Gute ist, dass Impedanzmessungen das Resonanzverhalten einer massiven Stehwelle in der Regel ziemlich gut abbilden, wenn das Gehäuse vorher leer geräumt wird.

Man muss also nicht zwingend akustisch messen, obwohl das natürlich noch besser die Beziehung von Impedanz und Amplitudengang zeigt.

Aber wie schon geschrieben, empfehle ich den IRR nur für Gehäuse, die eine massive Stehwelle haben und wo sich deshalb das Schalldruckmaximum auf eine (im Verhältnis zu den anderen), kleine Begrenzungsfläche beschränkt.

Der IRR kann nur das aus dem System ziehen/fressen, was auch an der Öffnung des Rohrs an Schalldruckmaximum zur Verfügung steht.

Gruß
Rainer
__________________

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche
Gustav Mahler


Die natürliche Gerechtigkeit ist eine Abmachung über das Zuträgliche, um einander gegenseitig weder zu schädigen noch sich schädigen zu lassen.
Epikur

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
Immanuel Kant


IGDH-Mitglied
AAA-Mitglied

Geändert von MOD ton-feile (16.09.2015 um 22:56 Uhr). Grund: ein paar Klammern gesetzt...und ein Editorial. ;)
ton-feile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 22:05   #50
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

Schön finde ich auch, dass man die IRRs pauschal einfach einbauen kann. Wenn nix da ist, wird auch nix weggesaugt .
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 22:20   #51
ton-feile
Registrierter User
 
Registriert seit: 18.04.2013
Ort: München
Beiträge: 986
Standard

Hi Olli,

Na ja, es ist trotzdem ein Resonator, wenn auch ein Bedämpfter.

Ich würde den IRR nur einsetzen, wenn es eine stark ausgeprägte Stehwelle im Gehäuse gibt.

Bei meinem KEF IQ1 Pimp haben sich die Resonatoren nicht negativ ausgewirkt, obwohl sie auch nichts gebracht haben.

Verallgemeinern würde ich das aber trotzdem nicht.

Gruß
Rainer
__________________

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche
Gustav Mahler


Die natürliche Gerechtigkeit ist eine Abmachung über das Zuträgliche, um einander gegenseitig weder zu schädigen noch sich schädigen zu lassen.
Epikur

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
Immanuel Kant


IGDH-Mitglied
AAA-Mitglied
ton-feile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 22:29   #52
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 689
Standard

Moin,

ich hoffe das wird jetzt nicht zu sehr OT aber ich möchte meine oben gezeigten
Nahfeldmessungen noch mit den dazugehörenden Impedanzmessungen vervollständigen.
Damit schließt sich dann der Kreis.

Impedanzgang ohne IRR - Störung durch Gehäuse Längsresonanz bei 173Hz:

Rohrresonator eingestellt (rot) ohne Sonofil:

Mit Sonofil im IRR:

Man sieht das Ein Rohrresonator (zu kleine Portfläche) nicht ganz ausreicht - also habe ich 2 identische IRR im Gehäuse verbaut.

grüsse

Karsten
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BR Impedanz ist Zustand - Längsreso 173Hz.jpg (96,5 KB, 601x aufgerufen)
Dateityp: jpg RR eingestellt.jpg (57,5 KB, 602x aufgerufen)
Dateityp: jpg RR bedämft.jpg (59,0 KB, 602x aufgerufen)
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 17:09   #53
Swansteini
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 439
Standard

Hi mal eine Frage, hast du den Sica zufällig noch mal nachgemessen TSP mäßig oder wie kann man den Angaben vom Hersteller Trauen? .
Und falls jaaa,...kannst hast du Lust die vielleicht hier ein zu stellen??

Gruss Swany.
Swansteini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 18:43   #54
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

Hi Swany
Ich schraub' mal einen raus und mess' 'n TSP Satz .

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 20:04   #55
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

Hi
Hier, wie gewünscht, die gemessenen TSP eines meiner Tieftöner (gründlich eingespielt ).




LG
Olli
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sica 6H1,5CP TSP.jpg (102,0 KB, 501x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sica 6H1,5CP TSP_a.jpg (36,0 KB, 497x aufgerufen)
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 22:50   #56
Swansteini
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 439
Standard

Viiiielen Dank!

Swany.
Swansteini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 22:54   #57
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 710
Standard hoschibill´s "Teltow" als Sats ?

Hmm,

mein Filius hört ab und an gern mal richtig laut..
Aktuell laufen 2 Versacube Subs ( 12" CB) und 2 Strassacker Aras ( Amps 2x100W / 2x80W / MiniDSP )..
Wenn die Subs gerade aufwachen, sind die Aras schon am Ende.

Die Teltow haben mich beim Contest schwer beeindruckt... Wir überlegen gerade, ob die als Sats in CB dafür geeignet wären...

LG, Manfred
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 00:53   #58
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.147
Standard

Hi Manfred
Warum nicht? Wie tief soll der Sat denn spielen?

Die Weicheenentwicklung neigt sich auch dem Ende. 'Ne Tascam ist auch unterwegs. Wenn die da ist, kann ich endlich wieder messen. Dann gibt's den letzten Teil über die Abstimmung.

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 01:25   #59
miwa
HSG Berlin-Brandenburg
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Teltow
Beiträge: 888
Standard

Zitat:
Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
mein Filius hört ab und an gern mal richtig laut..
Die Teltow haben mich beim Contest schwer beeindruckt... Wir überlegen gerade, ob die als Sats in CB dafür geeignet wären...
Hallo Manfred ,

ich hoffe, Du weißt worauf Du Dich da einlässt, denn die "Teltow" ziehen den vollen Pegel bis 40 Hz gnadenlos durch - das ist für eine Box dieser Größe schon eine Ansage und bestens geeignet, den wohlverdienten Feierabend empfindlich zu stören...

LG Micha
miwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 13:37   #60
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 710
Standard

Hi zusammen,

zugegeben, ich hör auch gern mal richtig LAUT ... Da die Subs in Stereo laufen, und die Sats oben drauf stehen können, sollte 100Hz LR4 machbar sein...

Da geht dann wohl richtig die Post ab..

LG, Manfred
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.