DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2017, 07:45   #6
JFA
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: OWL
Beiträge: 1.240
Standard

Zitat:
Zitat von Alexander Beitrag anzeigen
50dB auf der Y-Achse, 800x530px (3:2), 5dB-Unterteilung auf der Y-Achse, 24oct. Glättung
[...]
Quizfrage(n)
Aus welcher der beiden Darstellungen ist genauer abzulesen in welcher "Range" der Lautsprecher läuft,
bzw. wo der LS am lautesten/leisesten ist?
Die 50 dB

Im Ernst: ich habe mich an die 50dB so sehr gewöhnt, dass es mir einfach natürlich vorkommt. 50dB Range ist auch sinnvoll, denn üblicherweise sind nach oben 10dB Platz und nach unten dann noch 40dB, also nach oben 10fache Leistung und nach unten 1/10000tel Leistung. Mehr ist normalerweise nicht nötig (in besonderen Fällen allerdings schon).

Wenn dann jemand eine Darstellung mit 70dB macht, gute Güte, da geht die Welt nicht unter. Die 2dB Unterteilung hilft ungemein, nicht zu vergessen die Liniendicke der Messkurven.

Die 1/9 Oktave dagegen finde ich viel zu fein. Ich nehme immer 1/6*, und das ist manchmal noch zu "wild". Normalerweise würde ich für Darstellungen zur Veröffentlichung 1/3 nehmen, aber dann kommen wirklich die Beschwerden (wobei die mir dann die technische Begründung für eine feinere Auflösung nennen sollen, bitte schön). Bei 70dB und 1/6 wäre es allerdings wahrscheinlich wirklich schon zu glatt, also ist 1/9 vielleicht die bessere Wahl.

*und glätte den Rest im Kopf
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
 
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.