DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2017, 17:13   #14
_Nico_
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Ort: OWL
Beiträge: 161
Standard

Zitat:
Zitat von Jackelbarto Beitrag anzeigen
Moin,

herzlichen Dank für diesen Tip mit den Modulen und auch für die Beschreibung.

Ich weiß allerdings nicht was mit Buffered und Unbuffered gemeint ist.....
Bei meinen UCD400HG HxR und UCD700HG HxR stellte sich die Frage nicht, die werden einfach sym. angeschlossen und klingen super.

Ich nutze bei mir den Nakamichi AV1 und/oder den Traktor Kontrol S4, beides jeweils mit sym. Ausgängen. Sind die jetzt Buffered oder nicht?

Grüße
Rene
Hallo Rene,

die UCD400 OEM haben wie die bereits von Dir verwendeten Module die Möglichkeit symmetrisch / balanced angeschlossen zu werden.

Das funktioniert sowohl wenn man den onboard Buffer verwendet oder nicht.

In dem Beispiel von Michael geht das Signalüber die XLR-Verbindung in den Buffer. Die Ausgänge des Buffers sind dann an den eigentlichen Endstufeneingang gebrückt.

Ob jetzt mit Buffer oder ohne direkt an die Endstufe hängt von Deiner Vorstufe ab.

Mit verwendetem onboard Buffer hat das Modul eine Spannungsverstärkung von 26,5dB (ca. Faktor 21). Damit reichen aus der Vorstufe ca 1,9Vrms um die Endstufe an 4Ohm mit Nennleistung auszusteuern.

Ohne den Buffer bleibt lediglich die Verstärkung der Endstufe. Die ist bei 13dB (ca. Faktor 4,5). Um in diesem Fall die gleiche Aussteuerung wie mit Buffer zu erreichen benötigt es ca. 8,9Vrms (21/4,5*1,9) aus der Vorstufe welche die Selbige auch stabil an die bereits von Michael genannte, deutlich niedrigere Eingangsimpedanz liefern muss.

Gruß

Nico
_Nico_ ist offline   Mit Zitat antworten
 
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.