DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Messen und Simulieren > Sonstige Messtechnik und Simulation
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2017, 13:14   #1
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard Ripol und andere Exoten in AJHorn simulieren

Moin

ich hab die Tage mal versucht in AJHorn einen Ripol zu simulieren. In google findet man nur Verweise auf die DipolPlus-Seite die den Beitrag gelöscht hat, also eigentlich nix im Netz.

Also mal selbst versucht...
Ich habe das als Backloadedhorn angelegt, den Fronttunnel so als Ripolschlitz gebaut. Das scheint auch hinzuhaun.
Membran/Horn Distanz dann auf -0,5 Meter negative geht auch gut. Der Frequenzgang sieht zumindest logisch aus und verhält sich auch unter Freifeld Nah- und Fern sehr logisch.

Aber die Rückkammer (in AJ jetzt ja das Fronthorn) ist bei mir noch offen, nicht mit gleicher Kammer symmetrisch beladen, was sicher den Treiber bzgl TSP noch beeinflusst.

Wie löst man das?
Volumen, Länge, Loch ok. Aber auf welcher Fs liegt das Loch???
Gibts da ne bessere Lösung?

Wichtig wäre mir SPL, maxSPL, Hub unterhalb 60Hz.
Die Resonanz im Kickbass ist egal.

Gruß
Josh
josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 15:02   #2
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.643
Standard

Hast Du dir die Beispiele auf der AJhorn Website angesehen?
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 16:25   #3
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard

Ja. Ich seh da nur 4 Dipole. Kein Ripol
josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 16:39   #4
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.643
Standard

Das hat wahrscheinlich rechtliche Gründe wie man das nennt.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 16:55   #5
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard

ahhhhh. Wohnt Axel bei dir gegenüber oder warum sagst du das nicht?
Ganz unten der DRS-SA30.

Logisch schaun die Eingaben da trotzdem nicht für mich aus.
Hat jemand Erfahrung? Warum ist das für Nah- und Fernfeld unterschiedlich ???
josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 19:22   #6
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.643
Standard

Axel hält ein Patent auf den Ripol. Ich weiß das HH da halt leichte Änderungen an der Länge der Seitenwände vorgenommen hat. Warum und weshalb - da kann sich jeder seinen Reim drauf machen.
Ich selber setze einen denkbar einfachen Ripol mit 2 x SP-382PA ein der in meinen letzten Wohnungen immer sehr gut funktioniert hat und ich auch keine Probleme mit dem Pegel habe. Bei mir ist der allerdings unter dem Wohnzimmertisch direkt vor dem Sofa aufgestellt und da funzt der. Je weiter weg der gehört wird ums stärker fällt der Bass ab. In 1 Meter habe ich den im Rar so gemessen.
Es wird ja auch behauptet das Ripole nur in wandbegrenzten Räumen funktionieren sollen. Das stimmt nicht wie die RAR Messung zeigt. Auch habe ich genau diesen Ripol mal auf einer freien Wiese aufgebaut und auch da funktionierte der verblüffend gut.


Geändert von Franky (13.09.2017 um 19:33 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 00:37   #7
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard

Danke Franky

Ich komme trotzdem auf keinen grünen Zweig.
Timmermann hat dort eine sehr alte Version benutzt mit Umwegen die heute nicht mehr nötig sind.
Zum Anderen scheint er eher nach dem Bau die Zahlen geschubst du haben bis es zur Realität passt. Ich erkenne nicht was ich zu meinem ändern muss.

Ich habe 2 x 15" Treiber, Qts 0.28, Fs 40Hz.
Sie sollen in einen gemeinsamen Mitteltunnel von 50x40x20cm
Die Messposition 30cm vor dem Tunnel.

Ich habe mich mal so dran getraut:

josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 12:10   #8
Rainer
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2015
Ort: Höhreute
Beiträge: 74
Standard

Hallo,

soweit meine Recherche richtig ist ist Axels Patent seit 2014 erloschen.
https://register.dpma.de/DPMAregiste...?AKZ=198309473

Die Anmeldung gilt als zurückgenommen wegen Nichtzahlung der Jahresgebühr/das Schutzrecht ist wegen Nichtzahlung der Jahresgebühr erloschen 01.02.2014

Somit wäre die Erfindung von Axel Stand der Technik und kann von jedem (auch gewerblich) gebaut werden.
__________________
Gruß
Rainer
Rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 12:23   #9
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.257
Standard

Ich habe das damals mit dem kostenfreien Hornresp gemacht. Meine Simu (und Nahfeldmessung!) des für mich von Axel ausgelegten RiPols war mit der von ihm quasi deckungsgleich, zumindest auf Achse (Polardiagramme konnte die alte Version von Hornresp damals noch nicht, was mit der Grundeinstellung "Frontloaded Horn" in Hornresp eh nicht geklappt hätte). Axel nutzt m.W. AkAbak. Ich finde bloß meine Rechnungen nicht wieder. Vielleicht habe ich irgendwo ein Backup.

Ich meine mich grau zu erinnern, dass es ein Frontloaded Horn von den Grundeinstellungen war. Man musste etwas mit dem rückwärtigen Volumen Spielen
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 12:46   #10
Jonies Papa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2017
Beiträge: 100
Standard

Aus dem Kopf weiß ich noch so halbwegs , dass das Volumen irgendwas um maximal möglich war, die Linelänge war halbe Schallwand... Öffnungsfläche.. Puhh... Vielleicht finde ich noch was...
Jonies Papa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 16:52   #11
josh_cpct
Eigener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: 5429x
Beiträge: 480
Standard

Na so weit wie ichs oben eingetippt habe gehts ja eigentlich für den vorderen Teil oder?

Der Tunnel in seinen gesamten Ausmaßen ist beschrieben.
Die Treiberposition in der Mitte des Tunnels auch, siehe 25cm (Hälfte von 50 total Lange).

Was halt hier fehlt ist der Rückwärtige Tunnel
A) als Luftlast (resonanzverhalten)
B) als Delay Front-Rückschall

B) war ja einfach da Abstand Membran-Mikro 0.8 und Horn-Membran negative -0.5. Somit habe ich meinen Kopf um die Differenz 0.3 Meter vor dem Tunnel. Das klappt hervorragend!

A) allerdings wird schwer. Ich habs hier offen gelassen, das wird nicht stimmen da die Resomasse fehlt. Mach ichs zu stimmts logisch auch nit. Mach ichs zu mit 800cm2 (wie Front) Bassreflexkanal hätte ich die gleiche Öffnung, aber die Lange, keine Ahnung wie die sich ergibt. Sicher durch die Fs-BR-Kanal. Aber welche FS wäre da angebracht??? Habe noch keinen Wert gefunden der Sinn ergab von 1 bis 50 Hz.
Sinnig wäre hier 0 Liter RK-Vol. und nur Tunnel aber so klappts auch nit....

Edit: Frage ist aber auch, wie relevant ist das bei 30cm Abstand wieviel Tunnel auf der Rückseite hängt oder nicht?
Vielleicht wippts da nur 2dB hin und her unter 50Hz ohne groß Änderung.
Im Wesentlichen sollte es vielleicht so aussehen oder?
josh_cpct ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 19:03   #12
Joern
hört-zu
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Eutin
Beiträge: 1.593
Standard

Hi

schon mal hier geschaut:
http://www.dipolplus.de/

unter downloads und links finden sich doch Beispiele etc.
"Früher" gab es da auch mal eine ajhorn-Anleitung.
__________________
Beste Grüße
Jörn

what the bleep do we ... - listen to ?

Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...
Joern ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 20:23   #13
Soren
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2015
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
soweit meine Recherche richtig ist ist Axels Patent seit 2014 erloschen.
https://register.dpma.de/DPMAregiste...?AKZ=198309473
Die Anmeldung gilt als zurückgenommen wegen Nichtzahlung der Jahresgebühr/das Schutzrecht ist wegen Nichtzahlung der Jahresgebühr erloschen 01.02.2014. Somit wäre die Erfindung von Axel Stand der Technik und kann von jedem (auch gewerblich) gebaut werden.
Das ist völlig richtig, das Patent ist längst erloschen. Hat sich wohl noch nicht so richtig herumgesprochen. Denn nach wie vor liest man (auch in Nachbar-) in Foren, dass Gebühren an A. Ridtahler für Pläne/Ausarbeitungen gezahlt werden.

Nach meiner Kenntnis wurden die Patentgebühren auch nicht von A. Ridtahler, sondern von seinem Freund Richard Lohnert bezahlt. Als R. Lohnert vor Jahren gestorben war, wurde das Patent nicht verlängert. War sowieso alles ein merkwürdiges Kuddlmuddel zwischen den Herren Ridtahler und Lohnert.

Aber egal. Seit 2014 kann der "Ripol" von jeder Firma und jedem Privatmann gebaut, angeboten und vermarktet werden. Finde ich auch angemessen. Denn eigentlich war es ein schlechter Witz, dass das deutsche Patentamt auf eine Abwandlung der Dipole von Siegfried Linkwitz überhaupt ein Patent erteilte.

Viele Grüße, Soren
Soren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 10:27   #14
loki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 264
Standard

Es ist richtig, Leute wie ich zahlen gute 100€ für Baupläne an A.R., aber eben nicht für das Patent. Für die LXmini habe ich ungefähr die gleiche Summe an Linkwitz bezahlt.
Bei A.R. ging es um einen Ripol mit 4 x 20cm Langhub-Chassis in einem 15l Gehäuse, der tatsächlich bis unter 30Hz geht ohne Entzerrung! A.R. hat mir die Chassis eingespielt und gepaart für 30€/St. geliefert. Also für 120€ habe ich ein System mit einer Fläche von ca. 900qcm bei ca. 5mm Hub, das entspricht einem 38cm Chassis. Dieser Ripol wurde nicht nur von A.R. in Berlin in einem schalltoten Raum vermessen sondern auch von mir mit gleichem Ergebnis.
Mit anderen Worten ich finde es angemessen.

Es ist aber gut, dass das Patent ausgelaufen ist, denn nun kann jeder einen W-Dipol mit Ripoleigenschaften bauen/ verkaufen und vielleicht kommt etwas Bewegung in die Sache.

Ein Ripol ist für mich ein W-Dipol, der keine Entzerrung braucht, also nicht zu tieferen Frequenzen abfällt. Das funtioniert aber nicht mit jedem Chassis. Ich habe mit vorhandenem Material einige W-Dipole gebaut und die meisten mußten entzerrt werden.

Eine Simulation-SW wäre wünschenswert, wenn sie dann auch zuverlässig ist. AJHorn z.B. funktioniert sehr gut, da habe ich schon BR- und Transmissionline Systeme simuliert und eine gute Übereinstimmung gemessen.

@fosti: Wenn du deine Unterlagen wiederfindest und beschreiben könntest was man in Hornresp eintragen muß, könnte ich auch meinen Ripol simulieren und messen.
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 10:35   #15
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.257
Standard

Zitat:
Zitat von loki Beitrag anzeigen
....
@fosti: Wenn du deine Unterlagen wiederfindest und beschreiben könntest was man in Hornresp eintragen muß, könnte ich auch meinen Ripol simulieren und messen.
Ich sehe zu

P.S.: Mir hat er auch einen RiPol ausgelegt, der bestens funktioniert....der Preis inkl. der pass. Entzerrung war angemessen!
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 15:59   #16
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.126
Standard

Zitat:
Zitat von loki Beitrag anzeigen
Eine Simulation-SW wäre wünschenswert, wenn sie dann auch zuverlässig ist.
Nimm ABEC.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 19:47   #17
Gaga
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 1.348
Standard

...oder AKABAK: Siehe hier, oder da.

Trotzdem interessiert mich natürlich auch, ob die Simu mit AJ-Horn zu machen ist.

Gruß,
Christoph
Gaga ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.