DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2017, 03:49   #1
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard Verstärker Projekt

Hi Leute,

nachdem gestern dein Denon AVR 3808 jetzt endgültig seinen Geist aufgegeben hat und ich keine Lust mehr habe das Teil immer und immer wieder zu beleben, lasse ich ihn mal seine verdiente Ruhe geniessen. Nach dem 6ten Wiederbeleben sieht er von innen eh schon mehr nach Zombie als nach Elektronik aus (Die Farbe braun bis schwarz ist langsam vorherrschend). Da diesmal auch noch der Trafo seltsam aussieht wars das.

Nun muss was neues her, da ich aber kaum digitalen Kram habe (bzw. alles digitale hat eigene DACs und geht analog in den Verstärker), werde ich wohl diesmal wieder selber basteln.
Es ist inzwischen paar Jahre her, seitdem ich selber eine Amp gebaut habe, damals war es ein Gainclone LM3886 mit 225VA 2x30V Ringkern und Stabilisierung. Der LM wurde per Transistorbuffer gefahren. Die ganze Geschichte lief mit nur einem Netzteil und dahinter ganz getrennten Wegen.
Da ich lange nichts mehr gebastelt habe, stellt sich die Frage :
Sind LM3886 Designs heutzutage altes Eisen oder lohnt es sich nochmal ein Design mit den Klasse A/B ICs zu machen? Diesmal würde ich gerne für jede Seite 2 LM3886er parallel schalten.
Ich kenne die ganzen TDAs und anderen Klasse D Kram von Freunden und ich denke, ich würde gerne bei A/B bleiben.
Habt ihr Vorschläge was man ausser den Gainclones noch feines anpeilen könnte ?
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 08:14   #2
Jackelbarto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 159
Standard

Moin,

ich bin zwar eher der Class-D Fan, aber schau doch mal bei 2pi
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=10114

Grüße
Rene
Jackelbarto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 10:04   #3
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.117
Standard

Eine KT88-AB vielleicht?! Oder EL12-AB,.... die Meisten fangen mit einer EL84-AB an....
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 11:10   #4
ThomasF
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2008
Ort: Nordöstliches Südwestfalen
Beiträge: 251
Standard

Zitat:
Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
Sind LM3886 Designs heutzutage altes Eisen oder lohnt es sich nochmal ein Design mit den Klasse A/B ICs zu machen? Diesmal würde ich gerne für jede Seite 2 LM3886er parallel schalten.
Hallo Tom,
es hat nach meinen Wissensstand keine Weiterentwicklung bei den AB-Chips mehr gegeben.
Mir fällt nur noch die Alternative TDA7293 /7294 ein.
Aber ob wirklich besser oder nur anders....?

Die Halbleiterhersteller sind alle auf die Class D-Welle gesprungen.

Gruß
Thomas
ThomasF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 08:07   #5
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.117
Standard

Jupp - und da kann man sich einfach eine Anaview aus der AMS-Serie holen und ist fertig. Gut, aber irgendwie auch langweilig
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.