DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Gehäusebau
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2017, 17:24   #1
unimetal
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Bereich Kassel
Beiträge: 31
Standard MDF furnieren, nicht deckende Beize und weitere Fragen

Hallo zusammen,
ich bin gerade mit dem Gehäusebau meiner SB18 beschäftigt.
Ich baue gerade ein Gehäuse aus MDF 22mm. Das Gehäuse ist bereits auf Stoß mit Fugenleim verleimt. Nun kommt doch die ein oder andere Frage auf. Das Gehäuse soll furniert werden und die Seiten sollen mit einem "gebürstetem" und "eloxierten" Alublech versehen werden.

Das Finish soll in etwa diesen Lautsprechern nachempfunden werden, die ein User im Hifi Forum gebaut hat:



Ich habe folgende Furniere zur Auswahl gekauft:
Makassar Furnier SaRaiFo mit Vlies YW
Makassar SaRaiFo Fineline Furnier SKS

Die Variante YW wirkt auf dem Foto recht grau. In wirklichkeit ist es wie helles Rohholz und schwarz, mit ca. 75% Rohholzanteil.
Hab mal schnell ein Bild geschossen:


Die Variante SKS ist so wie auf dem Bild dargestellt.
Bild:


Die Katze hat auch ihren Spaß. Zum Glück nur mit dem Verpackungsband :



Nun bin ich auf der Suche nach einer Beize, die nicht zu sehr deckt, sodass das schwarz auch schwarz bleibt und sich das grau deutlich abhebt vom schwarz. Bei den ganzen Varianten von Beizen bin ich jedoch etwas überfragt und möchte statt zu probieren, hier mal nachfragen, was ihr mir empfehlen könnt.

Beim Furnieren selbst schwanke ich zwischen verkleben (mit diesem Kleber
) und der klassischen Bügelmethode.

Es soll nach dem furnieren und finish gefräst werden, falls ich mich für Klarlack entscheide nach dem beizen. Funktioniert das so? Das Problem ist: Ich kann es nicht probieren, da ich (mit überstand) recht genau 250cm brauche und nicht mehr bestellt habe. Habe einen neuen Fräser gekauft von Bosch (schwarze Serie). Würde ganz vorsichtig mit wenig Vorschub fräsen.

Zum Finish selbst tendiere ich zu Klarlack, um das grau zu erhalten.

Ich freue mich auf eure Tips und Ratschläge.

Beste Grüße
Simon
unimetal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 17:39   #2
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard

warum sprichst Du von Beize, wenn Du den Farbton erhalten möchtest
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 18:08   #3
unimetal
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Bereich Kassel
Beiträge: 31
Standard

Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

Zitat:
Zum Finish selbst tendiere ich zu Klarlack, um das grau zu erhalten.
Mit Finish meinte ich eigentlich den letzten Aufrag, um das Ergebnis nach dem Beizen zu versiegeln.

Grau gefärbt werden soll nämlich definitiv. Ich vermute, dass darauffolgende andere Versiegelungen wie Öl oder Hartwachs nachdunkeln und das Bild zu sehr verändern. Sehe ich das richtig?
unimetal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 20:06   #4
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard MDF furnieren, nicht deckende Beize und weitere Fragen

Bedenke, dass neben den typischen Beizen (in Pulver oder flüssig) gibt es noch die Beizlasuren in vielen Farbtönen (auch in Grau und Schwarz)


Hier unten Links Beize in Pulver Schwarz und unten rechts Beizlasur schwarz.


Die Beizlasuren lassen sich durch die Anzahl der Schichten besser dosieren. Beispiel oben: Unterschiedliche Schichten der Beizlasur


Also die Beizlasur ist Beize und Lacklasur in einem.
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 00:30   #5
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 713
Standard

OK,

kann man aus der Ferne kaum beurteilen... Unbehandelt ist das ( mein Makassar z.B.) eher anthrazit als schwarz.. Je nach Endfinish wirds insgesamt deutlich dunkler, hochglanz vs matt machts nochmal anders im Aussehen, Tageslicht vs Beleuchtung nochmal... Hast du nicht irgendwo ein paar Schnippel übrig zum testen ( 1cm Überstand allseits finde ich ausreichend..)? 1 Tropfen Salatöl reicht schon für einen groben Eindruck...

Ansonsten ists Kaffeesatzlesen
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 07:56   #6
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard MDF furnieren, nicht deckende Beize und weitere Fragen

Ein kleinster zusätzlicher SaRaiFo Furnierstreifen kostet nicht die Welt und ist gut investiert, um nicht nur das Beizen, sondern auch das Zwischenschleifen/Streichen/Polieren auszuprobieren. Das geht mit kleinen Abfällen/Streifen nicht.
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 18:17   #7
unimetal
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Bereich Kassel
Beiträge: 31
Standard

Danke für die Info mit den Bildern! Das hat schonmal zum Verständnis beigetragen.

Der Besitzer der Lautsprecher mit dem Design im 1. Beitrag hat sich übrigens gemeldet. Er hat Pulverbeize von Clou in dunkelgrau benutzt und daraufhin mit Hartöl versiegelt.

Bei einem Zentimeter überstand komme ich ziemlich genau auf die 2,50m. Eigentlich hatte ich großzügig eingekauft, damit ich genug rumprobieren kann. Ich habe mich aber leider für ein anderes Design entschieden. Ursprünglich sollte das Makassar YW oder das Makassar SKS lediglich für die Front sein und für den Rest Makassar bunt. Davon bin ich aber abgekommen.
Habe aber eben gesehen, dass ich noch ca 12cm in der Breite übrig habe, da ich die 38cm bestellt habe und nur 22cm brauche.
Hab sogar noch zwei MDF Bretter übrig zum probieren, da bei expresszuschnitt zwei Zuschnitte eine Maßabweichung von 1mm hatten. Die Reklamation ging übrigens problemlos. Der Rest passt 100% genau und ich durfte "sogar" mein altes Brett behalten. Sie meinten sogar, ich dürfe es entsorgen
unimetal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 15:22   #8
unimetal
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Bereich Kassel
Beiträge: 31
Standard

Hi,
hier mal das Ergebnis aus 4 Aufträge Clou Pulverbeize dunkelgrau und 3 Schichten Klarlack (Clou Holz Siegel 10% Verdünnt mit Zwischenschliff 240). Ziel war im Übrigen keine allzuglatte Oberfläche.



Beste Grüße
unimetal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.