DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2017, 17:59   #1
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard Mein neues Spielzeug für Rapid Prototyping

Hallo Jungs,

ich habe am schwarzen Freitag einen schnuckeligen 3D -Drucker Minimaker red (für Kinder) bei Reichelt für unter 200€ ()erworben. Für meinen Anwendungsbereich (individuelle Zugentlastungen, kleine geometrische einigermaßen maßhaltige Objekte, Gehäuse, Boxenlabels und Terminals)

Die Haupt-Features sind:

- 1 Rolle rotes, ungiftiges Filament mit dabei, also defakto alles was man braucht
- Maximale Objektgröße 15/15/15cm
- Auflösung 0,1—0,4mm einstellbar

Das Gerät riecht kaum, also für die meisten Nasen also gar nicht - und macht kaum Geräusche. Man hört es kaum durch die geschlossene Tür und die Software ist popel einfach zu bedienen. Für den Preis einfach nur noch Klasse

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...ictureid=32436

https://www.reichelt.de/3D-Printer/D...D&SEARCH=%252A

Gruss von Sven

Geändert von SNT (30.11.2017 um 18:12 Uhr).
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 18:12   #2
Olaf_HH
der mit den nassen Füssen
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.908
Standard

Interessantes Spielzeug
Warum werde ich gerade das Gefühl nicht los, das der neue Stick ein gedrucktes Gehäuse haben wird
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 18:16   #3
arlecchino
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2014
Ort: München
Beiträge: 93
Standard

Wahnsinn wie günstig die Teile inzwischen sind. Bislang hab ich immer zu privaten Druckdienstleistern gegriffen, aber das ist wohl nun nicht mehr nötig...

Gibts schon Erfahrungen? =)
arlecchino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 18:52   #4
Rainer
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2015
Ort: Höhreute
Beiträge: 74
Standard

Hallo,

falls jemand noch zum Scraubenzieher greifen will, hier die China Bausätze.

https://www.gearbest.com/3d-printers...iAAEgIZSvD_BwE

Oft gibt es noch ein Gutscheincode, und auch aus der EU liferbar.
Die Tante G.. sollte man vorher befragen was die Bausätze taugen.

De facto sind Einzelteile teurer.
__________________
Gruß
Rainer
Rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 19:34   #5
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 996
Standard

Um den Anet A8 für knapp 120€ kreisel ich schon eine ganze weile rum, gibt auch ne Menge Support im Netz.. und Bestellungen bei Gearbest laufen auch immer sehr Reibungslos
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 20:18   #6
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard

Zitat:
Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
Interessantes Spielzeug
Warum werde ich gerade das Gefühl nicht los, das der neue Stick ein gedrucktes Gehäuse haben wird
Nein Olaf, falsch geraten.....da muß schon was besseres her. Ein 3D Kit ist nichts für mich. Det Ding sollte gleich von Anfang an gehen und die Slicersoftware ist natürlich auch ein Qualitätskriterium.

Gruss von Sven

Geändert von SNT (30.11.2017 um 21:40 Uhr).
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 21:42   #7
LarsNL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Kerkrade/NL
Beiträge: 374
Standard

Hi Sven,

schönes Spielzeug!

Ich hab mich an einer Kickstarter-Kampagne beteiligt, im Februar soll das Ding ankommen:
https://www.kickstarter.com/projects...3d-pri?lang=de

Bin mal gespannt, was man für gute 200 Euro erwarten darf.

Ich hab allerdings bisher nicht den blassesten Schimmer, wie ich mir Druckvorlagen erstellen kann, hat da zufällig jemand ne gute Adresse, wo ich mich einlesen kann?

Gruß,
Lars
LarsNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 22:03   #8
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard

Ich bin auch gerade erst am Anfang. Mit OpenScA kann man mit einer Scriptsprache schnell einfache Objekte maßstäblich richtig aufbauen und dann eine entsprechende Datei erzeugen. Das Slicerprogram oder so ähnlich rechnet dann die Datei für die Maschine um. Schöne Sache...ich experimentiere gerade mit Überhängen.

Ja echt der Wahnsinn was für die paar Groschen geboten wird. Man rechnet wohl mit sehr hohen Stückzahlen, interessiert ja offensichtlich jede Menge Leute.

Allerdings einen Haken hat das Zeug: Total umweltfeindlich! Der ganze Plastikscheisss landet früher oder später in der Tonne. Aber egal, der Wettlauf zur Rettung der Erde ist defakto sowieso verloren - leider. Trotzdem werde ich zusehen, dass am Ende wenigstens was vernünftiges und sinnvolles dabei raus kommt und nicht jeden unsinnigen Krempel ausdrucken.

Gruss von Sven
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 22:30   #9
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 1.018
Standard

Hallo,

ideaMaker oder Ultimaker Cura sind zwei für Privatanwender kostenlose Slicerprogramme.

3D-Objekte kann man recht einfach mit 123Maker erstellen...wenn man noch irgendwo eine Downloadseite findet...

Grüße Joachim
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 12:02   #10
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.852
Standard Ich auch ...

So, SNT ist schuld. Du hast mich verführt. Ich habe jetzt das Teil auch hier. OpenSCAD kann ich auch nur empfehlen. Die einzigen Probleme, die ich bis jetzt hatte .....das Teil wollte nicht bis zum Ende des Druckvorgangs an der Druckplatte haften. Mit Prittstift und Klebeband als Unterlage hat es gehalten.

Was mich noch nicht ganz überzeugt ist das Fillament. Muss das so halb durchsichtig sein? Oder kriegt man auch was in satt schwarz. Kann man das lackieren?
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 12:15   #11
Olaf_HH
der mit den nassen Füssen
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.908
Standard

https://www.filamentworld.de/produkt...nt-3d-drucker/
Da gibt es diverse PLA Filamente , nur so als Beispiel

Edit: Ich sehe gerade, das in Sven seinem Printer nur Filament des Herstellers verwendet werden kann, Rollen sollen wohl gechipt sein ?
Sven, kannst Du das Bestätigen ?
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe




Geändert von Olaf_HH (14.12.2017 um 12:59 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 12:46   #12
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.852
Standard

Ja, PLA ist schon richtig für den Drucker ..... allerdings kann der DaVinci MiniMaker wegen eines eingebauten NFC Chips nur die Orginale vom Hersteller verarbeiten (Da soll es einen Trick geben .....).

Was ich hier habe ist auch angeblich rot (wohl eher orange) und sieht auf der Rolle nicht durchsichtig aus. Gedruckt ist es aber eher durchsichtig.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 13:16   #13
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 1.018
Standard

Hallo,

ich hab mir gestern Fusion360 von Autodesk geladen - eine professionelle 3D-CAD-Software mit der auch 3D-Druckerfähige Dateien im STL-Format erstellt werden können (um mit dieser dann mit ideaMaker oder Ultimaker Cura eine G-Code-Datei für den Drucker zu erstellen).

Für Privatanwender und kleinerere StartUps gibts die kostenlos!

Wer es also etwas professioneller will, sollte sich diese Software mal ansehen.

Hier gibts auch Tutorials zum Download: https://forums.autodesk.com/t5/fusio...e/td-p/5414813

Grüße Joachim

PS.: Meine 3D-Drucker sind wohl auch gerade auf dem Weg aus China zu mir... habe mir einen Anet A8 (zum Üben und für kleinere Objekte) und einen MulToo MT2 (Druckraum 500 x 500 x 600mm z. B. für Schallwände...) geordert.
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 12:22   #14
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard Smartphoneaufnahme für meinen Sohn

Hallo zusammen,

hier ganz stolz meine eigens designte Smartphoneaufnahme zum Aufstecken an eine Mikrofonhalterung ( die dann an den Galgen eines Mikrofonständers geschraubt wird)

Aktuell stapelt mein Sohn alle Büche die er finden konnte und oben positioniert er dann sein Smartphone für seine Musicallivideos ...

Da ist das doch ein passendes Weihnachtsgeschenk (unter anderem)

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...p?albumid=1807

Nach einigen Anfangsunschönheiten habe ich nun den Dreh raus, dass man die Platte geringfügig vorheizen muß und gaanz wichtig die Unterlage (Krepp) jedesmal mit Spiritus entfetten.

Gruss von Sven

Geändert von SNT (03.01.2018 um 19:47 Uhr).
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 15:37   #15
goldkante
ugly since 1976
 
Registriert seit: 07.10.2011
Ort: Bonfeld / BW
Beiträge: 142
Standard

Mein 3D Drucker (anderes Modell) steht zu 90% aufgebaut seit 4 Wochen unangetastet ... keine Zeit ...

Aber ich freue mich auch schon auf meinen ersten Druck

__________________
Ich habe keine Lösung, bewundere aber das Problem
goldkante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 18:08   #16
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard

Zitat:
Zitat von goldkante Beitrag anzeigen
Mein 3D Drucker (anderes Modell) steht zu 90% aufgebaut seit 4 Wochen unangetastet ... keine Zeit ...

Aber ich freue mich auch schon auf meinen ersten Druck

Wenn Du dich mal rangewagt hast und das Zeug auch funktioniert, ist der 3D-Druck ein schönes Add-On für die verschiedensten Hobbies. Ich interessiere mich für die verschiedensten Sachen und da ist der Drucker einfach genial!

Gruß von Sven
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 19:00   #17
bAD kARMA
...ist voll im Stress...
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: Neuenstadt
Beiträge: 431
Standard

Mein nächstes Druckprojekt wird eine Nautilus-Schallführung sein. Hinten Holz, vorn Acryl. Wird weniger ein akustisches als ein konstruktives Projekt. Und natürlich auch wieder Materialeigenschaften, Kleber, etc.
Lautsprecher habe ich eigentlich genug, aber Einsatzmöglichkeiten abstecken ist erlaubt .

Frässchablonen für Oberfräsen sind übrigens auch eine gute Sache. Das Einsenken von manch seltsam geformtem Treiber ist ein Kinderspiel...

P.S.: Frau lässt sich mit Ausstechern für Kekse, Teelichthaltern, sowie diversen Haushaltshelfern gnädig stimmen :-)
__________________
Grüßle Sven
Hört "And I raise my head and stare into the eyes of a stranger" mit seinen DOBs
bAD kARMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 19:42   #18
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.691
Standard Hey wenn des net geil is...

Hallo Jungs,

Hier ein Kugelgehäuse direkt aus dem 3D Drucker mit meinen neuen Davinci, in einem Zug ohne irgendwelche Verklebungen durchgedruckt, Druckzeit etwa 24 Stunden, was aber kein Problem ist. Man könnte problemlos auch die doppelte Zeit drauf warten, man hat ja schliesslich keine Arbeit damit. Manche Stellen hat der Slicer etwas suboptimal umgrechnet, daher sind ein paar kleine Striemen im Druck, aber trotzdem: Echt der Hammer was man da fürs Geld bekommt.

Mit der Kugel habe ich die maximalen Druckmaße (15cm/15cm/15cm) bis ans Limit ausgereizt und es ist beim ersten Mal was geworden. Die Filamentkosten betrugen ca 12€, wirklich nicht zu viel für eine 3mm starke Kugelbox und das ohne jegliche Arbeit!!! Da hätte ich am Holz Tage lang hinschleifen müssen und am Ende hätte ich das nie hinbekommen. Das PLA Filament ist wirklich ein brutal schlagzähes Material, bricht nicht und splittert nicht. Naja wenn ich mit nem 5 Kg Hammer draufdresch, dann staucht sich das Material schon ein wenig ;-). Einen Faden mit ca. 0,5mm Durchmesser bekommst Du ohne Seitenschneider nicht auseinander!

Mit openscad hatte ich das Teil in ca 2 Stunden fertigentwickelt und hab dann den On-Knopf vom Drucker gedrückt - am nächsten Tag wars fertig. Ich bin wirklich nur ein blutiger Anfänger. Es stinkt nicht und der Drucker ist so leise, dass das Teil die Nacht durchdrucken kann, dass man im Schlafzimmer nicht das leisteste Geräusch hört. ( 2 geschlossene Türen und ein Treppenhaus dazwischen - Einfamilienhaus).

Jetzt suche ich noch Beispiele für größere Kugelsegmente und dann kann ich auch ne größere Kugelbassbox bauen. Oder ich drucke einfach 2mal 10 Kugeln für ein Kugelarray...;-) ..Die Oberfläche wird noch an einigen Stellen gespachtelt, gefillert und mit einem Strukturlack lackiert.

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...p?albumid=1807

Gut gelaunter Gruss von Sven

Geändert von SNT (03.01.2018 um 20:22 Uhr).
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 08:18   #19
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.387
Standard

Bin schon gespannt, wie es nach der Oberflächenveredelung aussieht
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 09:26   #20
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.852
Standard

Ich habe mittlerweile auch erste Experimente mit Fremdherstellerfillament gemacht. Funktioniert problemlos. ABER der orginal NFC Tag muss auf dem Rollenständer sein .... Es wird also auch “Materialverbrauch“ gespeichert. Man zahlt so also erstmal doppelt . Mit dem NFC Hack bin ich ein bischen weitergekommen, aber noch nicht durch und das ist nicht völlig simpel.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.