DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Ich hab´ da mal ´ne Antwort!
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2018, 11:08   #1
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard Schalllinse: Theorie und Praxis

Im Audiotreff dümpelt mein Linsenthema so vor sich hin.
Nun: Anlässlich meiner Schallwände mit greencones habe ich mal Linsen gebaut, um den HTs das krasse bündeln abzugewöhnen.
Meine momentane Grundsatzfrage: Welche Rolle spielt der Anstellwinkel der Lamellen? Strahle die Linsen schräg ab, wenn man einen anderen Winkel als 45° wählt?
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 11:46   #2
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Moin,
ich habe hier gewellte von Isophon, ich denke der Winkel erzeugt durch den längeren Weg mit dem Ausschnitt die Linse in Hörrichtung. Ständen die Dinger gerade, hättest du keine Wirkung in Hörrichtung.
Praktich wäre eine Verstellung, mit einem Stellmotor und der Fernbedienung könntest du dann je nach ........
Gruß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 11:49   #3
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard

So wie ich es verstehe, wegen Einfallwinkel gleich Ausfallwinkel: Auch mit anderen Winkeln müsste die Linse immer noch horizontal abstrahlen.
Oder?
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 11:54   #4
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
So wie ich es verstehe, wegen Einfallwinkel gleich Ausfallwinkel: Auch mit anderen Winkeln müsste die Linse immer noch horizontal abstrahlen.
Oder?
Je kleiner der Winkel desto kleiner der Umweg desto enger der Winkel in der Horizontalen.
Jrooß
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 11:59   #5
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard

Äh, Du meinst, der Dispersionsgrad verändert sich?
Irgendwie reden wir aneinander vorbei, fürchte ich...
Mir ging es erstmal nur darum, ob die Linse immer eine Abstrahlkeule in Längsachse des Chassis macht, oder ob sich die AbstrahlACHSE durch den Winkel der Lamellen auch verändern kann.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 12:07   #6
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Ob die jetzt auch verstärkt nach unten strahlt .... kann sein.
Aber es interessiert doch eigentlich nur die Keule in Längsrichtung.
Leitflügel hatte ja damals oder eher ehedem Hans Deutsch bei seinen Boxenkonstruktionen.
http://abload.de/img/101_1543ygjr0.jpg
Dann haben wir noch bei Manger die Holoprofile.


Isophon bzw. JBL bzw. die Holzwerkstatt lassen grüßen.
Die Feinstaubbelastung am Schreibtisch ist enorm gestiegen.
Durch Knicken läßt sich die Bautiefe verkleinern, bei JBL gab es je nach Einsatz beides.
Dann hatten die noch die Linsen aus gestaffelten Lochblechen, z.B. in der Paragon. Bei lansingheritage ist es immer wieder spannend zu klicken. Jrooß Kalle

Geändert von Kalle (09.01.2018 um 12:19 Uhr).
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 12:25   #7
KernGesunderBiertrinker
Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Hamm
Beiträge: 99
Standard

Die Paragon hat keinen „Kartoffelstampfer“, wie die Linse auch genannt wird.
Den findest du bspw. in der Lancer 101.
__________________
Grüße
Tilmann
KernGesunderBiertrinker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 12:43   #8
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Hallo Tilmann, wenn ich mich nict täusche habe ich 1973 eine Orischinalparagon mit Kartoffelstampfer gesehen und gehört.
Jrooß
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 12:57   #9
KernGesunderBiertrinker
Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Hamm
Beiträge: 99
Standard

Schau mal auf Bild 6 von 23 in dem einzig existenten Photoalbum in meinem Profil.
Die Paragon hat vielleicht eine Blumenvase, aber keinen Kartoffelstampfer.
__________________
Grüße
Tilmann
KernGesunderBiertrinker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 13:46   #10
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Hallo Tilmann,
du hast Recht, es muss die ovale Blumenvase gewesen sein. Jetzt rätsel ich, wo ich den Kartoffelstampfer gesehen habe.
Die Paragon habe ich damals einen Tag nach der Altec Santiago gehört, gewonnen hat Lansing ... äh Altec.
Der Kartoffelstampfer
https://i.ebayimg.com/images/g/AtQAA...QDU/s-l300.jpg
der hat wohl jahrelang an ner Freßbude rangemusst.

Geändert von Kalle (09.01.2018 um 13:57 Uhr).
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 11:19   #11
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard

Hm, ich glaube, ich muss mal eine Zeichnung machen.

Mit geht es um die Hauptachse der Abstrahlung. Bei 45° soll diese Hauptabstrahlrichtung ja bei einem vertikal stehenden Chassis, also dem Normalfall, horizontal erfolgen.
Neigt sich diese Hauptabstrahlachse nach oben, wenn man den Winkel kleiner als 45° wählt?
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 15:26   #12
hoschibill
Weil ich Bock d'rauf hab'
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.231
Standard

Moinsen
Ich hab' da was gefunden. Die Erklärung kann schon so passen.


QUELLE

Demnach geht es um eine Verzögerung des Schalls. Ich würde darauf basierend vermuten, dass die Abstrahlung breiter wird, je steiler der Winkel der Lamellen ist. Oder reime ich mir das falsch zusammen?

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:10   #13
Chlang
Hörender
 
Registriert seit: 18.03.2009
Ort: Würzburg
Beiträge: 790
Standard

Zitat:
Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
Demnach geht es um eine Verzögerung des Schalls. Ich würde darauf basierend vermuten, dass die Abstrahlung breiter wird, je steiler der Winkel der Lamellen ist. Oder reime ich mir das falsch zusammen?
Passt schon, Olli.

Je steiler die Lamellen, um so größer die Verzögerung (der Umweg) zwischen den Anteilen, die nur durch die Einkerbung laufen und denen, die die gesamte Lamellentiefe durchlaufen müssen und umso kleiner der Krümmungsradius.
Schwierig wird's, da i.d.R. keine ebenen Wellen in die Linse laufen und diese nur für bestimmte Wellenlängen richtig funktionieren kann. (sind die Wellenlängen groß, sehen sie die Linse gar nicht, sind sie zu klein, gibt's wohl Reflexionen)

Grüße
Chlang
__________________


Chlang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:33   #14
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
P sind sie zu klein, gibt's wohl Reflexionen)
Wenn man von den bei hier auf dem Tisch liegenden ausgeht bei 75kHz, halbe Welle bei 37,5kHz . Bei 4,5mm Flügelabstand ist das ganze wohl ziemlich unkritisch.
Jrooß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 18:23   #15
Chlang
Hörender
 
Registriert seit: 18.03.2009
Ort: Würzburg
Beiträge: 790
Standard

Zitat:
Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
Bei 4,5mm Flügelabstand ist das ganze wohl ziemlich unkritisch.
Auch die Tiefe der Lamellen sowie die Spaltbreite dürfte sich bemerkbar machen und da kommen wir schnell in Regionen, in denen es eine Rolle spielen könnte. Gemessen habe ich allerdings so ein Konstrukt noch nicht, ich weiß aus eigener Erfahrung bisher weder was so ein Konstrukt bringt, noch wo die Probleme liegen. Interessieren würden mich dazu ordentliche Messungen aber auf alle Fälle...

Grüße
Chrlang
__________________


Chlang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 11:01   #16
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard

Die aktuellen Linsen für die 10cm Isophon HTs sind 16cm breit über-alles.
Lamellenbreite:55mm
Lamellenabstand:7mm


Ich interpretiere die Informationen von euch mal so: Der Anstellwinkel bestimmt die Stärke der Streuung. Die Hauptabstrahlrichtung bleibt immer gleich.

Prinzipiell: Der größere Schallanteil in der Horizontalen, der ja erwünscht ist, muss irgendwo herkommen. Nach meinem Verständnis kommt er aus dem Schall, den das Chassis sonst nach oben und unten abstrahlt.
Die Linse BÜNDELT also in der Vertikalen, und VERTEILT in der Horizontalen. Sehe ich das so richtig?
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 13:55   #17
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 831
Standard

Oh, da habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht und nur die Funktion betrachtet, ich denke du hast es.
Ich habe mal vor Jahrzehnten analog mit einem Längsschlitz vor dem Mitteltöner gehört, soll ja auch horizontal "streuen". Damals ohne Messgerät konnte ich nichts fesstellen und habe es wieder gelassen.
Jrooß Kalle
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:04   #18
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 466
Standard

Ich bin schon gespannt auf die Messungen.
Meine bisherigen Versuche fanden ja alle an Biegewandlern statt. Ob es einen Unterschied macht, ob da ein Kolbenschwinger, ein Biegewandler oder eine Lotte vorhängt?

Immerhin müsste der Biegewandler, oder Biegewellenwandler, wie auch immer er sich nun schimpft, ja weniger bündeln, als eine Kalotte gleicher Größe. Was nun wieder bedeutete, daß eine Linse, die an den Isophons und Sabas super funktioniert, bei einem konventionellen Chassis ganz andere Werte raus spuckte...

Überhaupt, messen: Ich sähe gerne mal so ein Sonogramm meiner Schallwände... Ui.ui...ist bestimmt alles Bestens!
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:57   #19
hoschibill
Weil ich Bock d'rauf hab'
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.231
Standard

Moinsen
Chrissi, ruuuuuhhhhhig bleiben, Brauner . Wir werde das Messen. Versprochen. Aber erst mal Haus .

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 09:05   #20
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.852
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
Prinzipiell: Der größere Schallanteil in der Horizontalen, der ja erwünscht ist, muss irgendwo herkommen. Nach meinem Verständnis kommt er aus dem Schall, den das Chassis sonst nach oben und unten abstrahlt.
Falsch. Ich weiss zwar nicht, was mit der Keule passiert in der Vertikalen (eher wenig, würde ich vermuten), aber eine besser Verteilung in der Horizontalen führt einfach zu weniger Schalldruck nach vorne.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.