DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 31.08.2011, 08:42   #21
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

So, da bin ich wieder...gestern wurde bei Oldie ausgiebig gehört und da war das Ding richtig gut, frisch, fetzig, neutral, großer Raum, großer Hörabstand. passt.

In der Werkstatt mit niedriger Deckenhöhe ganz ähnlich (aber nur Mono), das war klasse, auch mit kurzen Hörabstand.

Bei mir zuhaus ists aber nicht so pralle...
Im Hochton fehlt einfach frische und Auflösung,, liegt sicherlich an der Wand nahen Aufstellung und dem kurzen Hörabstand (2m).

Da ich die guten ja leicht nach oben angewinkelt habe (das klingt egal wo immer sehr gut), sind sie leicht topfig, hört sich so an, als würde der HT nur mit Pegel gut gehen.
Oder - und das ist meine eigentliche Vermutung - die Deckenhöhe und Reflexionen von Oben haben die nötige Frische verliehen.
Messwerte sind natürlich immer gleich - dank Fensterung...
Ich werde den Spannungsteiler nochmal etwas im Pegel lupfen. Auf Achse ist auch daheim sehr gut, aber sehr unspektakulär - das mag ich eigentlich, aber im Vergleich zu meine Altos ists halt immer sehr ernüchternd.
Aber wenn ich mir deren Schallabstrahlung anschauen wundert es mich nicht.

Meine Frau sagt: Die sehen toll aus (zumindest in der Idee), klingen aber langweilig...

Zum Thema BR /Geschlossen:
Ich lasse es jetzt mal in BR mit dem langen Rohr (14cm) - das ist auf dem Papier eine viel zu tiefe Abstimmung, aber ich würde das größere Rohr von der tiefe hier nicht reinbekommen, das geht dann schon Richtung TL.
geschlossen klingt es im Bass etwas offensiver, aber eben nicht so tief.
Mal sehn was mir im K&T Hörraum besser gefällt.

Zur MT reso:
Die 1khz Reso kann man schon raushören (topfig, belegt) - ich bin mir nicht sicher ob das eine reine Chassis Geschichte ist oder ob da nicht auch das Gehäuse da mit reinspielt. Ich werde da mit der Bedämpfung nochmal experimentieren, aber die reso hat sich auch im FQ des Datenblattes und der K&T niedergeschlagen, nur nicht so fett wie bei mir.
Aber, Gehäusetiefe: 28cm und abstand zum innenteiler 32cm das liegt alles nah an der 1000hz sache
Ich beklebe auch mal den Blechkorb mit Zeuch...

Ich bastel da mal dran weiter...

Edith sagt:
es wird wohl nur um Nuancen im Hochton gehen, Spannungsteiler und Kondi zur Überbrückung des Serienwiderstands

Vogelwild: Ich werde jetzt erst hören und einbauen und danach wieder messen weil:
Meine Ohren müssen das ja alles ausbaden...
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky

Geändert von tiefton (31.08.2011 um 11:41 Uhr).
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:07   #22
Faderlezz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 1.107
Standard

Sieht interessant aus! Das horn/Waveguide gefällt mir nicht so, aber ich bin bei sowas etwas eigen.

Bei der nächsten Hörsession bitte bescheid geben

LG
Faderlezz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:10   #23
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

Mach ma, gibt ja bevors gen Gelsenkirchen geht vielleicht nochmal ein Date.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 08:46   #24
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

Soooo, nun bin ich gehörmäßig zufrieden.
Die Weiche im Hochton minimal modifiziert...
aus 22 Ohm werden 18 und aus 0,56uf wird 1uf.
damit geht die Sonne auf.
Alternativ noch 1,56uf da muss ich mit der Einwinkelung auf den Hörplatz noch experimentieren.
Das mit der Bedämpfung muss noch werden, da ist noch was dröhniges so bei 300-500hz dabei, aber das ist bei einem testgehäuse ja auch nicht so wild.

also, jetzt wird erstmal gehört, nächste Woche nochmal gemessen.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 10:30   #25
sayrum
der Hellhörige
 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 797
Standard

Zitat:
Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
Soooo, nun bin ich gehörmäßig zufrieden.
...
also, jetzt wird erstmal gehört, nächste Woche nochmal gemessen.


freut mich, dass es jetzt für dich passt!

horn(an)klang ausgemerzt oder akzeptiert?
sayrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 10:55   #26
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

Hornklang....

was ist das.... ne... also.
Was nach Horn/WG klingt ist die Energieverteilung unter Winkel. Das klingt nur mit einem Horn so nach gleichmäßigem Abfall, das machen Kalotten im Übergang zum TMT einfach anders (falsch?).
Insofern klingt das Horn unter Winkel nach Horn, (>30°), aber sehr sehr gleichmäßig.
Auf Achse /im Dreieck klingts nicht nach Horn, sondern nach "passt".
Ich kann bisher auch keine Verfärbungen heraushören, abgesehen vom Grundtonproblem, (s.o.). Was auffällt ist, dass Impulse (Lautes Hihat, Snare, Ebass) einfach direkter ankommen, m.M. ist das vielleicht ein Hornklang, ich empfinde es als richtiger im vgl. mit einer Kalotte.
Was etwas abgeht - ich weiß aber nicht obs am Horn/Treiber liegt - ist das "schöngeistige" mancher Kalotte, den Raum so aufzufächern und "seidig" zu klingen.

Das kenne ich aber auch nur von Klassischen 25/17er Anordnungen, der berühmte Tannenbaum in der Abstrahlung. Andere D'Appo Anordnungen haben das auch schon nicht (gleiche Chassis) ich schiebe es also mal aufs Abstrahlverhalten.
Im Vergleich habe ich immer die Alto Variation hier, die ist tonal (abgesehen vom Grundton) nun sehr sehr ähnlich, lediglich die Räumlichkeit wirkt bei ihr etwas aufgeblähter.

Was die Bird nicht so gut kann ist Klassik - aber nur wenn man sich an einen Kalottensound gewöhnt hat. An die Aufgefächerte Abbildung und die Abstrahlung der Kalotte hatte ich mich schon gewöhnt - insofern ists nun etwas nüchterner und Kompakter. Tonal aber .O. , nur klingen gerade Orchesteraufnahmen etwas "flacher", aber da ist auch eine Gewöhnungssache. Die Frage ist, was "richtig" ist. Und da bin ich etwas zwiegespalten. Wenn die Aufnahme Flach ist , klingts mit der 25/17er Kombi immer noch nach was, mit der Bird nach klingts auch einfach Flach.
Sobald da aber echter Raum dabei ist, ist der auch da.

Abbildung eher zwischen den Hörnern, sobald der Hörabstand >2,5m wird, ziehts das aber riesig groß. Das ist dann Klasse, so kann ich aber nicht hören. Also die Kompakte Variante.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky

Geändert von tiefton (01.09.2011 um 10:59 Uhr).
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 11:38   #27
Christoph Gebhard
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: Duisburg-Wedau
Beiträge: 2.129
Standard

Thomas, deinem Post kann ich absolut zustimmen. Sie deckt sich zu 100% mit meiner Wahrnehmung und meinen Erfahrungen. Sehr gut umschrieben.
Nur in einem Punkt muss ich dir widersprechen: Es gibt einen Hornsound. Nur du hast bei deiner Kombi wohl Glück gehabt

Gruß, Christoph
Christoph Gebhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 11:42   #28
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

danke für die Blumen (Ritterschlag )

Wie drückt sich der "Hornsound" denn bei Dir/in Deiner Wahrnehmung aus?
Ich habe das immer als etwas kehliges, leicht nasales empfunden. Oder war das wieder was anderes?
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 14:54   #29
Christoph Gebhard
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: Duisburg-Wedau
Beiträge: 2.129
Standard

Hallo Thomas,

Zitat:
Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
Ich habe das immer als etwas kehliges, leicht nasales empfunden.
Der Hornsound, den ich meine, klingt tendenziell wie eine Bahnhofsdurchsage, leicht drückend/pressend/trötig.
Auch bei einigen Diskos/Konzerten ist er mir schon aufgefallen. Mit der Abstimmung bekommt man ihn auf jeden Fall nicht beseitigt und auch messtechnisch konnte ich noch keinen Hinweis auf seine Existenz finden (Voodoo ).

Ich möchte Horn-Treiber-Kombinationen, die so klingen, auch gar nicht schlecht machen. Sie sind vielleicht in anderen Aspekten, die bei PA-Anwendungen im Vordergrund stehen (breitbandig, laut, hoch belastbar), herausragend, aber in meinen Ohren untauglich für HiFi-Wiedergabe...

Gruß, Christoph
Christoph Gebhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 18:28   #30
uliguitar
Klangkünstler
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: Duisburg (Vierlinden)
Beiträge: 426
Cool ???

Zitat:
Zitat von Christoph Gebhard Beitrag anzeigen
...aber in meinen Ohren untauglich für HiFi-Wiedergabe...
Gruß, Christoph
Hallo Christoph,
...untauglich...das musst du mir mal näher erklären.

Als Duisburger kennst du doch mit Sicherheit die Sachen von Acapella Audio Arts...ist ja nicht so weit weg von dir.
Mein Bruder hört mit ´ner Avantgarde Acoustic "Duo"...ich kann dir sagen, da sind so einige HighEnd Exponate sehr
weit von weg - vom musikalischen her. Ich glaube man muss es nur "konsequent" machen, dann ist es der Königsweg.
Ich hatte auch mal die Gelegenheit die "Trio" mit 2 Basshörnern auf einer Messe in Bochum zu hören...das wurde Musik
wieder zum Erlebnis.

nette Grüße Uli
__________________
Gruß Uli

...wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.
uliguitar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 19:05   #31
nical
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 641
Standard

ich hab vor ca. 15 jahren die 4430 gehört - zuerst kleine jazzbesetzungen, kammermusik - und dann volles brett.
kenn kaum LS, die so rund und gut geklungen haben.
hab allerdings seit ebensolanger zeit dipol-A.M.T.'s - deshalb erübrigen sich für mich solche fragen.
kalottenklang - ja, kenn ich auch, dass sie wirklich schön klingen können, quasi so strahlende, zarte glanzlichter aufsetzen - z.b. VA.
"normal" hören konnte ich vor allem mit den inverskalotten von focal, obwohl die bei manchen keinen so guten ruf genießen.
auch die großen deutschen hornprodukte kenn ich - ich denk auch, es kommt auf die umsetzung an.
gruß alex
nical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 20:31   #32
Christoph Gebhard
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: Duisburg-Wedau
Beiträge: 2.129
Standard

Hallo Uli,

ich sprach ja nur von manchen Hörnern. Es kommt halt auf die Treiber-Horn-Kombi an und wohl auch auf das persönliche Empfinden.
Die Acapella-Sachen habe ich noch nicht gehört, obwohl ich als Jugendlicher oft in dem Laden war.

Gruß, Christoph
Christoph Gebhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 21:30   #33
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

dank euch für den exkurs und nun wieder back on topic....
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 00:07   #34
Faderlezz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 1.107
Standard

Zitat:
Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
Mach ma, gibt ja bevors gen Gelsenkirchen geht vielleicht nochmal ein Date.
Das wäre sehr schön weil ich bald leider kein Münchner mehr bin

LG
Faderlezz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 20:18   #35
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

So, finale Hörsession mit Faderlezz und Olide:
Zufriedenheit
Abschließende Weiche, marginale Änderungen im Hochton.



Grundsätzlich reagiert der Vogel auf Räumliche Änderungen sehr deutlich, ebenso wie auf einen zu kurzen Hörabstand.
Also, das ist ein Lautsprecher, der auch leise kann. Abstand am besten 2-4 Meter, Horn auf die Kopfe gerichtet.

Abstimmung ist sehr auf den Punkt. Präsent, deutlich, klar, nicht softend, sondern direkt, wenn die Software es hergibt auch hart.
Mehr dann von anderen Ohren des Contest.


Macht spaß, auch mit Klassik
Mehr gibts dann von anderen Ohre.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 22:45   #36
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

So, nachdem ich beim contst die Jury deutlich vom Platz gefegt habe - besonders im Bass - werde ich mich in diesem Herbst einem schicken Gehäuse widmen.
Denn das Gehäuse war es, dass mir den ersten Platz versaut hat,. das schwabbelte nämlcih
Span Roh, Rückwand verschribt, einige Schrauben lose - also da war was los...

Wird nun Multiplex mit aufgedoppelter Schallwand (MDF) und vielfach versteift und das ganze geschlossen.
Aber der Hochton ist etwas, wo ich mir eine brücke setze um den Spannungsteiler in 2 Varianten schalten zu können.
Je nach Lust und Laune: Party oder Konsum

Ich fands aufm Treffen sehr geil, bei rage against the maschine 10 Kopfnicker im Publikum zu haben und mir einen Abzugrinsen...
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 23:12   #37
Oldie
Schrott wird wieder flott
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.575
Standard

Ja ja, der Raum war's .
Ich hab's deutlich gehört. 120 Hz.
Sonst hätt ich gewonnen. 0,01 Punkte und deutlich mehr Membranfläche.
Greets Michi
__________________
Zitat von A.E.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


Erst wenn der Sub die Katze inhaliert, kickt der Bass richtig

Oldie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 17:14   #38
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.007
Standard

So... lang ist her, nun in schön im Wohnzimmer. ..
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zoé - Contestbeitrag aus dem Süden Shefffield Eigenentwicklungen 228 05.12.2014 07:56
Contestbeitrag 2013? Faderlezz Eigenentwicklungen 51 11.09.2013 18:48
Pit Bull 4-Wegerich mit passiv Dipol Contestbeitrag Oldie Eigenentwicklungen 3 05.09.2011 04:35
Die Domona - Mein Contestbeitrag 2010 Alex.G Eigenentwicklungen 96 23.10.2010 00:16

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.