DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2016, 17:15   #29
SNT
HSG Bayern
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.694
Standard

Hi Dominic,

mehr ist manchmal besser als weniger...

Ich würde alles dran setzen damit der Verstärker später eben nicht aussieht wie nur ein normaler, aber riesengroßer - Röhrenverstärker, sondern wie ein moderner Verstärker. Ansonsten läufst Du Gefahr, dass das ganze am Ende aussieht wie ein einzig hässliches, altes Röhrenmonster. Diese schmalen Aussteuerungsanzeigen würde ich also als Designelement drinnen lassen. Außerdem siehts gerendert immer gut und modern aus....da kannst Du also ruhig mit mehr Designelementen planen.... Auch die hellen Alufräskanten würde ich jetzt nicht so lassen, sondern zu einem Gerätehersteller gehen, der das Teil biegen und pulverbeschichten kann. Es ist echt schwierig einen Röhrenverstärker am Ende richtig edel aussehen zu lassen, wovon ich jetzt erst mal ausgehe wenn ich mir die Gesamtanlage mal so ansehe. Arbeite vielleicht mit Glaseinsätzen an der Front, dann hast Du ein Designelement mehr. Das Problem ist dass sich Dein Röhrenverstärker während des Entwicklungsverlaufes auf Grund von praktischen Erfordernissen zunächst massiv in Richtung 'old style' entwickeln wird (was man übrigens jetzt bereits schon etwas erkennen kann) , und du ständig versuchen musst eben genau diese Mauer in Deinem Design zu durchbrechen.

Damit die höhere Gehäusehöhe eleganter wirkt, würde ich den ganzen Aufbau erheblich großflächiger gestalten, was dann auch thermisch besser ist. Wuchtig ist das Teil sowieso...
Ich würde mir also genrell mehr Montagefläche lassen. Schnuckelig wird thermisch nicht klappen. Wer weiss, vielleicht brauchst Du ja auch mit Schaltentzteil ein Kühlblech. Außerdem ist jedes bisschen weniger Lüfter natürlich weniger Gesamtgeräusch. Ich sehe da auch ein Problem wenn sich die Röhren gegenseitig aufheizen....also nimm lieber nur eine. 50 Watt Audio Class-A Triode reichen völlig aus um Dir nen Platz im Triodenhimmel zu sichern.

Summasummarum: Ich würde nur eine Leistungsröhre pro Kanal verwenden und somit die Gesamtverlustleistung reduzieren. Dann ist es auch immer noch ein mords Trumm. Lass Dir in jedem Fall mehr Aufbaufläche, besonders wenn Du unbedingt zwei Röhren verwenden möchtest, Weiterhin : Think big! & Size Matters!

Gruß von Sven

Geändert von SNT (23.07.2016 um 19:19 Uhr).
SNT ist offline   Mit Zitat antworten
 
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.