DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.06.2012, 15:35   #172
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 987
Standard DIRAC live

Hallo zusammen,

habe gestern erstmals etwas länger mit unterschiedlicher Musik und an unterschiedlichen Sitzplätzen in meinem Wohnzimmer mit und ohne DIRAC gehört. Vorher drei völlig unterschiedliche Hörplätze vermessen und verschiedene Filter erstellt (für die drei Sitzplätze jeweils mit unterschiedlicher Bassanhebung und Höhenabsenkung).
Die Vermessung und Filtererstellung geht schnell und sehr einfach - die Bedienung des Programms ist wirklich simpel und intuitiv.
Im DIRAC Player dann 4 Filter geladen und gehört…
Das Ergebnis: mit DIRAC klingt alles perfekter und stimmiger. "Härten" oder tonale "Überspitzungen" die bislang bei einigen Musikstücken (Frauenstimmen, Saxophon o. ä...) vorkamen, sind weg!
Und das auf allen Hörplätzen!!!
Selbst wenn nicht die Filterkurve für den jeweiligen Hörplatz eingestellt ist klingt es merklich besser – die entsprechende Filterung gibt dann noch ein bisschen bessere Mittenlokalisation.
Im Bassbereich klingt es mit DIRAC „tockener“ und sauberer, wenn auch etwas „dünner“ – aber ich denke vorher war es mit Raummoden zuviel. Jedenfalls klingt es jetzt deutlich „runder“.
Die räumliche Abbildung ist ebenfalls präziser und realistischer geworden.

Kurz gesagt, DIRAC überzeugt mich in jeder Hinsicht.

Daß der Raum und seine "Tonalität" bzw. eine tonale Ausgewogenheit, einen so wesentlichen Einfluss auf die Wiedergabe hat, habe ich lange auch nicht geglaubt. Erst in der letzten Zeit habe ich mich mehr damit beschäftigt und suchte nach geeigneten Lösungen (..mehr zur Vorgeschichte und meiner Suche unter http://www.hifi-selbstbau.de/index.p...018&Itemid=197).

Da ich auch gerne wissen will, warum etwas Anders ist und was sich im Signalweg tut, habe ich mich auch ein wenig mit der Theorie hinter DIRAC beschäftigt (http://www.dirac.se/media/12044/on_room_correction.pdf).
Deren Konzept und Herangehensweise klingt schon recht einleuchtend. Als überzeugter Manger-Hörer ist für mich natürlich die zeitliche Betrachtung des Schallsignals wichtig – und das ist einer der wesentlichen Eigenschaften von DIRAC. Offenbar haben die viel Wissen und Erfahrung im Bereich Raumakustik und –Korrektur und ich denke es ist zur Zeit eine der besten Lösungen.

Noch ein Wort zur „Investition“, denn für rund 600 Euro (DIRAC -25% plus XTZ-Mic) hätte ich auch neue Hardware kaufen können:
Meiner Einschätzung nach, ist dieses Maß an Verbesserung bei mir auf „herkömmlichen“ Wege nicht zu erreichen (mal von Umzug in einen optimierten Hörraum abgesehen). Weder neue Endstufen, neuer DAC, neue Kabel oder andere „Hardware“ hätten das gebracht - der ungünstige Raum wäre ja geblieben. In meiner HiFi-Geschichte gab es bisher auch wenig, was ein solches Maß an „Verbesserung“ brachte (…die Manger-Wandler waren seinerzeit so was…) – aber manches kostete deutlich mehr als DIRAC.

Soweit mal meine ersten Eindrücke von DIRAC live

Grüsse Joachim


PS.:
In einem anderen Forum wird auch die Installation und Stabilität von DIRAC besprochen – bei mir läuft die DIRAC-Vollversion (1.0) auf einem schwarzen MacBook mit OS 10.7, iTunes und PureMusic bislang sehr stabil und völlig problemlos.
Auf einem Unibody-MacBook (erste Serie) mit OS 10.5 stürzte die Demo-Version beim Speichern der Filter hin und wieder ab. Beim zweiten Anlauf klappte es dann und ich konnte problemlos hören (der Player lief stabil).
Beim Mac hilft es oft, von Zeit zu Zeit die Zugriffsrechte zu reparieren (Festplattendienstprogramm -> Laufwerke überprüfen).
Bei mir war übrigens auch der Ordner „User/Library“ unsichtbar – hierhin unter „Application Support/DIRAC“ werden die Filter und Projektdateien von DIRAC gespeichert – wenn man diesen Ordner sichtbar macht (Terminal-Befehl: „chflags nohidden ~/Library“), gelangt man auch zu den entsprechenden Dateien – wenn man es denn braucht ;-)).

Geändert von Diskus_GL (21.06.2012 um 14:44 Uhr). Grund: Aktualisierung
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
 
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.